(David Berger) Statements von Viktor Orban (Ministerpräsident Ungarn), Alexander Dobrindt (VorsitzenderCSU-Landesgruppe) und Horst Seehofer (Parteivorsitzender CSU) nach Gespräch bei der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Kloster Seeon.

Mein Eindruck: Hochintelligent und aufrechter Demokrat und Abendländer: Der ehemalige Widerstandskämpfer gegen die rote Diktatur und Ministerpräsident Ungarns, Victor Orban wird immer mehr zum Gewissen Europas … 

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

48 Kommentare

  1. Was seit ihr nur für Pessimisten, wo Euch doch die ganze Welt zu Füßen liegen könnte und grenzenloser Multi Kulti Party Spaß euer tristes Leben bunter machen würde? Unsere Sommersprossen Kathrin mit ihrer Pfingstgeisteingebung brachte es doch auf den Punkt (ach wie erotisch sie doch ist, wenn ihre Sommersprossen vor Erregung funkeln und sie die Pfarrer in ihren magnetischen Bann zieht), ihr deutschen Kartoffeln seid so langweilig, dass selbst die Fledermaus schläfrig vom Himmel fällt, es sei denn der Unterdruck eines Windrades hat sie früher erwischt. Was habt ihr unsere aufopferungsvolle Pastorin Margot Käßmann nur verstört, das sie resignierend in Rente abgehauen ist bei eurem fehlenden Hitenglauben? Sie musste sogar das Bibelzitat „Seelig sind die, die geistig arm sind…“ in Wittenberg in Englisch aufsagen, so habt ihr die gute Hirtin eingeschüchtert, die Euch um Euer Vertrauen bittet, damit ihr nicht selbstständig nachdenken müsst, was richtig ist. Die bösartigen Lutheraner der alten störrischen Garde sind ja noch das Salz in der Suppe, die behaupten wollen, dass die geistliche Last nicht den Theologen zusteht, sondern Käßmanns Zitat aus der Bibel dahin gehend interpretieren, das Gott überhebliche Menschen die glauben das universelle Wissen gepachtet zu haben ein Greuel sind. Nur die Zensur nach Maas kann die Harmonie zwischen Hirten und Schäfchen wieder kitten, die bockig und trotzig immer wieder gegen ihre Hirten pubertieren. Muss der arme Wölki immer noch mit Rettungs- ähm Schwimmweste als Ablassprediger durch Köln rennen, um auch die letzten Zweifler an der kulturellen Bereicherung zu überzeugen? Wer hat nur was gegen die blonde Sexbombe Claudia, so richtig zum Knuddeln mit der grellen lauten Stimme im Bundestag, die die altmodischen Deutschen aus ihrem Dornröschenschlaf wecken will, damit sie für den globalen Liebesprozess bereit sind und endlich erkennen mögen, dass Deutschland ein mieses Stück…. ist. Also ihre Fäkalsprache sollte sie wirklich überdenken, immerhin ist die von ihr titulierte Petry als alte Votze fruchtbarer, auch geistig wie sie als kinderlose Emanze. Ach und der schöne Heinrich mit dem Doppelnamen Bedford Strohm, der so gerne seinem Busenfreund Franziskus unser kunterbuntes Deutschland zeigen würde, wo man auch Kreuze verstecken kann, warum ärgert ihr den so ? Er meint es doch nur gut als Euer Hirte, wenn er Euch als wilde Hammelherde an die Leine nehmen will, damit auch gar keines mehr in das überholte Christentum ausbüxt und er die verlorenen Schafe wie den Orban suchen muss. Nein, ihr deutschen Kartoffeln seit wirklich das langweiligste Volk unter Völkern, das sich sperrig der neuen globalen Weltordnung entgegen stellen will. Wie könnt ihr nur den Beau (Schönling) Macron, wo so manches Mädchenherz in Flammen steht, i gitt, so betteln lassen, wo doch seine Taschen leer sind, selbst wenn er auf 20000 Euro Schminke im Monat verzichten würde, er hat Visionen, wie wir alle durch Brüsseler Eurokraten glücklich werden und bei unseren afrikanischen Gästen immer beliebter. Schlaft noch mal drüber und ihr werdet sehen, wie gut es Clinton und Obama mit Euch meinen, die Euch Franziskus als Sittenwächter in Rom spendiert haben, wo sie jetzt selbst ihre muslimischen Schätzchen durch den bockigen Trump nicht in die USA bekommen, obwohl sie doch dem homogenen amerikanischen Blut eine Frischzellenkur verpassen wollen. Einzig und allein bleibt unsere heilige Angela als Galionsfigur, die das Boot über Wasser hält und selbst unserem Martin in seinem Größenrausch wieder erdet und Siggi knudel, knudel, knudel ist ja so kinderlieb, vielleicht wird ja später auch sein Töchterchen bei KIKA um die Gunst für die muslimische Ehe werben. Ja, die Küstenbarby ist etwas zu autistisch, um ihr Fußvolk zu überzeugen, wenn sie ihr Söhnchen ängstlich auf die Privatschule schickt. Wein war gestern, sagt sich auch die ehemalige Weinprinzessin Klöckner und wer weiß, wenn wir uns an das Kalifat Deutschland gewöhnt haben, wird sie noch Wasserpfeifenkönigin. Unser Peter Altmeier, der sehnsüchtig danach schmachtet seine Angela zu Hause zu haben steht gern auf die Diäten, aber leider je mehr die steigen, schlagen selbige auf sein Gewicht zurück, ist ein Schwergewicht eben. Na denn, in dem Sinne Helau und Alaaf

  2. Man wird sehen, ob Seehofer den Victor Orban nur vorgeführt hat um vor Merkel zu trumpfen und ihr trotzdem weiter die Hand küsst oder nicht. Uschi von der Leyen lässt jetzt eifrig 17 Jährige für die Bundeswehr ziehen und Häuserkämpfe wurden schon von Militär und Polizei schon 2014 geprobt, so dass wir nicht überrascht sein sollten, wenn ein Bürgerkrieg kommt. Im Osten werden neue Flüchtlingsunterkünfte gebaut, die Schar der Denunzianten macht mit und Merkel will ihr Versprechen gegenüber ihrem Ziehvater Papst Franziskus halten, dass in jeder deutschen Stadt eine Moschee zu stehen hat. Ich könnte nur noch mich übergeben.

  3. Während Merkel uns hinterhältig die von den Gründervätern gegründete EU als Wirtschaftsmotor für Deutschland verkauft, obwohl diese klamm heimlich von den Sozialisten und Grünen zum Selbstbedienungskartell umgebaut wurde, haben wir arglos nicht hinterfragt, wohin die Steuergelder in Brüssel fließen, jedenfalls nicht mehr in Wirtschaftsprojekte, um den europäischen Wirtschaftsstandort zu stärken. Merkels Rede bei der UNO 2015 lässt erahnen, in welche dunklen Kanäle die EZB die Steuermilliarden der ausgesaugten Nationen fließen, jedenfalls nicht in das EU Projekt der Gründerväter. Deshalb darf auch niemand in das Haushaltsbuch der Bundesregierung einsehen, damit die Veruntreuung durch unsere Politiker nicht sichtbar wird. Immerhin, Martin Schulz wurde so auf einfache Weise durch Steuergelder Multimillionär und die grüne Heinrich Böll Stiftung die noch mehr Gelder für Brüssel fordert, bekommt über diesen Umweg der EZB jährlich 60 Millionen für ihre Stiftung zurück. Nur eiserne Besen um den Saustall korrupter größenwahnsinniger Politiker der EU aus zu misten, kann Europa noch helfen und vielleicht ist ja Seehofer doch noch ein Licht aufgegangen.

  4. Der ehemalige Widerstandskämpfer gegen die rote Diktatur – Das haben wir älteren ja noch unvergeßlich in Erinnerung, wie er dem roten Regime zusetzte, schon als Schüler als Vorsitzender des Kommunistischen Jugendbundes (der Jugendorganisation der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei). Ein aufrechter Demokrat zudem: Die öffentlich-rechtlichen hat er gleichgeschaltet zu Staats(verlautbarungs)medien, Werbeeinnahmen auch von Privatsendern werden zu 40% besteuert (allgemeine Unternehmenssteuer liegt bei so 10%).

  5. Bravo, Viktor Orban, für den Klartext.

    ‚Auf Rechtswidrigkeit lässt sich kein Recht gründen.‘

    Und wenn der Hohlkopf Schulz Viktor Orban verunglimpft, einen Mann, dem er nicht das Wasser reichen kann, ist er nichts anderes als ein kläffender keifender Köter:

    ‚Was stört es den Mond, wenn ihn der Hund anbellt‘ (arabisches Sprichwort)

    • Die EU ist das Machtinstrument von Schulz und Konsorten mit dem sie souveräne Staaten unterwerfen wollen. Die unverschämte und respektlose Tonart den Ungarn gegenüber spricht eine beredte Sprache. Das linke Establishment akzeptiert keine demokratischen Wahlen, verhetzt Andersdenkende, spielt sich als moralische Instanz auf und inszeniert internationale Hetzkampagnien gegen die eigenen Länder oder andere nicht linke Regierungen, sowie Straßenschlägertum. Schulz ist ein besonders unsympatischer Drahtzieher dieser politischen Umtriebe.

  6. Das interessiert Merkel nicht die Bohne, was andere EU Länder von ihr denken. Sie geht ihren Weg, und das ist der, der „Mächtigen der Welt“.
    Ob da Gesetze, Regeln ausser Kraft gesetzt werden, ist ihr auch egal….
    “ Jetzt sind sie nun mal alle hier“ ……

  7. Die Wellenmacher der CSU mal wieder. Schade, daß so ein Staatsmann bei diesen Marionetten nichts erreichen wird. Man kennt ja die Wendehälse der bayrischen Löwen, die immer sehr schnell als Bettvorleger der Merkel landen.

  8. Ich habe die Hoffnung, dass die Visegrad-Staaten den Kern eines neuen Europas sein werden. In diesen Ländern wird der europäische Gedanke bewahrt und unsere abendländische Kultur. Westeuropa wird im Chaos zugrunde gehen, da es schon 5 nach 12 ist und kein Umlenken bei den westeuropäischen Staaten, die sich schon in Unterwerfung üben, in Sicht ist.

  9. Mir will nicht so recht einleuchten, warum Orban Wahlkampf für die CSU macht und der AFD dadurch ggf. Stimmen abjagt (abwarten 😉 ). Weiß der nicht, dass demnächst Wahl in Bayern ist und wer Muttis natürlche Verbündete sind?

    • Viktor Orban macht konsequent konservative Politik. Also greifft er CSU, CDU und AfD Themen auf! Diese Wähler müßen zusammenarbeiten um Merkel und linksgrüne zu verjagen. Merkels Politik ist keine konservative Politik!

      • Abgesehen davon, dass es eine rhetorische Frage war, dass ich nicht Merkel als Hauptproblem sehe (sondern Großteile der Bevölkerung und das gesamte Parlament), dass ich nicht zwanghaft in links und rechts unterscheide und diese Strömungen auch nicht die Masse der Wähler ausmachen (sondern uninteressierte und leicht beeinflussbare Mitläufer) erschließt sich mir nicht, wie die Wähler zusammenarbeiten sollten (außer wenn alle nur eine Partei oder gar nicht wählen würden)? Wenn die Wähler überhaupt etwas bewirken könnten dann nur, indem sie mehr AFD wählen und/oder die Altparteien abwählen würden (100% Nichtwähler wären wohl unwahrscheinlich). Erst dann wären die Parteien evtl. so gnädig, ihre Politik wieder einigermaßen volksnah zu gestalten. Das dann aber NUR aus Angst vor Pöstchenverlust und nicht aus Nettigkeit. Der Auftritt Orbans bei der CSU führt den unwissenden Wähler (auf den es ankommt) in die Irre und beschert der CSU logischer Weise mehr Zulauf.
        Sie dürfen aber gerne auf Politikänderung durch Wiederwahl der Altparteien hoffen oder den Worten der konservativen CSU glauben. Ich für meinen Teil bin dahingehend aber geheilt.

        Sehr lustig…Wähler zusammen arbeiten…tzzz…Letztes Wahlergebnis wohl nicht mitbekommen du Spassvogel?

  10. Bei den Koalitionsverhandlungen in Deutschland geht es ausschließlich um die Bildung von neuen Machtstrukturen (EU) die das politische Überleben der Altparteien und ihrer Protagonisten ermöglichen. Parteien die auf Grund ihrer verwerflichen Politik dem eigenen Land und Volk aus ideologischen Größenwahn einen derart nachhaltigen Schaden in existenzbedrohender Größenordnung zufügen haben selbst jegliche Existenzberechtigung verwirkt. Die Verhandlungsführer Merkel und Schulz wissen, daß ihre Politkarriere zu Ende ist wenn es ihnen nicht gelingt über eine „Fremdherrschaft“ EU sich politisch wieder ins Spiel zu bringen. Orban stellt mit seiner Politik die Gewissen- und Verantwortungslosigkeit der deutschen Altparteienpolitiker ins rechte Licht.

  11. Es ist ermutigend erinnert zu werden, dass wir noch wehrhafte christliche Demokraten als Nachbarn haben! Politiker mit gesunden Menscheninstinkten die im Interesse der eigener Bevölkerung, und auch der wahren Europäer, agieren!
    Alle Kräfte die Islamisierung Europas uns durch List und Gewalt aufzwingen wollen sollen gewarnt werden, Finger weg von christlichen Europa!

  12. Ein intelligenter, aufrichtiger und starker Mann als auch Demokrat. Ich würde mir solch einen Mann in der CSU und CDU wünschen. Söder (Strauß-Verehrer) soll mal aus sich herauskommen und sich Orban, Kurz und Strache anschließen. Die Achse geht weiter über Tschechien, Slowakei, Thüringen, Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg und Polen. Und es werden immer mehr (Dänemark, BaWü, Schweiz, Finnland usw. usw.). Das vereinte Europa der Nationalstaaten wird stärker und das Soros-NGO-EU-Europa der Linken und Neoliberalen in die Schranken weisen.

  13. Tolle Kommentare! Welche Hoffnung im hoffnungslosen Gutmenschen- Staat aufkommen lassen. Erwächst und jagt, meinetwegen treibt sie vor euch her. Afd muss zum Bollwerk vor zerstörerischer EU- Diktatur werden.

    • Ungarn hat die Grenze für DDR–Flüchtlinge geöffnet lange bevor es AfD gab!
      Seit bestehen der AfD sind nie die Kontakte zu Ungarn, einer Demokratie, aufgefallen, dagegen schon zu Putin einem „lupenreinem Demokraten“ und Aggressor in Europa!

  14. Bravo, Viktor Orban!
    Hatte das Statement live gesehen und war gleich begeistert.
    Es tut einfach nur gut, mal einen patriotischen Politiker zu sehen, der sein Land liebt.
    Wenn wir in Deutschland doch nur EINEN EINZIGEN davon hätten!

      • Wir haben fähige Politiker und die sind alle in der AFD und werden durch die Systempresse systematisch kurz gehalten und von allen Parteien verunglimpft was das Zeug hält. Da muß die AFD durch und wenn sie es nicht schafft durch gute Argumente und Überzeugungskraft dagegen anzugehen scheint sie dann doch nicht das Profil zu haben was man von einer wirklichen Oppositionspartei erwarten muß, denn freiwillig werden ihre Gegner niemals weichen, da muß man Kernerarbeit leisten um eine überzeugte Anhängerschaft auszuweiten, indem man den anderen Parteien ihre verbliebenen konservativen Elemente entzieht und die große Schar der Nichtwähler ins Boot holt. So kann es gelingen, die anderen dermaßen zu schwächen, daß keine Allianz mehr ausreicht, ohne die AFD mit einzubinden. Das als Ergänzung zu der Bemerkung der fähigen Politiker in der AFD. Den Rest allerdings müssen dann die Wähler bewerkstelligen und die Demographie spricht zur Zeit gegen die beiden großen Parteien, denn deren ältere Wählerschaft stirbt kontinuirlich Jahr für Jahr weg und schwächt sie somit auf natürliche Weise und die AFD muß nur einen langen Atem haben und möglichst keine großen Fehler in Richtung Rechter Rand machen, dann können sie es mittelfristig packen.

      • an Marlene, Hajo und Robert:
        Gut, ich konkretisiere: Wir haben als an der Macht befindliche und Entscheidungen treffende Politiker keinen Einzigen, der sich patriotisch und sein Land liebend verhält.

      • Angesichts dessen was der linke Rand diesem Land real angetan hat und immer noch antut sind die Ängste vor dem rechten Rand, der vergleichsweise so gut wie nicht in Erscheinung tritt, völlig realitätsentrückt! Es handelt sich um rein fiktive vom linken Rand geschürte Ängste! Das „Heilmittel“ ikann auch hier nicht die „Vertiefung“ nach links sein sondern nur ein Ruck in die politische Gegenrichtung nach rechts. Der internationale Sozialismus wird niemals eine Volkspartei sein sondern immer an der Auflösung der Völker, an der Spaltung der Gesellschaft und Segregation politisch arbeiten. Die politisch hergestellten Zustände in Deutschland sprechen eine deutliche Sprache und belegen diese Tatsachen!

  15. Das ist doch Wählerverarschung. Da steht der Seehofer da und tut so, als würde er dem Orban zu 100% zustimmen. Dabei war er der einzige in Deutschland, der Merkel tatsächlich sofort hätte stoppen können. Verfassungsklage durch Seehofer und Merkel wäre weg gewesen. Er wäre heute Bundeskanzler. Er hat es nicht gewollt, also soll er mit Merkel zum Teufel gehen!

    • Hat er nicht von Di Fabio eine Klage gegen Merkel ausarbeiten lassen ? Was ist aus der eigentlich geworden ? Wenn ich mich recht einnere, wurde auch diese, genau wie viele hunderte Klagen von Privatleuten vom Bundesverfassungsgericht nicht angenommen.

      Ich denke, mit Klagen kommt man ihr nicht bei; auf der Ebene genießt sie Schutz von höchster Stelle.

      • Wie hier schon vor einigen Wochen dokumentiert,

        Prof. Udo di Fabio (ehemaliger Bundesverfassungsrichter) hat im Auftrag der bayerischen Staatsregierung ein – brillantes – Gutachten zu dem ‚Merkel-Tsunami‘ und den damit begangenen Rechtsbrüchen verfasst:

        „Migrationskrise als föderales Verfassungsproblem“ von
        Prof. Udo Di Fabio

        Äusserst lesenswert, speziell u.a. die Seiten so um Seite 90 herum, ganz besonders Seite 92/93.
        Klartext!

        Ob es eine Verfassungsklage gegeben hat, ist mir nicht bekannt geworden, glaube ich eher nicht.

        Dazu gibt es ein ‚Positionspapier‘ der bayerischen Staatsregierung;
        bayern.de/wp-content/uploads/2016/01/Positionspapier_zum_Rechtsgutachten_Di_Fabio.pdf

        was die Staatsregierung dann zu tun gedachte, findet sich unter: ‚Weiteres Vorgehen‘

        Auch eine Verfassungsklage wurde für möglich gehalten, die Gelegenheit dürfte allerdings vertan sein.

        Das Gutachten selbst ist unter:

        bayern.de/Gutachten_Prof_Di_Fabio

        einsehbar.

      • zu ‚ML‘:

        Wie hier schon vor einigen Wochen dokumentiert,
        Prof. Udo di Fabio (ehemaliger Verfassungsrichter) hat im Auftrag der bayerischen Staatsregierung ein – brillantes – Gutachten zu dem ‚Merkel-Tsunami‘ und den damit begangenen Rechtsbrüchen verfasst:

        „Migrationskrise als föderales Verfassungsproblem“ von
        Prof. Udo Di Fabio

        Äusserst lesenswert, u.a. die Seiten so um Seite 90 herum, ganz besonders Seite 92/93.
        Klartext!

        Ob es tatsächlich eine Verfassungsklage gegeben hat, ist mir nicht bekannt, glaube ich eher nicht. *)

        Dazu gibt es ein ‚Positionspapier‘ der bayerischen Staatsregierung;

        bayern.de/wp-content/uploads/2016/01/Positionspapier_zum_Rechtsgutachten_Di_Fabio.pdf

        was die Staatsregierung dann zu tun gedachte, findet sich unter: ‚Weiteres Vorgehen‘

        Auch eine Verfassungsklage wurde für möglich gehalten, die Gelegenheit dürfte allerdings vertan sein.

        Das Gutachten selbst ist unter:

        bayern.de/Gutachten_Prof_Di_Fabio

        einsehbar.

        *) sh. weiteren Beitrag

      • Na, da haben wir’s, meine Einschätzung traf zu:

        Bayerische Staatsregierung und Seehofer (MerKILL’SS Bettvorleger‘) haben dann doch den Schwanz eingezogen; Nichts ausser ‚heisse Luft‘:

        ‚MÜNCHEN. Den Verzicht Bayerns auf seine dem Bund angedrohte Verfassungsklage wegen ungeschützter Grenzen hat der AfD-Landesvorsitzende Petr Bystron als „unerträglichen Eiertanz von Ministerpräsident Horst Seehofer“ kritisiert. Der CSU-Chef sei offenbar nach dem ablehnenden Antwortbrief von Kanzlerin Angela Merkel „endgültig eingeknickt“. Diesen Rückzieher nimmt die AfD zum Anlass, ihrerseits die bayerische Staatsregierung wegen Untätigkeit zu verklagen, kündigte Bystron an.
        Er bezeichnete es als „lächerlich“, dass Seehofer bereits mehrere Ultimaten aussprach, Fristen aber verstreichen ließ und jetzt auch noch behaupte, seine Klagedrohung sei (Zitat) „auch nicht auf ewig vom Tisch“. Das offenbare „die komplette Ratlosigkeit von CSU-Chef Seehofer und seine völlige Machtlosigkeit trotz Regierungsbeteiligung der CSU in Berlin. ‚
        afdbayern.de/afd-kritisiert-rueckzieher-seehofers-bei-verfassungsklage/

        und:

        Flüchtlinge in Deutschland: Bayern verzichtet auf Verfassungsklage – Politik – Tagesspiegel
        tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-bayern-verzichtet-auf-verfassungsklage/13529378.html

        Wer galubt da noch an die CSU? Seehofer wird ohnehin ein weiteres Mal als MerKILL’SS Bettvoprleger enden….:

        Und die ganze Show mit Viktor Orban – so wichtig und hervorragend Orbans Äusserungen auch waren – ist doch nichts weiter als Ausdruck der blanken Verzweifelung angesichts der kommenden Landtagswahl, und um der AfD, die diese Positionen WIRKLICH vertritt, Stimmen abzujagen.

        Wir werden es schon erleben, dass ‚Drehhofers‘ CSU im Hinblick auf MerkILL’SS geliebte ‚GrossKotz‘ schon wieder einknickt.

    • Dem kann ich nur zustimmen. Seehofer hätte Merkel die Unterstützung entziehen und die Grenze mit Hilfe Ungarns und Österreichs schließen können. Wenn er jetzt Orban einlädt, dann nur, weil er Angst hat, die AfD könnte ihm bei der nächsten Wahl das Wasser abgraben. Jetzt mimt er den Volksversteher. Ich glaube ihm kein Wort. Noch in die Bundestagswahl ist er mit Lobeshymnen für Merkel gezogen.
      Mein Vertrauen hat er nicht. Wer die CSU wählt, wählt Merkel. Das möchte ich nicht mehr.

  16. herr orban wir werden jemanden benötigen der uns hilft den ganzen sauladen Deutschland aufzuräumen. das heißt Politik, Justiz und Polizei! sie müssen ihrer gerechten strafe zugeführt werden und die strafe für volksverrat weiß ein jeder!

    • Ich will ja nicht unken, aber ich glaube er hat alle Hände voll zu tun Ungarn zu bewahren.
      Die in Brüssel, werden sich noch eine Menge an Schändlichkeiten einfallen lassen, darauf kann man wetten.
      Wir werden uns also selbst um unser Land kümmern müssen, das wird uns niemand abnehmen; besonders im Hinblick darauf, dass Madame dafür sorgte, dass Deutschland nicht gerade beliebter wurde.

  17. Ein Verteidiger der Werte, der aufgeklärten westlichen Welt, Orban und die anderen Visegrad Staaten sind das Bollwerk gegen diese EU ,die zugelassen haben,dass unsere Länder mit Millionen kulturfremder Menschen, vorwiegend männlich , überflutet wurden ,allen voran diese unsägliche Merkel und ihre Vasallen.Ob diese CSU jemals mit Orban gleich zieht,bezweifle ich stark.Wahlkampfnebel.

  18. Hier ein Kommentar von Herrn Tobias Schmidt, Journalist in Berlin im Ostfriesenkurier zur Einladung von Orban zur Klausurtagung der CSU in Seeon:
    nwzonline.de/kommentare-der-redaktion/gefaehrliches-spiel_a_50,0,2328612821.html
    Dazu hatte ich folgenden Leserbrief an die Redaktion sowie Herrn Schmidt geschickt:

    Ihr Kommentar „Gefährliches Spiel“

    Moin aus Ostfriesland, sehr geehrter Herr Schmidt,

    im Januar 2018 finden in Berlin wesentlich bedeutendere „gefährliche Spiele“ statt als in Seeon.
    Da ist zuerst schon Ihr bzw. der allgemeine Umgang mit dem Wort „Flüchtling“ bzw. noch schlimmer „Flüchtlingspolitik“. Richtiger ist: „Einwanderer“ und „Einwanderungspolitik“. Sie und die meisten Journalisten, die diese Formulierung wissentlich und missbräuchlich verwenden tun dies, um eine Betroffenheit vor Leid und Not aufrecht zu erhalten. Sie kennen die Zahlen: Die wenigsten Einwanderer, die inzwischen nach Deutschland gekommen sind, haben (noch) einen Schutzstatus nach unserem Asylgesetz bzw. im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention und sind mitnichten Flüchtlinge vor politischer oder religiöser Verfolgung bzw. vor Krieg, Mord und Zerstörung.
    Ja, ja, am deutschen Wesen soll die Welt genesen: Ohne Fakten oder sachliche Argumente zu nennen, unterstellen Sie Orban „menschenverachtenden Umgang mit Flüchtlingen“ und „ kräftig Ressentiments gegen den Islam zu schüren“. Kennen Sie die Weihnachtsansprache Orbans ?
    Wohl nicht, dort hätten Sie Antworten auf notwendige Fragen gewonnen, bevor Sie solche Behauptungen anstellen. Sollten Sie aber nachholen, denn dort findet sich auch etwas zum Thema: „Aufgaben eines Regierungschefs, seinem Volk zu dienen“. Sehr, sehr empfehlenswert, auch oder besonders für Frau Merkel. Könnte es denn nicht sein, dass sich mittlerweile ein überwiegender Teil der Bürger in Deutschland sehr unwohl, nicht mehr sicher und repräsentiert fühlt ? Könnte es sein, dass auch hier mit Bürgern auf mannigfachste Weise menschenverachtend umgegangen wird? Könnte es sein, dass es richtig ist, mit dem Islam kritisch umzugehen, solange unter Rufen „Allahu akbar“ oder, einfach gekränkter muslimischer Ehre wegen, Menschen e r m o r d e t werden?
    Ein großes, bedeutendes, europäisches Land verließ die EU. Deren Gründungsväter hatten bestimmt nicht im Sinn, dass immer wieder Gesetze und Regeln dieser Wertegemeinschaft durch einige Wenige gebrochen werden. Denken Sie im Ernst, dass u.a. Tschechien, Polen, Ungarn und Österreich „fehlgeleitete“ Nationen sind? Genau wie Großbritannien, das für sich bereits den Schlussstrich gezogen hat? Vielleicht will die Mehrheit der Bevölkerung ja ein ganz anderes, starkes, freies Europa mit christlichen und jüdischen Wurzeln, das respektvoll mit Tradition und Glauben der Bürger seiner Mitgliedsstaaten umgeht, die diese Nationen zu dem gemacht haben, was sie heute sind ?
    Also zu einer EU, von der wir vor 30 Jahren überzeugt, ja begeistert waren? Aber ganz sicher kein Europa einer Frau Merkel und eines Herrn Macron, Schulz oder Juncker. Wir sollten also vorsichtig sein, oberlehrerhaft über Regierungschefs zu schwadronieren, die dem Wähler als Souverän wesentlich mehr Achtung entgegenbringen als das hierzulande der Fall ist.

    • Absolut richtig, sehr gut ausgedrückt. Die Oberlehrer der Meinungsinhabenden blicken ideologieverseucht wie sie sind nicht mehr durch. Gott schütze Orban.

    • Ja, diese Weihnachtsansprache war so unglaublich erfreulich, daß es angesichts unserer „Volksvertreter“ schon fast körperlich wehgetan hat…bei uns leere Worthülsen einer abgehobenen Elite, dort überzeugende Worte eines Regierungschefs, der seinen Auftrag ernst nimmt.

    • Ein toller Brief !
      Hat Schmidt oder die Redaktion geantwortet ?
      „Tobias“ klingt recht jung, weiss man wie alt er ist ?

      • Danke für das Kompliment. Nein, natürlich habe ich keine Antwort bekommen, würde es aber hier nachtragen, falls doch.

    • Nun, ich habe den Eindruck,
      dass es im Gehirn (?) des Herrn Schmidt, wiewohl der wohl im Büro Berlin sitzt, ziemlich ‚LEER‘ aussieht….

      ‚Und während SPD-Chef Martin Schulz Orban als Gefahr für die EU geißelt,…‘

      Wen interessiert Dummschwätzer Schulz?
      WER ist wohl die grössere Gefahr?

      Und dass die ‚E’U Bonzen und ihre Helfershelfer und Steigbügelhalter wie MerKILL, ‚Macrönchen‘, Juncker & Cons., und eben auch Schulz mit seinen Irrsinnsphantasien von ‚2025‘, anfangen zu geifern, wenn sie ihre fette Pfründe in Gefahr sehen, kann nicht weiter verwundern.
      Schmidt, der Mensch ansonsten völlig unbedeutend, geriert sich da natürlich als einer der vielen ‚Schreibtischtäter-Helfershelfer‘.

      Und dann gar das:
      ‚Bleibt zu hoffen, dass Seehofers Orban-Flirt mehr ist als bayerische Politik-Folklore und der CSU-Chef hinter den Kulissen intensiv daran arbeitet, den Ungarn zum Einlenken zu bewegen.‘

      ‚…den Ungarn zum Einlenken zu bewegen.‘ –

      geht’s noch bescheuerter?

      Beifall an pepe79 für die passenden Anmerkungen dazu.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here