Kniefall vor iranischen Terroristen und Unrechtsfunktionären: Wie sich die Merkelrepublik auf Kosten der Menschenrechte zur Sklavin der Mullahs macht. Ein Gastbeitrag von Adam Elnakhal.

Nicht nur in der Migrationspolitik ist Deutschland Spitzenreiter. Auch was seine Beziehungen zum islamextremistischen Allah- und Mullahstaat Iran angeht, sticht Deutschland unter allen europäischen Nachbarn hervor. Nach Afghanistan und Pakistan ist die Bundesrepublik der Staat weltweit mit den meisten diplomatischen Vertretung der Islamischen Republik Iran – jenem Staat, der Apostasie (Glaubensabfall) vom Islam, Homosexualität, Ehebruch und andere Verstöße gegen die Scharia mit dem Tod bestraft und so ziemlich alle Register zieht (außer jene der demokratischen Freiheit).

Neben der Botschaft in Berlin unterhält die islamisch-iranische Blutdiktatur der Ayatollahs Generalkonsulate in Hamburg, Frankfurt am Main und München. In Hamburg und Frankfurt am Main betreibt der Islamstaat sogar Schulen und man kann sich nur noch fragen, ob der deutsche Staat inzwischen auf beiden Augen vollständig erblindet ist, dass seine Aufsichtsbehörden diese „Schulen“ genehmigen.

Was in diesen Lehranstalten des Irans unterrichtet wird, dringt nicht an die Öffentlichkeit. Es liegt aber nahe, dass der Betreiber (der iranische Staat) wie bei jedem anderen Schulträger auch, darauf bedacht ist, dass seine Weltanschauung keinen Schaden nimmt.

Doch als ob diese Außen- und „Bildungs-„posten des Irans in Deutschland nicht schon skandalös genug wären, weilte der von 1999 bis 2009 höchste Richter des iranischen Unrechtsregimes, Ayatollah Seyyed Mahmud Haschemi Schahrudi, jüngst in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover zwecks medizinischer Behandlung. Vom 21. Dezember 2017 bis zum 10. Januar 2018 genoss er eine Behandlung in der neurochirurgischen Klinik ‚International Neuroscience Institute GmbH‘ (INI), die der normale deutsche Kassenpatient – selbst im Bedarfsfalle – wohl nie von innen sehen wird.

Ayatollah Mahmud Haschemi Schahrudi ordnete Folter und Todesurteile auch für Minderjährige an das humanistische Deutschland belohnt ihn mit Polizeischutz. Denn obwohl mehrere Strafanzeigen beim Generalbundesanwalt eingegangen ist, schützte die Polizei ihn sowohl in der luxuriösen Privatklinik im hannoverschen Stadtbezirk Buchholz-Kleefeld als auch bei seiner dann doch schnell erfolgten fluchtartigen Ausreise, nachdem etwa 200 Auslandsiraner vor dem Krankenhaus demonstriert haben. Es ist nicht der erste Skandal dieser Art an diesem Klinikum.

Im Jahre 2005 wurde dort der usbekische Innenminister behandelt, der ebenfalls – trotz Anzeigen beim Generalbundesanwalt – ausreisen durfte.

Entsprechend der Kundschaft aus dem islamischen Kulturkreis bietet die Klinikwebseite neben Information auf Deutsch und Englisch noch (ausschließlich) auf Arabisch an, dass in Deutschland inzwischen wichtiger zu sein scheint als Französisch, Spanisch, Italienisch und Russisch.

Dass kein Haftbefehl gegen den Unrechts-Ayatollah erging, spricht Bände über den Zustand dieser Republik.

Gegen Religionskritik und Regierungskritik gehen die Maas’schen Sturmtruppen im Netz gnadenlos vor. Kindermörder und Unrechtsrichter aus der mit brutalsten Diktatur dieses Planeten erhalten stattdessen ein Visum und die Ausreise mit Polizeigeleit.

Man darf festhalten (oder darf es nach gegenwärtiger Gesetzeslage/Auslegung eben auch nicht mehr): Wer ein Freund von SPD-Sigi und den Segen der CDU besitzt, der darf die schlimmsten Verbrechen begehen und dem wird trotzdem kein Haar gekrümmt. Das deutsche Recht gilt in Deutschland – es sei denn dass die Scharia-Partei Deutschlands (SPD) in Zusammenarbeit mit der Halbmondbewegung C*DU etwas anderes bestimmt.

Es ist das alte Problem, dass der Bundesanwalt, wie alle Staatsanwälte in dieser Republik, weisungsgebundene politische Beamte sind, die so unabhängig sind wie der öffentlich-rechtliche Qualitätsfunk. Der Ayatollah stand unter dem Schutz der Bundesregierung. Ihm wurde kein Haar gekrümmt aus dem einzigen Grund, damit Sigmar Gabriel in Teheran weiterhin lächelnd und wohlwollend empfangen wird.

Dies alles spielt sich im Januar 2018 mitten im „humanistischen“ Deutschland ab.

Doch auch das ist noch nicht alles: Am Mittwoch, den 17. Januar berichtete die BILD-Zeitung über Razzien gegen iranische Agenten in gleich vier Bundesländern. Da sich die Behörden nicht weiter zu den Vorgängen äußern, kann man nur mutmaßen und das Schweigen entsprechend interpretieren.

Übrigens fanden in Hamburg und Frankfurt am Main wohl keine Razzien statt – jene Orte, wo der Iran Generalkonsulate und Schulen unterhält. Wahrscheinlich darf man dort sehr beruhigt sein, dass alles in Ordnung ist… Oder um frei mit den Worten unseres Bundesinnenministers zu schließen: Es könnte Information vorliegen, welche die Bevölkerung nur beunruhigen würden.

Kanada und die Vereinigten Staaten von Amerika (und natürlich der Staat Israel) existieren sehr gut ohne bilaterale Beziehungen zur Islamischen Republik Iran und ohne sich an den Opfern der islamextremistischen, iranischen Blutdiktatur zu versündigen. Doch die Betonköpfe im Berliner Regierungsviertel haben weder ausreichend Sinnesorgane noch Verstand oder gar ein Gewissen…

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

15 Kommentare

  1. Bei Desinteresse für deutsche Bevölkerung kann man auch keine Empathie für Opfer der islamischen klerikalen Diktatur in Iran erwarten. Erosion der Rechtsstaatlichkeit in Deutschland geht Hand in Hand mit sinkeneden moralischen Maßstäben der deutschen Regierung!

  2. Abkommen oder gar Verträge …
    Interessieren die noch jemanden ?
    Duplin/ Schengen Verträge (!) meint man in Brüssel … mit einem Wisch wegfegen zu können.
    Und sie werden wegwischen … bis vor lauter Schmier(erei) diese „ eu“sich in Blindfahrt gegenseitig gegen die Wand fährt.
    Ich traue weder den drei Weltideologien – noch den drei Weltmächten… diese haben dieser „eu“längst ein Schicksal zugeteilt.
    Wenn von europäischer Politik, von europäischen Werten die Rede in den hohen Häusern die Rede ist … wird schon mal geologisch einiges „verschoben“ !
    Diese „eu“ war und ist nicht EUROPA !
    George Friedman ( Stratfor-Rede) hat das klar definiert … ganz offen erklärt.

  3. War der heutige Iran nicht schon mal auf einem anderen Weg ?!
    Der wurde aber zerstört, damit steht Persien aber mitnichten nicht alleine … …
    Aktuell ( nach Irak, Libyen und Syrien) Argentinien, Venezuela, Brasilien – weiter afrikanische Staaten – und zurück in den Nahen wie fernen Osten. Nord-Korea nicht zu vergessen -und die Ukraine auch nicht !

    Und das sind nur die bekanntesten „Konflikte“, der Jemen wird – wenn überhaupt – nur am äußersten Rand erwähnt.

    Warum kann ein Erdogan Angriffe in Nordsyrien starten ?

    D ist eine Rüstungsindustrie … steht weltweit … an dritter Stelle !
    D ist dadurch zur innert dieser „EU“ auch zu einer Asylindustrie … mutiert …

    NIE wieder KRIEG !
    Und wo allüberall halten unsere Soldaten ihre Köpfe hin um Handelswege (! ) zu verteidigen ?

    Während die wehrtüchtigen dieser Länder hier „Milch und Honig“ genießen …

    IRRE !

  4. Abseits der Gepflogenheiten, notwendig und klug zu ausländischen Staaten und ihren Regimen trotz Unverträglichkeiten Beziehungen auf gewaltfreier Koexistenz zu unterhalten und abseits der gewiß zu beachtenden Machenschaften gewisser Mächte und Kreise ist ganz klar:

    Kein anständiger Mensch und freiheitliche Patriot darf zu der Unterdrückung und zu den Morden des abstoßenden islam-extremen Mullah-Regemies im Iran Appeasement, Verharmlosung oder gar Parteinahme (letzteres oft verdeckt unter vorgeblich edlem anti-imperialistischem Gehabe) pflegen.

    Ein Autor Rückert und einige dubiose Figuren wie Springer vom national-rechten Flügel der AFD HABEN daher IM freiheitlichen LAGER NICHTS VERLOREN!! Und rutscht die AfD wie zu Putin auf diesen -aus West-Ablehnung kommenden- Kurs ab, wird sie eine MENGE andersdenkender Anhänger verlieren.

    • Lieber 68iger,
      ich habe gar nichts verharmlost. Nie war ich ein Fürsprecher der Mullahs. Den Islam lehne ich insgesamt ab und spreche mich oft genug gegen die Islamisierung Europas aus.
      Allerdings, und das passt einigen sicher nicht, wehre ich mich ganz entschieden gegen eine Teilnahme an der Zerstörung anderer Länder und benenne die Zerstörer!
      Die US-Maxime aus dem Vietnamkrieg „Wir mussten die Stadt zerstören um sie zu retten!“ umfasst ja nun ganze Länder und so wie es aussieht, kommen wir auch noch dran.
      Vielleicht vertreten Sie die „Linie Nethanjahu“. Der konnte von Obama nur mühsam gezügelt werden, sonst wäre der Iran schon zerstört.
      Die Lage für Israel ist sehr schwierig. Sollte sich aber das Land der Devise hingegen, es könne nur überleben, wenn es sich mit einem Wall aus Schutt und Leichen umgebe (Schamir: den Nahen Osten in einen nuklearen Holocaust verwandeln), so würde das seinem Gott nicht gefallen.
      Mir scheint, dass dort die „Option Gott ist Frieden“ verdrängt wird.

      Ich gehöre keiner Partei und keinem Lager an, und dieser Papst hat mich veranlasst, mich zu exkommunizieren. Erst wenn er und seine Truppe im Sünderhemdchen Kirchbuß tun, könnte es wieder was werden. Aber das erlebe ich vermutlich nicht mehr.

  5. Während die vier großen Strömungen im sunnitischen Islam aktive Landnahme für Muslime als Pflicht sehen, ist das in der Schia nicht der Fall. Der Iran unterstützt seine Glaubensbrüder im Jemen und an der Levante. Saudi-Arabien hingegen drängt expansiv nach außen, so auch in die BRD.
    Warum wird ständig vor dem gefährlichen Iran gewarnt, aber nie vor den Wahabiten?
    Die Antwort hängt mit den nahöstlichen Konstellationen zusammen. Europa ist da nur Laufbursche!
    Der Gaddafi war so wenig gut wie der Assad, aber für ihre Länder waren sie viel besser als das, was die USA und ihre „Helper“ ihnen antaten! So auch im Iran.
    Dem Iran soll das syrische Schicksal bereitet werden mit zusätzlichen enormen Flüchtlingsströmen, die wir dann zu „schaffen“ hätten. Die psychologischen Kriegsvorbereitungen haben begonnen.
    Ich bin überzeugt, dass mit dem „Überfall auf den Iran“ der ganz „große Abwasch“ ansteht. Der Geist des Verderbens geht da aus der Flasche! Die gesamte Erde wird umgepflügt.

    • Desinformation und Antiamerikanismus auch bei PP?
      1.Aggressive Iranische Expansion um Horn v. Afrika bis Östl. Mittelmeer kann man nicht leugnen. Iranische Einheiten sind mit Assads und Putins Hilfe bis zu Israelischen und Jordanischen Grenzen in Syrien vorgedrungen.
      Iran bedroht die für Westen wichtige Handelswege wie Straße von Hormuz und Suez Kanal.
      Saudi Arabische Truppen in Europa sind sicherlich noch keinem Europäer aufgefallen?🤡
      2. Vernichtung Israels ist ein Ziel auch der iranischen Außenpolitik!
      3. Assad, Ghadafi, Saddam Hussein und die Mullahs in Teheran waren und sind brutale Terrorherschaften und Drahtzieher
      des int’l Terrorismus!

      • Die Saudis sind mit ihrem Geld, ihrem Salafismus und ihren Moscheen bei uns einmarschiert. Sie sind in Syrien und dem Jemen einmarschiert.
        Grundsätzlich geht ein Abwägen der „Sündenlast“ der Länder ins Abseits. Wer die einen anzeigt entschuldigt damit nicht die anderen!
        Wir (!) haben dort nichts verloren! Wir (!) sollen uns weder im Iran noch in Arabien materiell oder ideell als Richter oder Schiedsrichter aufspielen.
        Aber die Folgen militärischer Aggression in anderen Ländern bedrängen uns (z.B. syrische Flüchtlinge). Und da sehe ich mich berechtigt, meine Meinung zu äußern.
        Ende!

  6. Zum wiederholten Male, Deutschland ist höchstens zweiter bei den „Flüchtlingen“ die ehemalige Schweiz hat x-mal mehr (relativ zur Einwohnerzahl). In der untergegangen Schweiz leben auch nur noch weniger als 50% richtige Schweizer. Naja, bestellt – geliefert.

    Was diesen Islamteufel betrifft, schon die Franzosen machten den ersten Fehler, der den Weltuntergang auslöste. Anstelle dafür zu sorgen, dass Chomeini und seine Mörderbande la grande Nation nicht verlassen kann, hofierte und bejubelte man den noch. Es gibt doch immer wieder Unfälle… Nur so ein Gedanke.

  7. Manche Diktatoren die die Staatskasse der Steuerzahler ausgeplündert haben, sahen nur eine Lösung um das zu vertuschen, Krieg, auch Adolf Hitler. Macron sein Kosmetikkoffer von über 10 bis zwanzigtausend Euro pro Monat wird wohl leer bleiben müssen, es sei denn man presst die Deutschen wie Leibeigene aus. Immerhin, der Krieg ist durch fehlende Friedensverträge noch nicht abgeschlossen, auch wenn wir lange Frieden verzeichnen. Wie sagte Merkels Busenfreund Obama „Deutschland wir immer ein besetztes Land bleiben“ und Claudia Roth hat uns munter an die Türkei verschachert. Özdemir tönte, „Was unsere Großväter der osmanische Reich auszudehnen, schaffen wir“ auf allen Kanälen. Gott erbarm Dich unser und hilf uns das der Alptraum nicht wahr wird.

  8. Wenige Tage nach der Einigung mit den UN-Vetomächten und Deutschland auf ein Atomabkommen ist Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) in den Iran gereist. Er ist der erste Politiker aus einem westlichen Land, der eine diplomatische Reise in den Iran unternimmt, seit das Abkommen steht. zeit.de/wirtschaft/2015-07/sigmar-gabriel-iran-atomabkommen-teheran-hassan-ruhani

  9. Alle Parteisoldaten des Alt Partei Kartells die gegen das eigene Volk arbeiten, gehören mit ihren Seilschaften die dieses Treiben bis ganz nach unten unterstützen zur Rechenschaft gezogen. Man sollte aber auch differenzieren, wer war blauäugiger Mitläufer und wer hat aktiv die Straftaten unserer Deutschlandhasser unterstützt. Auch der Brüsseler Beamtenkoloss dem der Hintern in der Hose brennt wenn sie auf Schmusekurs machen, ist wie der letzte Sozialdemokrat AK Schmidt vor Entstehung der Scharia Partei Deutschlands mit eisernen Besen auszukehren, um die Knechtschaft der Europäer unter NWO Globalisten zu verhindern. Die traurige Wahrheit ist und das wirft auch ein anderes Licht auf Seehofer der schon mal Claudio Roth auszeichnete, dass durch den politischen Verrat am Volk den Schiiten in Berlin, München und Frankfurt das Werkzeug in die Hand gegeben wurde, gegen die Menschen im christlichen Abendland zu kämpfen um eine neue Art Dhimmis für die politisch klerikale Elite zu schaffen. Die traurige Wahrheit kann daher sein, dass blutige Unruhen in den Hauptzentralen unvermeidbar sind und es ist Zeit den Irrsinn zu stoppen, bevor dieser Flächenbrand einen Trauerflor über Deutschland zieht. Werden unsere Polizisten, Sicherheitskräfte, das Militär zum Volk oder den Eliten stehen, das ist hier die Gretchenfrage. Unser Militär wurde bewusst zu Auslandseinsätzen abkommandiert, damit es uns im Ernstfall nicht helfen kann. Uschi scheint wohl das Flattern zu bekommen, weil sie plötzlich keine Verteidigungsministerin mehr sein will, etwas spät finde ich. Der Schaden der rotgrünlinksschwarz versifften Merkelregierung ist angerichtet, aber vielleicht haben wir noch ein Zeit Fenster diesen zu begrenzen. Entschuldigung, ich muss kotzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here