(David Berger) Wie heute zahlreiche Medien unter Berufung auf neueste Zahlen des BKA berichten, haben die Hassverbrechen gegen Christen in Deutschland im vergangenen Jahr enorm zugenommen. In fast allen Fällen gehen die Verbrechen von fanatischen, nach Deutschland eingewanderten Muslimen aus.

2017 gab es fast 100 Angriffe auf Christen, weil sie Christen sind. Darunter der Mordfall an einer Afghanin, die vom Islam zum Christentum übergetreten war. Derzeit läuft das Verfahren gegen den Mörder.

JouWatch dazu: „Der nun 30-jährige Täter Hamidullah Moradi hatte am 29.4.2017 die 39-jährige Farimah Seadie vor den Augen ihrer beiden Kinder, damals 5 und 11, mit einem Messer regelrecht hingerichtet. „Es war eine islamische Hinrichtung auf offener Straße“, sagte uns damals die Schwester der verstorbenen, Somi Azemi: „Meine Schwester musste Sterben, weil sie Christin geworden ist.“

Außerdem verzeichnet das BKA neun Körperverletzungen und ein Fall von Brandstiftung.

Während Merkel, Pfarrerstochter und Mitglied einer Partie, die das „C“ in ihrem Namen trägt, zu diesen Übergriffen schweigt, äußerte sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) zu der Zunahme der Hassverbrechen gegen Christen durch eingewanderte Muslime:

„Wer hier leben will, muss sich zwingend von einer christenfeindlichen Gesinnung verabschieden“.

Ob solche Forderungen wirklich Folgen haben, wenn die Justiz nicht endlich mit aller Härte gegen diese Verbrechen vorgeht, ist sehr zweifelhaft.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

19 Kommentare

  1. Natürlich schweigt das erbärmliche MerKILL dazu – die hat doch anderes zu tun:

    Die schreit doch nur wenn es einen ihrer widerlichen Schranzen und Speichellecker ISlam – beKifften Flüchtilanten Herankarrer – Bonzen trifft – der elende BGM von Altena, nur leicht am Hals geritzt – da muss man doch aufschreien!

    Wenn dagenen in Deutschland von den zugerungnen, von MerKILL auf unser aller Kosten hereingeschleppten ‚Soooo bereichernden Messerkünstler – Goldstücken‘ auf offener Sttrasse Menschen abgeschlchtet werden, das interessiert doch MerKIll nicht!

    Die schert sich um Deutschland doch einen Dreck!

    Die interessiert doch nur, wie sie mit allen Mitteln an der MACHT bleibt‘ – koste es was es wolle!

    Und allein zu diesem Zwecke tut sich wieder eine neue unheilvolle Allianz der krachenden Wahlverlierer namens ‚GrUKo‘ zusammen, mit dem fast noch schlimmeren (‚Familien’nachzug als Hauptanliegen, man fasst es kaum!), unsäglichen Würstchen aus Würselen, Schulz, dem OBER-Wendehals.

    Und warum wohl fürchten diese ‚Machterhaltungs – Blockparteien‘ die angezeigten Neuwahlen geradezu wie der Teufel das Weihwasser?

  2. Es gibt einen Krieg auf der Welt. Der Islam hat uns Christen und anderen Religion den Krieg erklärt. Das muss man so sehen. Ich frage mich wie das in Europa in 20 Jahren aussieht, noch sind sie die Minderheit in Europa ca 10% wie entwickelt sich das wenn sie 30 oder 40% der einheimischen Bevölkerung erreicht haben. Dann haben wir hier Libanon, Nigeria, Irak, andere asiatische und afrikanische Länder. Bis da bin ich schon im Himmel und hoffentlich haben meine Kinder und Enkelkinder das Land verlassen. Das ist Frau Merkel👹👹👹👹👹

  3. Die wahren Schuldigen sind nicht nur die Hassverbrecher, sondern diejenigen, die sie unkontrolliert ins Land herein gelassen haben und von Facharbeitern (Merkel), Goldstücken (Schulz) und Bereicherung (Göring-Eckardt) schwadroniert haben. Unsere Bevölkerung wird von Salafisten und anderen radikalen Muslimgruppen zunehmend drangsaliert und terrorisiert, doch unsere gehirngewaschenen Politclowns hofieren weiter der gewaltbereiten und intoleranten Fratze des Islam und machen noch Bücklinge dazu.

    Ekelhaft auch, wie viele potemkinschen Dörfer unsere islamfreundlichen Mainstream-Medien hier aufbauen, wenn es um die journalistische Aufarbeitung solch barbarischer, von religiöser Ideologie geprägten Gewaltverbrechen geht! Wo bleiben denn da die sonst so viel gelobten Lichterkettenaufrufe von Claudia Roth und Simone Peter, wo der „mitfühlende“ SZ-Kommentar eines Heribert Prantl?

    Feige wegducken, ein Weiter-so mit der GroKo-3-Affen-Politik (nichts sehen, nichts hören, nichts sagen), und aus dem Land der Dichter und Denker wird ein Land der Kriecher und Henker (letztere aus dem viel gelobten Bereicherungsumfeld).

    Wohltuende Ausnahmen: Sie, Herr Berger, mit philosophia perennis, einer, der sich traut, zusammen mit einer stetig wachsenden Forengemeinde Wahrheiten ans Licht zu bringen, die sonst keiner schreiben will; aber auch cicero, pi-news, epoch times u. v. a.

    Der einzige Lichtblick im Bundestag allerdings ist zur Zeit nur die AfD, sie treibt mit ihrer unverbümten Art, die Wahrheit zu sagen, alle anderen Parteien vor sich her, allen voran die CSU, die ja im Herbst in Bayern unbedingt wiedergewählt werden will. Mit der Migranten-GroKo wird sie allerdings untergehen, denn die Wähler durchschauen das unwürdige Ränkespiel von Seehofer/Herrmann ganz genau.

    Was, liebe Forengemeinde, hätte wohl Franz Josef Strauß angesichts der seit 2015 andauernden Identitätskrise der CSU gesagt, ich glaube, er hätte ein Bibelzitat herangezogen:

    „Lazarus, steh auf, nimm dein Bett und geh‘!“

    Profaner ausgedrückt, höchste Zeit für den Beschluss von Wildbad Kreuth! Und besser spät, als nie! Dann bekäme der Freud’sche Versprecher von FJS damals gleich wieder einer tragenden Bedeutung zu:

    „Wir von der CSU/CSU …“

  4. Ich glaube die Menschheit hat tatsächlich aus der Geschichte gelernt, dass sie nichts gelernt hat.
    Genauso wie im Christentum gibt es innerhalb des Islams verschiedene Gruppierungen. Dasselbe gilt auch für das Judentum.
    Wann hört denn diese bescheuerte Reduzierung auf die Glaubenszugehörigkeit endlich auf. Ich bin Christin, gehöre aber nicht dem katholischen Glauben an.
    Die Rechenschaft, die jeder am Schluss seines Lebens abgeben muss, hat mit Sicherheit nichts mit der Glaubensrichtung zu tun, sondern was für ein Mensch man war. Und danach sollte ein Mensch beurteilt werden. Und nicht nach seiner Glaubenszugehörigkeit

  5. Da wir schon eine ganze Weile keinen großen Terroranschlag mehr erleben durften hier in Deutschland gibt es eigentlich nur eine Erklärung dafür: Die Strategie wurde dahingehend geändert dass es keine großen Anschläge mehr gibt, die sind zu medienträchtig und kaum unter der Decke zu halten. Dafür gibt es nun jeden Tag Angriffe, Messerstechereien, Vergewaltigungen und Morde an verschiedenen Orten. Die Schweinemedien sind alle angewiesen diese Meldungen entweder komplett zu unterdrücken oder ins Lächerliche zu schreiben, bisher funktioniert das noch relatv gut. Diese Strategie lässt weiterhin darauf schließen dass hier die Goldstücke von Führungsoffizieren entsprechend instruiert und geleitet werden, mit Geld, Drogen und Ausrüstung versorgt werden. In diesem Terrorstaat ist mittlerweile alles möglich. Man sollte sehr aufmerksam und hellwach sein wenn man raus muss. Und die immer mehr um sich greifende Unsitte mit Kopfhörern und lauter Musik auf dem Kopf sollte man auch tunlichst unterlassen !

  6. Ach, schau an. In D gibt es Christen ? Ja wo kommen die denn her ?
    So etwas hätte man den „Neubürgern“ doch vor der Anreise sagen müssen.
    Aber naja, wenn „man = Mann“ schon mal hier ist dann kann man das ja ändern. Nichts ist für ewig.

  7. Die Strafen gegen solche Straftäter sind zu lasch.
    Mittelalter kann man nur mit sich Selbst bekämpfen. Setzt diese Galgenvögel in den Knast, und gebt ihnen nur Schwein zu essen, badet Sie in deren Blut und macht ihnen begreiflich, das Allah keine 70 Jungfrauen für Sie bereithält…..

  8. Nicht nur hier Lebende Christen,werden Opfer zunehmender Gewalt,sondern auch alle damit
    empfundene Institutionen und Symbole wie Kirchen,Friedhöfe und Gipfelkreuze!
    Link dazu ,auch die Kommentare sind interessant.

    michael-mannheimer.net/2018/01/28/deutschland-zunehmende-kirchenschaendungen-seitens-immigrierter-merkel-moslems/

  9. 100? Da haben sie wohl eine 0 vergessen. Oder sie haben nur die Verbrechen mit tödlichem Ausgang gezählt. Die Dunkelziffer liegt mit Sicherheit deutlich höher.
    Man schaue sich mal die Berichte von verfolgten Christen in deutschen Flüchtlingsunterkünften auf opendoors.de an.

  10. In Bayern gibt es im Herbst Wahlen. Er muss bis dahin die bayerische Wähler beruhigen, überzeugen und für die Wahl fit machen. Der Problembär…

  11. Herrmann verlangte: „Integration in Deutschland bedeute, „ohne Wenn und Aber“ die christlich-abendländische Wertekultur zu tolerieren.“

    „Tolerieren“ bedeutet nicht mehr als „erdulden“, „ertragen“. Ich denke, in einem traditionell christlich geprägten Land sollte man erwarten können, dass die ursprügliche Bevölkerung nicht nur geduldet und ertragen wird, sondern akzeptiert und respektiert würde.

  12. Dafür sollten wir uns doch bei Papst Franziskus der sich als Repräsentant der Christen in Rom feiern lässt aber selbige mit seiner Aufforderung die Christenschlächter nach Europa ein zu laden verachtet doch unterwürfig danken. Auch Bedford Strom, diesem Brechreizmittel, der nur SPD Parteipropaganda und antichristliche Botschaften von der Kanzel auf die Gläubigen abwirft (denn das er einzig und allein unfähig ist die geistliche Botschaft des Christentums zu verstehen glaube ich nicht, da er sich schon über Posten bei Muslimen orientiert) und so tut als gäbe es keine Christenverfolgung und nur die armen Muslime müssen leiden und auch noch seine Ergüsse im Chrismon drucken lässt… Verzeihung ich muss k….

  13. Joachim Herrmann ist doch auch nur ein Heuchler, wie alle anderen.
    Die Islamkritikerin, Sabatina James, sagte bei einem Interview, dass unsere Regierung bewusst muslimische Flüchtlinge bevorzugt und christliche zurückweist.

  14. Und selbst diese „Statistik“ ist geschönt.
    Ja – mittlerweile kann man einfach nicht mehr a l l e s den „Nazis“ in die Schuhe schieben.
    Und es wird jetzt immer schlimmer werden, zumal sie immer noch mehr reinlassen.

    • Alle, die sich gegen die Bedrohung und gegen die (Einzelfall)gewalt im Namen des Islam wehren, sind Nazis. Dass der zu friedlicher Lebensweise nach den Menschenrechten erzogene Mitteleuropäer trotz geschönter Kriminalitätsstatistik ein „Nazi“ sein soll, ist doppelt perfide, wenn das was hier abläuft, der einheimischen Bevölkerung Angst macht. Fast alle „Flüchtlinge“ kommen aus gewaltbereiten Kulturen mit islamischer Ideologie inklusive hinterhältigem Terrorismus.die Bürger fühlen sich von der Politik verlassen, der demokratische Staat hat nicht die Mittel, sich gegen diese barbarische Kultur zu wehren. Polizei und Bundeswehr sind schon zahlenmäßig überfordert. Der Waffenschmuggel funktioniert fast unkontrolliert, bald wird aber der gesetzestreue Bürger einen Waffenschein für den Kauf von Zahnstochern brauchen. Waffen muss man seinem unmündigen Volk auch in der Gefahr vorenthalten, um das Volk vor sich selbst zu schützen. Glückliches amerikanisches Volk, das sich trotz seines Grundrechts auf Waffenbesitz immer noch nicht selbst ausgerottet hat. Im Grundgesetz steht auch etwas vom Recht auf Widerstand. Zur Zeit hat man schon fast schon Angst, eine andere Meinung zu haben (schon wieder An g s t). Wenn man sich über die Geschichte (Ausbreitung des Islams) infomiert, weiß man, dass man Angst haben muss.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here