In Jahrhunderten aufgebaut, in wenigen Tagen zerstört: Der „Immerather Dom“, dessen Fundamente bis auf das 12. Jahrhundert zurückgehen, wird im Auftrag von RWE dem Erdboden gleichgemacht, weil dort der Klimakiller Braunkohle abgebaut werden soll.

So wird der Abriss dieser christlichen Kirche zu einem Symbol für den gegenwärtigen Zustand Deutschlands und für die völlig verfehlte Energiewende.