Ein Gastbeitrag von A.R. Göhring

Etwas zum Lachen in diesen bunten Zeiten für die konservative Seele: Reservieren Sie sich unbedingt Mittwoch, 14. Februar 2018, 20:15 Uhr fürs Fernsehgucken, aufm Ersten Programm!

Erinnern Sie sich noch an den AfD-Tatort mit einer oral befriedigten Frauke Petri? Da hat der NDR die Tatort-Krimireihe dazu benutzt, parteipolitisch zu intervenieren. Und der linke Kommissar Wotan Möhring, der im Türkenviertel aufwuchs (klar, dass er da links ist) durfte sein „Wehret den Anfängen!“ bedrohlich in die Kamera rufen.

Gemeint hat Wotan natürlich nicht antisemitische und europahassende Mohammedaner, sondern AfDler in Gestalt von Anja Kling.

War der AfD-Tatort in seiner Plattheit und Durchschaubarkeit für den ungläubigen Zuschauer schon unfreiwillig komisch, toppt das TV-Highlight“ des WDR am 14. Februar den Pseudokrimi des NDR noch.

Im TV-Drama „Aufbruch ins Ungewisse“ wird die Flüchtlingsbewegung umgekehrt. Sendertext:

„In naher Zukunft: Europa ist im Chaos versunken. Rechtsextreme haben in vielen Ländern die Macht übernommen. Aus dem demokratischen Staat, der Deutschland einmal war, ist ein totalitäres System geworden, das Andersdenkende, Muslime und Homosexuelle verfolgt.“

Die Helden, ein linke Familie, flieht nach Südafrika.

Ganz unwahrscheinlich ist die Dystopie der GEZ-Schaffenden ja nicht.

Die wirklichkeitsfremde Politkorrektheit und Merkels wahnsinnige Politik können tatsächlich dazu führen, dass das ehedem reiche und demokratische Europa im Chaos versinkt.

Das totalitäre Deutschland verfolgt Andersdenkende (jetzt ja schon), Juden und Homosexuelle. Schikanierte oder genervte Bürger fliehen nach Südafrika (Steinhöfel jetzt schon).

Nur – wer mögen die Rechtsextremisten sein? Aus der ultralinken Sicht des „Rotfunks“ WDR natürlich nur volksdeutsche AfDler und FPÖler.

Aber sind die Ultrakonservativen tatsächlich die bald so mächtigen Rechten? Samuel Schirmbeck, Ex-Nordafrika-Korrespondent ausgerechnet der ARD, meint dazu:

“Der Islam [ist] rechter als die ganze AfD und von einer reaktionären Wirkungsmächtigkeit, gegen die der Rechtspopulismus ein Klacks“ ist.

Na, mal sehen, wie die Einschaltquoten sein werden. Eigentlich dürften die Zuseher durch die Beschreibung schon ahnen, welch manipulatives Schmierentheater ihnen da wieder einmal von DDR1/ARD serviert wird. Insch’allah.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP