Die ARD missbraucht die „Tagesschau“ als linksradikale Propagandasendung – so die AfD zu den Lobhudeleien der Tagesschau für die linksradikale, vom Verfassungsschutz überwachte Punkrockband „Feine Sahne Fischfilet“.

Zu einer Tagesschausendung vom vergangenen Freitag, in der die linksextreme Punkrockband „Feine Sahne Fischfilet“ fast eine Viertelstunde lang ihre Ansichten verbreiten durfte, äußerte sich der für Medienpolitik zuständige AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn:

„Ich finde es unentschuldbar, in welcher Weise die ARD die Tagesschau für linke Propaganda missbraucht. Hier wird auf Kosten der Gebührenzahler Personen eine große Bühne gegeben, die ganz offen dazu stehen, ˈBock auf `ne Menge Stressˈ zu haben, Hass zu verbreiten und die sogar stolz darauf sind, in der Vergangenheit im Verfassungsschutzbericht erwähnt worden zu sein“, ärgerte sich der AfD-Politiker über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Wer ein aktuelles, in Ausschnitten in der ARD-Sendung gezeigtes Video der Band sähe, bei dem u.a. ein Auto zerstört und in Brand gesetzt wird, denke unwillkürlich an die G-20-Krawalle in Hamburg.

„Es ist für keinen Menschen mehr zumutbar, für einen linksradikal eingefärbten öffentlich-rechtlichen Rundfunk Zwangsbeiträge zahlen zu müssen“, fuhr Ehrhorn fort. Als absolut perfide habe er es empfunden, dass der ARD-Moderator die Bandmitglieder zwar nach ihrem Hang zur Zerstörung befragt, dann aber mit dem Scheinargument habe durchkommen lassen, dies sei bei den derzeitigen Zuständen notwendig.

„So eine staatlich aufgedrängte politische Volksverdummung toleriere ich nicht mehr. Das Bundesjustizminister Heiko Maas dieser Band einmal gedankt hat, ist bezeichnend. Ich werde mich als Bundestagsabgeordneter mit allen mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten dafür einsetzen, den von Linksradikalen okkupierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk vom Kopf wieder auf die Füße zu stellen“,

kündigte Ehrhorn an.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

21 Kommentare

  1. Immerhin, zu dem „verdorbeneSauersahne Fischabfall – Gehäcksel“ und Josepg (a.k.a. H.) G. – MaaaasSSlos:
    (u.a. @ pepe) –

    Heiko Maas eckt wegen „Feine-Sahne-Fischfilet“-Lob an :

    Auf Twitter lobte Justizminister Heiko Maas die Band „Feine Sahne Fischfilet“ für ihr Engagement gegen rechts in Mecklenburg-Vorpommern. Dafür wird er heftig kritisiert – nicht nur von der Band selbst.

    Doch die freundlich gemeinten Worte kamen offenbar nicht so gut an – weder bei den Angesprochenen, noch beim Publikum …

    Prompt twitterte „Feine Sahne Fischfilet“ angriffslustig zurück: „@HeikoMaas Auch deine #SPD glänzt nur mit Abwesenheit in Regionen wie #Anklam Hinterher sich schmücken ist immer einfach. #vsabschaffen“.

    spiegel.de/politik/deutschland/heiko-maas-lobt-feine-sahne-fischfilet-und-erntet-kritik-a-1109533.html

  2. Liebe Leser,
    ich meine, man sollte diese linke Kaste gewähren lassen. Ihre Aktionen sind für sie selbst nur kontraproduktiv. Man sollte sie und ihre Propaganda sich selbst zu höchster Blüte ent´wickeln lassen. Schreibt man dagegen an, zollt man ihnen zu viel Achtung. Ich erinnre daran, daß die Propaganda in der UdSSR und in der DDR ebenso konterproduktiv sich selbst gegenüber war. Kaum ein Bürger in der DDR und der UdSSR hat der staatlichen Propaganda mehr Aufmerksamkeit gezollt, wie einer x-beliebigen Reklame. Die Bürger sahen auch billboards mit „Things go better with Coke“ aber gelesen hat es keiner, schon gar nicht geglaubt.
    Also lassen wir sie gewähren.
    Hubert

  3. Auch die morgendliche Kultursendung des Bayrischen Rundfunks, „Kulturwelt“, hat dieser Band und ihrer neu erschienenen CD einen Beitrag am Montag, 15.01.2018 gewidmet. Die Beobachtung der Band durch den Verfassungsschutz war für die Moderatorin dabei nur als Anlass zur Belustigung erwähnenswert.

  4. Martin Schulz sitzt buchstäblich wie das Kaninchen in der Falle und die Volksverachtung der SPD gegen die Bürger, wird im Gedächtnis bleiben. Schulz muss sich entscheiden seine Seilschaften im EU Parlament zu enttäuschen und den Willen der SPD Basis konsequent ignorieren, das heißt die Flutung geht weiter, der Widerstand aber auch oder brüskiert seine Brüsseler Seilschaften. Bleibt für uns nur zu wünschen, dass die AFD ihre Hausaufgaben macht, die Schweinereien der Regierung weiter aufdeckt und dass dieses Notbündnis Dreigestirn nur kurz überlebt.

  5. Vor einigen Monaten haben wir (meine Frau und ich) beschlossen, ab sofort für geistige Hygiene zu sorgen. Und dazu zählt, dass wir keinen Staatspropagandafunk mehr schauen.
    Wir haben einfach genug von den Schlomkas, Kleisters, Lanzen und das ganze AgitProp-Gesocks.
    Seitdem wir uns von dem Müll befreit haben, fühlen wir uns echt besser.
    Das kann man mit dem Rauchen vergleichen. Man weiß, dass es schädlich ist und tut es trotzdem. Dann hört man (endlich) auf und die ersten Tage fehlt was, aber nach ein paar Monaten des Nichtrauchens bzw. der Propagandabefreiung fühlt man sich echt besser und freier.
    Einfach mal ausprobieren 🙂

  6. Wenn sich in diesem Land etwas ändern soll, dann müsste man zuerst die zwei großen Sender mit Sitzstreiks vor deren Zentralen zwingen, auch darüber zu berichten. Früher gab es mal unglaublich viele private Radiosender. Es muss doch in diesem Land jemanden geben, der per Satelit wenigstens zwischen 20.00 – 21.0o Uhr Meldungen präsentiert, die zu den linkspopulistischen GEZ-Nachrichten eine Gegenöffentlichkeit schaffen. Wo sind die Millionäre, die in diesem Land nicht mehr gut und gerne leben können?

  7. Vor einigen Monaten haben wir (meine Frau und ich) beschlossen, ab sofort für geistige Hygiene zu sorgen. Und dazu zählt, dass wir keinen Staatspropagandafunk mehr schauen.
    Wir haben einfach genug von den Schlomkas, Kleisters, Lanzen und das ganze AgitProp-Gesocks.
    Seit dem wir uns von dem Müll befreit haben, fühlen wir uns echt besser.
    Das kann man mit dem Rauchen vergleichen. Man weiß, dass es schädlich ist und tut es trotzdem. Dann hört man (endlich) auf und die ersten Tage fehlt was, aber nach ein paar Monaten des Nichtrauchens bzw. der Propagandabefreiung fühlt man sich echt besser und freier.
    Einfach mal ausprobieren 🙂

  8. Für eine so „systemkritische“ und „antispießige“ „Punk“band dürfte es doch eigentlich das Höchstmaß an Demütigung darstellen, in der spießigsten und regierungsdevotesten „Nachrichten“sendung, die dieses Land zu bieten hat, beworben zu werden…

    Aber wie gesagt: eben nur eigentlich…

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.