(David Berger) Die letzte Berliner Silvesternacht war unter anderem geprägt durch massive Angriffe auf Feuerwehr und Rettungskräfte.

Dass solche Angriffe in Berlin schon länger eine bedrohliche Dimension angenommen haben, zeigt der Prozess vor dem Berliner Amtsgericht gegen den 31-jährigen Ilker C., der diese Woche begonnen hat.

Die Rettungskräfte waren im Dezember 2016 von einer Frau gerufen worden, die offensichtlich Opfer häuslicher Gewalt geworden war. In der Wohnung fanden sie dann allerdings nur Ilker C. und dessen Vater vor. Als sie sich nach der Frau erkundigten, rastete der Angeklagte total aus, warf mit Gegenständen nach den bis heute unter den schlimmen Erfahrungen leitenden Rettungskräften.

„Ich töte euch alle, ich kille dich und deine Familie“ Und: „Ich töte deine Familie. Ich bekomme raus, wo du wohnst. Ihr Scheißdeutschen, ihr Ungläubigen, ich kille euch und eure Familien.“

rbb abendschau.JPG

Quelle: RBB

Das ganze ereignete sich etwa eine Woche nach dem LKW-Massaker auf dem Berliner Brietscheidplatz. Dass die Rettungskräfte um ihre Familien noch Monate nach der Tat Angst hatten, ist verständlich.

Wie es ihnen auch jetzt sicher nicht leicht fiel, vor Gericht als zeigen auszusagen. Zumal sich bei der „Problemfamilie“ keine Einsicht abzeichnet:

Schon am ersten Verhandlungstag wurde ein Kamerateam des RBB von dem Angeklagten, der in Begleitung seiner Freundin und seines Vaters erschienen war, aggressiv angegriffen

Einer der Notfallsanitäter hat inzwischen seine Stelle in Berlin gekündigt, arbeitet und lebt mit seiner Familie jetzt in einer anderen Stadt. „Weil niemand hinter uns steht“, so sein frustriertes Fazit.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

29 Kommentare

  1. Frauen Demonstration in Kandel
    Am 28.01.2018 15.00 Uhr
    -Sicherheit für uns und unsere Kinder-

    Gegen die steigende importierte Gewalt und Tatenlosigkeit der Politiker
    Gegen die Beschneidung der Frauenrechte.
    Gegen die Relativierung der Straftaten.
    Gegen ständiges wegschauen und endlose Toleranz.

    Väter und Mütter, Omas und Opas,
    Menschen mit Rückgrat, raus aus dem Haus,
    Beweg Euch endlich. Mach endlich was für Eure Kinder !!!
    Auch Deine Familie kann betroffen werden.
    Kandel kann morgen bei Dir sein.

    Elke T. mein Mann ist durch eine Gewalttat gestorben.

  2. Berlin verlassen ist die einzig richtige Entscheidung, machts wie der NOTFALLSANITÄTER und lasst den Senat alleine mit seinem GESOX die keine Steuern zahlen dann sind se pleite!
    Seht Euch das neue Video vom Volkslehrer an, in dem er Statuten für Berliner Schulen mit den Bayrischen vergleicht, da sieht man wieder woraufs dem Senat ankommt, die armen Kinder werden KULTURLOS zu Gesindel erzogen, HOTTENTOTTEN darf man ja sicher nicht sagen, oder?

    • Nein, das ist das! Problem, das Du zu Recht beschreibst!! Wenn das so weitergeht, werden die ersten aufstehen und „Subjekte“, die unsere Kinder umbringen und Frauen vergewaltigen, einfach tot schlagen. Und dann geht’s los. Wollen wir das wirklich? Vielleicht sollte unsere „Regierung“, bevor solche Dinge geschehen, mehr Augenmerk auf die „innere Sicherheit“ legen und ihre debile, naive oder sogar zielgerichtete(?) multikulti, pseudohumane und total verlogene („von Rüstungskonzernen lass ich mich am liebsten zum Essen einladen“) Haltung überdenken. Es stimmt: Berlin Weihnschtsmarkt, Freiburg, Kandel, etc,etc..Es ist die Verantwortung von Frau Merkel – da kann kein „Mainstream“ Journalist daran rütteln, kein mannigfacher Versuch, Ursache und Wirkung zu verdrehen…Und die ganzen dummen Politiker der etablierten Parteien, die sonst meistenteils keiner ordentlichen Arbeit nachgegangen sind und uns mit ihrem blöden Gelaber nur noch anöden auch nicht.

  3. Die Bevölkerung weiß es schon seit langem,.dass man solche Figuren ständig ins Land holt und diese eine Rundumversorgung und Nattenfreiheit genießt. Die Bevölkerung weiß auch, wer für diese Zustände verantwortlich ist. Was ich jetzt noch vermisse, ist Eine Reaktion der Bevölkerung in angemessener Weise. Bis jetzt vermisse ich diese aber. Ohne Aktion, keine Reaktion.

  4. Und weil es hier zum Thema so gut passt, wieder mal eine kleine Auslese.

    1.) Ein Mann hat am Donnerstag in der Berliner S-Bahn eine Frau sexuell belästigt.

    Laut Bundespolizei setzte sich der 40-jährige Mann gegen 21.30 Uhr in einer S-Bahn der Linie S3 neben eine 24-jährige Reisende. Auf der Fahrt zwischen den Bahnhöfen Jannowitzbrücke und Friedrichstraße schob er seine Hand unter den Rock der Geschädigten.

    berliner-zeitung.de/berlin/polizei/s-bahn-mann-schiebt-24-jaehriger-hand-unter-den-rock-und-verfolgt-sie-29520778

    2.) Erneut hat sich in der Berliner S-Bahn ein Mann vor einer Frau entblößt.

    Wie die Bundespolizei berichtet, kam es am Donnerstag um kurz vor elf Uhr in der S7 zwischen den Bahnhöfen Tiergarten und Zoologischer Garten zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Reisenden. Hierbei nahm ein 33-jähriger Mann irrtümlich an, von einer 47-jährigen Frau mit ihrem Tablet fotografiert oder gefilmt worden zu sein.

    berliner-zeitung.de/berlin/polizei/vorfall-in-s-bahn-mann-entbloesst-sich-vor-frau-und-fordert-sie-zum-fotografieren-auf-29520574

    Guter Beitrag in Bazonline.ch

    Der Import von unzähligen Menschen aus gänzlich fremden Kulturen hat eine empfindliche demografische Umschichtung in Gang gesetzt, die existenzielle politische, kulturelle und soziale Risiken birgt. Die grosse Bevölkerung war immer gegen dieses gigantische Sozialexperiment, wurde aber nie nach ihrer Meinung gefragt. Einwände, Widerspruch, Unmut werden bis heute von den Meinungseliten in Politik, Medien und Think-tanks wahlweise als unbedarft, rassistisch, fremdenfeindlich, populistisch abgekanzelt. Der gesellschaftliche Zusammenhalt ist schwer beschädigt, Europa erkennt sich nicht mehr wieder, eine Lösung ist nicht in Sicht.

    bazonline.ch/ausland/europa/mohammeds-sieg/story/12761711

  5. Der arme Junge hat bestimmt von Pro Asyl, der Caritas, der Diakonie und den Grünen zu wenig Liebe und Aufmerksamkeit erfahren. Da müßte sich doch bestimmt eine nette, verständnisvolle junge Dame finden lassen, die sich von dem vermutlich erst 14jährigen Bub gern schächten läßt. Schließlich geht es doch um Toleranz und Weltoffenheit, da muß man halt auch mal zu einem Opfer bereit sein.

  6. Asoziale und IQ-restringierte Muslime sind nicht unser Hauptproblem, sondern ihre Kollaborateure gegen die Zivilgesellschaft!

    „Einer der Notfallsanitäter hat inzwischen seine Stelle in Berlin gekündigt, arbeitet und lebt mit seiner Familie jetzt in einer anderen Stadt. „Weil niemand hinter uns steht“, so sein frustriertes Fazit.“

    Man hätte den Ilkers dieser Republik schnell die Gemächtlänge bestimmt und zu ihrer Frustration amtlich attestiert, wäre die Verwaltung nicht hoch promiskuitiv in Bezug auf den Islam!

    Es fehlt jetzt zum „Normalfall“ nur noch eine RichterIN, die das milde Urteil („zwei ave maria unter Aufsicht“) mit „kulturelle Missverständnisse“ begründet und damit den letzten Akt der Prostitution vollzieht.

  7. Ich schlachte dich! Mit solch einem Klientel will und werde ich nie in friedlicher Form zusammentreffen. Was bilden sich unsere Politiker nur ein? Es ist eine bodenlose Frechheit von uns Offenheit abzuverlangen. Wissen Sie was, bei mir ist endlich Schluss mit lustig. Inzwischen ist mir völlig egal warum sich einer von „diesen“ mir nähert – als Selbstschutz habe ich immer eine passende Abwehrhilfe zur Hand. Egal ob Mann, Frau oder Kind – macht einen Bogen um mich! Klärt gefälligst eure mittelalterlichen Verstimmungen in euren Heimatländern und verschont uns mit eurer kranken Ideologie.

  8. Ein „Hipster-Bart“ der sich freuen sollte, dass niemand hinter ihm steht.

    Ich habe meine Bleibe ja auch in so einem extrem Buntbereich der Republik mit freiem Blick auf die Kuppel des schnellen DITIB Brüters. Auffällig ist, dass solche Hipster-Bärte sehr unauffällig werden, wenn sich Russland-Deutsche in der Nähe aufhalten. Da ist nix mehr von der großen Klappe übrig.
    Wohlan…

  9. Menschen mit dem gleichen Gedankengut strömen weiter in unser Land und niemand beendet das. Ich frage mich ständig warum kommen sie hier nach Deutschland wenn sie uns so hassen. Das kann doch nur ein Einziger Grund sein 1. Das Sozialgeld bekommen ohne zu Arbeit inkl. KV etc. 2.sie glauben tatsächlich daran, dass Ihnen D gehört, weil hier schon 2800 Moscheen auf unserem deutschen Boden stehen. Das nennt man dann Missionieren oder Islamisieren. Die europäische Bevölkerung wird das nicht überleben. Genau so passierte das in Nahem Osten, in Nordafrika und Teile von Asien.

      • Passend dazu:

        Im vergangenen Jahr hat der Anteil der Flüchtlinge unter den Hartz-IV-Beziehern um gut 65 Prozent zugenommen. Für die Bundesagentur für Arbeit ist dieser Anstieg jedoch nicht überraschend.

        Bei den Herkunftsländern handelt es sich um Syrien, Irak, Afghanistan, Eritrea, Iran, Pakistan, Somalia und Nigeria.

        Der Statistik zufolge bezogen im September des vergangenen Jahres 936.407 Männer, Frauen und Kinder aus den genannten Ländern Hartz-IV-Leistungen.

        (BITTE BEACHTEN – NUR AUS DIESEN LÄNDERN) Ohne diejenigen, die schon vorher proportional hoch Hartz bezogen haben und noch beziehen.

        ——————————

        Laßt uns mal nachdenken – also 2017 beziehen fast 1 Million „NEUE“ Hartz-VI, das heißt, sie sind hier anerkannt und haben ein Recht auf eigene Wohnung und Rundumversorgung.

        Laut Medienangaben sollte es aber insgesamt doch ab 2015 nur ca, 1,5 Millionen „Flüchtlinge“gegeben haben. Unter diesen soll es doch auch die Abgelehnten (weiss jemand die Zahlen?) und die, deren Asylantrag noch nicht entschieden sei (weiss jemand auch hier die Zahlen?) und diejenigen, die einfach nicht auffindbar sein sollen (laut Medienberichten ca. 30.000).

        Wir werden überall verarscht, denke ich.
        welt.de/politik/deutschland/article172660377/Bundesagentur-fuer-Arbeit-Mittlerweile-ist-fast-jeder-sechste-Hartz-IV-Empfaenger-ein-Fluechtling.html

      • Aber, aber, das sind doch die zukünftigen Renteneinzahler die wir dringend gebraucht haben!
        Sieht man doch am berechneten Rentenniveau das auf 43% für 2025? „hoch“gerechnet wird.

        Wertvoller als Gold….

        Ich weis nicht was mich mehr Anwidert, das unverschämte Anspruchsdenken dieser Ausländer oder die Dummheit der Politiker und Sozialversicherungsvorstände!

  10. Einem Scheissdeutschen bleibt wieder einmal nur die Forderung: raus mit derart randalierenden, kriminellen Scheisskanaken mitsamt ihren beschissenen, meist steuergeldgemästeten Sippschaften. Es ist an der Zeit dem lästigen Muselklamauk ein Ende zu machen und die geistig unterbelichteten Schwachmaten auf den Boden der Tatsachen, d.h. auf den Boden ihres ursprünglichen Herkunftlandes zurückzubefördern. Dort werden diese großkotzigen Idioten meist sehr schnell ruhiggestellt und auf das reduziert was sie sind, kleine erbärmlich verblödete Arschlöcher.

  11. Zero Tolerance heisst die Devise!
    Grenzen zu, ohne erforderliche Papiere keine Einreise.
    Keine Einreise ohne Anerkennung des Asyls.
    Widerspruch bei Asylentscheidungen abschaffen.
    Drakonische Strafen bei Straftaten vund konsequente Ausweisungen.
    Deutsche Staatsburgerschaft nur extrem selektiv und teuer vergeben.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.