(David Berger) Heute morgen erreichte mich die Nachricht, dass Yasemin Paria erneut für 30 Tage von Facebook gesperrt wurde. Ihr Verbrechen: Sie hatte sich zustimmend zu einem Video der Pegida-Mitbegründerin Tatjana Festerling, die nun in Ungarn lebt, geäußert.

Völlig unabhängig, wie man zu dem Stil, in dem die Aussagen getroffen wurde, stehen mag, kann ich in den Aussagen keinen Rechtsverstoß erkennen.

Wir veröffentlichen hier den Text von Paria dazu:

Ich glaube, ich kenne keine einzige Deutsche, die es geschafft hat, Punkt für Punkt genau DAS zu sagen, was ich jeden Tag fühle, wenn ich von außen an Deutschland denke.

Ja, liebe Freunde, das was Tatjana Festerling ausspricht, sind JEDEN EINZELNEN TAG meine Gedanken. Ich kann es nicht fassen, was Ihr mit Euch machen lasst. Was ich hier zuvor schon erwähnt hatte: ich bin vor vielen Jahren schon aus diesen und ähnlichen Gründen aus Deutschland abgehauen.

Klar, damals war das noch nicht so krass ersichtlich mit dem Islamo-Problem. Und mein Weggang hatte auch nichts direkt mit Islam damals zu tun. Aber mit etwas, was Tatjana hier sehr deutlich ausspricht: mit der Mentalität der Deutschen (als auch der in D Lebenden): Diese ewige Jammerei und Nörgelei mit ZEITGLEICHER Unfähigkeit/Unwollen, etwas aktiv zu ändern.

Diese permanente Unzufriedenheit, aber gleichzeitige unterwürfige Haltung. Das erkannte ich schon vor vielen Jahren in dem Unternehmen, wo ich tätig war. Ich beobachtete dieses ebenfalls vielfach im privaten Bereich. Jammern + Unterwürfigkeit = nix für Yasemin! Nun wird dem dt. Volke (als auch den angepassten Migranten) genau diese Mentalität zum Verhängnis: bis heute ist die Masse aus dem Mix aus Tiefschlaf/Koma/Ängstlichkeit/ Nicht-Zusammenhalt/Jammern/ Meckern/Unterwürfigkeit/Nicht- Aufstehen zu etwas geworden, was ich als überregionale Starre bezeichnen würde.

Deutschland gibt vor – und die Deutschen funktionieren nur noch. Die wenigen mutigen Ausnahmen werden dann im Stich gelassen, nicht stark genug unterstützt, mürbe gemacht, zum Teil deren Existenz in Gefahr gebracht. Oder aber, wie Tatjana haut man irgendwann ab ins Ausland. Oder wie meiner selbst: bin nie wieder bereit, in D zu leben!

WIE LANGE NOCH? Seit mehreren Tagen knirscht es bei mir innerlich wieder (noch immer?) – und immer wieder wollte ich einen Post verfassen mit der Frage: WANN WOLLT IHR ENDLICH AUFSTEHEN UND UNGEHORSAM ZEIGEN?

Bis ich wieder meine Finger von der Tastatur nahm mit dem Wissen: Yasemin, welche realen Antworten erhoffst du dir dabei eigentlich? Nun habe ich das doch nochmal auf´s „Papier“ gebracht – weil endlich mal eine Deutsche haargenau das ausspricht und auch MEINT, was ich jeden Tag denke, wenn ich mir Eure Situation anschaue.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP