Ein Gastbeitrag von David Bendels

Der blutige Alptraum, der sich über Deutschland gelegt hat, hat einen neuen Namen. In Kandel, einer kleinen Stadt in der Südpfalz, hat ein Killer aus Afghanistan die 15jährige deutsche Schülerin Mia mit einem Messer grausam massakriert. In einem Supermarkt, am hellichten Tag.

Wieder ein „minderjähriger“ afghanischer „Flüchtling“, der ein junges Leben eiskalt ausgelöscht und unsägliches Leid über eine ganze Familie gebracht hat.

Mias Eltern und ihren Angehörigen gilt mein tiefes und aufrichtiges Mitgefühl. Worte reichen kaum aus, um die Anteilnahme auszudrücken, die mich angesichts dieser grauenhaften Bluttat bewegt. So wie ich fühlen zahllose Menschen mit ihnen, mit Mias Freunden und Schulkameraden, während Regierung und Staatsmedien wie üblich schweigen und abwiegeln.

Es gab Zeiten, noch gar nicht so lange her, da war der 28. Dezember für Christen in Deutschland nur der Tag der unschuldigen Kinder, der der Erinnerung an den bethlehemitischen Kindermord in fernen Zeiten gewidmet war.

Peter_Paul_Rubens_-_Massacre_of_the_Innocents_-_WGA20259
Der Kindermord von Bethlehem – (c) Peter Paul Rubens, via Wikimedia Commons

 

Heute fragen sich Eltern, ob es ihr Kind als nächstes treffen kann, überlegen sich Frauen, ob sie abends oder an Silvester noch riskieren können, alleine auszugehen.

Der „tägliche Einzelfall“ ist zur neuen deutschen Normalität geworden. Messerattacken, Übergriffe, Vergewaltigungen, Morde und Terrorgefahr sind der neue deutsche Alltag. Das ist nicht von ungefähr und nicht über Nacht gekommen. Die Merkelsche „Willkommenspolitik“ der offenen Grenzen hat Deutschland in ein blutiges Tal der Finsternis verwandelt.

Es war unausweichlich, dass durch die unkontrollierte, rechtswidrige und ungesteuerte Masseneinwanderung auch religiöse Fanatiker, Terroristen, Kriminelle, Mörder und Wahnsinnige in unser Land kommen.

Im Dezember 2015 habe ich, damals noch als Mitglied der CSU, als Diskussionsteilnehmer in der Sendung „Menschen bei Maischberger“ darauf aufmerksam gemacht und gewarnt:

„Merkels irrsinnige Politik der offenen Grenzen wird Tote fordern.“

Der Grüne Jürgen Trittin und der „Spiegel“-Redakteur Markus Feldenkirchen attackierten mich aufgrund dieser Aussage in der Sendung als „rechten Hetzer“, CSU-Funktionäre und Unionshinterbänkler diffamierten mich als „populistischen Scharfmacher“, linke Medien titulierten mich als „herzlosen Radikalo“. Es wäre mir trotzdem lieber, ich hätte nicht recht behalten.

Wut, Entsetzen und Fassungslosigkeit sind die naheliegenden Reaktionen, wenn man von einer Bluttat wie dem Messermord von Kandel hört. Doch bei diesen Emotionen dürfen wir nicht stehenbleiben.

Es wird noch finsterer werden in Deutschland, wenn nicht schleunigst Konsequenzen gezogen werden und politisch umgesteuert wird.

Abdul D., der Mörder Mias, reiste im April 2016 illegal nach Deutschland ein – so wie Millionen andere „Asyl“-Immigranten. Er war als Gewalttäter polizeibekannt. Er hatte das Mädchen wiederholt bedroht, die Eltern hatten ihn angezeigt, doch die Polizei konnte sie nicht schützen.

Wir müssen den Mut aufbringen, die Verantwortlichen beim Namen zu nennen und ihnen ihre unbestreitbaren Verfehlungen öffentlich vorzuhalten.

Ich klage an:
Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Minister, die das Recht gebrochen, die Grenzen geöffnet und unser Land durch unkontrollierte Massenzuwanderung ins Chaos gestürzt haben.

Ich klage an:
WhatsApp Image 2017-12-29 at 20.40.40Untätige Landesregierungen und dreiste Asyl-Lobbyisten, die verhindern, dass illegale Einwanderer das Land verlassen müssen, die Polizei und Behörden die Hände fesseln und Maulkörbe verpassen und so verhindern, dass Recht und Gesetz angewandt und durchgesetzt werden.

Ich klage an:
Willfährige, regierungsfromme Medien,
die die überhandnehmende Einwanderergewalt gegen Deutsche kleinreden und verschleiern und den brutalen Mord von Kandel als „regionales Ereignis“, „Streit“ und „Beziehungstat“ abtun, während sie jeden Zwischenfall aufbauschen, der in das Klischee vom bösen, „ausländerfeindlichen“ Deutschen passt. Wo sind jetzt die Lichterketten, Sondermeldungen und „Brennpunkte“, die sofort bei der Hand waren, als ein verwirrter Angetrunkener dem CDU-„Willkommens“-Bürgermeister von Altena einen Kratzer zugefügt hatte?

Ich klage an:
Eine skrupellose Asylindustrie und ihre gutmenschlichen und politkorrekten Helfershelfer in Medien und Politik,
die jeden Kritiker von Rechtsbruch und Masseneinwanderung in die „rechte Ecke“ stellen, als „Rassisten“ und „Ausländerfeind“ und mit Zensur und Gesinnungskontrolle mundtot zu machen versuchen.

Dieser Wahnsinn muss ein Ende finden! Frau Merkel, Sie haben Blut an Ihren Händen.

Das Mädchen Mia, das in Kandel niedergemetzelt wurde, die Studentin Maria, die vor einem Jahr in Freiburg ermordet wurde, und all die anderen jungen und alten Deutschen, die von der Hand fahrlässig und unkontrolliert in unser Land gelassener Krimineller, Terroristen und Psychopathen, die sich als „Flüchtlinge“ ausgeben, umgebracht worden sind und künftig noch getötet werden – das alles sind Ihre Toten.

Sie haben sie nicht persönlich gemordet, gewiss; aber sie tragen die volle politische Verantwortung dafür.

Sie tragen die Verantwortung dafür, dass Mörder in unser Land gekommen sind, von der Asylindustrie verhätschelt wurden und trotz Lüge, Betrug und schwerster Verfehlungen bleiben durften und glauben mussten, sie könnten sich alles erlauben.

Warum schweigen Sie? Warum meiden Sie diesen Tatort, so wie all die unzähligen anderen Tatorte deutschenfeindlicher, unmenschlicher Gewalt?

Warum trinken Sie Tee mit Imamen und empören sich über „Islamfeindlichkeit“, wagen es aber nicht, den Angehörigen von Opfern jener Mörder, Vergewaltiger und Terroristen, die Sie ins Land gelassen und gelockt haben, ins Gesicht zu sehen?

Fühlen Sie sich schuldig? Ich denke, Sie sind es. Können Sie nachts noch ruhig schlafen?

Können Sie sich morgens noch im Spiegel anschauen? Ihre Kälte, Ihre Empathielosigkeit, Ihre Weigerung, auch nur zur Kenntnis zu nehmen, was Sie mit Ihrem egoistischen Willkommensputsch den Bürgern dieses Landes zumuten, lässt mich schaudern.

Ihre Raute der Gleichgültigkeit ist zur Blutraute geworden.

1489019_1433671466877503_1955486821_nDas Maß ist voll, Frau Merkel. Hören Sie auf, dieses Land noch weiter zugrundezurichten.

 

Treten Sie zurück, Frau Merkel, und machen Sie endlich den Weg dafür frei, damit Deutschland wieder zu Normalität, Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit zurückfinden kann.

**

Übernahme des Textes von CONSERVO. Von dem Autor, David Bendels (Bild links – Quelle: Facebook), gibt es mehr hier:

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

21 Kommentare

  1. Vergessen in seiner Aufzählung der Schuldigen hat der liebe Autor die über 80% der Wähler, die wieder für die Merkel-Politik (oder sogar Schlimmeres) im September gestimmt haben.
    Im Gegensatz zu Hitler- oder Honecker-Deutschland hatten wir diesmal die Wahl. Und wir haben es leider (meiner Meinung nach final) verkackt! RIP deutsches Deutschland 🙁

  2. Eine petition gegen Merkel gibt es bei der „freien Welt“ von Beatrix von Storch, aber ich glaube nicht, dass es viel bewirken wird. Für meine Kinder und mich gilt nur noch Selbstjustiz…. Wenn unsere Politik die Gesetze missachtet, sollen sie auch für uns keine Gültigkeit mehr haben!!! Meine Wut hat sich in den letzten Jahren ins unermessliche gesteigert und ich trauere um all die betroffenen, die diesen Irrsinn nicht unterstützt haben und doch dafür zahlen mussten oder noch zahlen werden.
    Ein gutes, hoffentlich besseres 2018 für alle, denen unsere Heimat noch am Herzen liegt. Alles Gute!

  3. Übrigens: Warum sich Deutsche gegen die medizinische Altersdiagnostik so vehement wehren, dabei wäre dies überhaupt kein Problem.

    „Daß eine medizinische Altersdiagnostik trotzdem – im Gegensatz etwa zu Österreich, Dänemark und inzwischen auch Schweden – in den allermeisten deutschen Bundesländern nicht oder nur in seltenen Ausnahmefällen angewendet wird, ist aus medizinisch-fachlicher Sicht kaum zu verstehen.

    Nur wenn dem zuständigen Mitarbeiter der Jugendbehörde die Angaben absolut unglaubwürdig vorkommen, erfolgt keine Inobhutnahme, und es wird nichts mit dem UMF-Status. Und damit entgehen dem Betroffenen etliche Privilegien: Bessere Unterbringung, intensivere Betreuung, verläßlicher Zugang zu Bildung, sehr hohe Anerkennungsquoten im Asylverfahren, de facto hundertprozentiger Schutz vor Abschiebung, erleichterter Familiennachzug und eventuell, wie im Falle von Hussein K., auch ein besonders großzügiges Taschengeld.

    Das alles gibt es natürlich nicht zum Nulltarif, sondern kostet den Steuerzahler pro Fall 40.000 bis 60.000 Euro im Jahr. Im November 2017 befanden sich bundesweit ca. 56.000 Personen in Zuständigkeit der Jugendhilfe, macht also schlappe 2,2 bis 3,4 Milliarden Euro. Nach Mitteilung des Bundesfamilienministeriums gelten mittlerweile etwa 43 Prozent der Personen mit UMF-Status als nicht mehr minderjährig. Tatsächlich dürfte der Anteil der über 18-jährigen noch wesentlich höher liegen, da die Altersklassifikation bei den meisten ja auf Grundlage des von ihnen bei Einreise genannten Alters erfolgte.

    Warum also? Erfolgreiche Lobbyarbeit.

    Dafür, daß eine medizinische Altersdiagnostik in Deutschland überwiegend nicht erfolgt, könnte man den Verantwortlichen ausnahmsweise mildernde Umstände zubilligen. Denn die verfaßte deutsche Ärzteschaft macht es ihnen nicht gerade leicht. Man könnte fast glauben, sie sei regelrecht besessen von diesem Thema: Von 2007 bis 2014 haben vier Deutsche Ärztetage ablehnende Beschlüsse zur medizinisch-forensischen Altersdiagnostik in ausländerrechtlichen Verfahren gefaßt. Damit jedoch nicht genug.

    Auch die Zentrale Ethikkommission der Bundesärztekammer (ZEKO) hat sich des Themas angenommen und im September 2016 eine rundweg ablehnende Stellungnahme zur „Medizinischen Altersschätzung bei unbegleiteten jungen Flüchtlingen“ veröffentlicht. Eine sehr detaillierte, geradezu minutiöse Analyse der Entstehungsgeschichte dieser Stellungnahme von E. Rudolf belegt, daß sich dahinter eine jahrelange, systematische und überaus erfolgreiche Lobbyarbeit der Aktivisten von IPPNW/VDÄÄ (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs – Ärzte in sozialer Verantwortung / Verband Demokratischer Ärztinnen und Ärzte) verbirgt.

    Zitatende:

    Nun muß man wissen, wer diese ominöse IPPNW ist, David Harnasch hat schon 2007 darüber berichtet. 🙂

    Denn schon 2011 gab es nämlich auf den Twintower nur „Unfälle“ oder „abgestürzte Flugzeuge“ – eben kein Terror…

    Nähere Infos hier, gesponsert von DER LINKEN.

    https://www.ippnw.de/frieden/konflikte-kriege/naher-osten.html?tx_n4mteasertext_pi2%5Bpointer%5D=9

    Der lesenswerte Beitrag hier:

    http://www.achgut.com/artikel/medizin_ethik_in_zeiten_der_willkommens-Ideologie

    • Medizinische Altersbestimmung? Das widerspricht aber ziemlich stark der Willkommenskultur Merkels und wird also nicht kommen.

  4. Dieser Text gäbe eine gute Petition her, den gewiß Millionen unterschreiben würden, warum machen wir das nicht?

    Immunität der Kanzlerin aufheben, den Rechtsbruch untersuchen und anklagen, verdammt, so kann es doch nicht weitergehen.

    Jetzt auch in Wendlingen:

    https://www.welt.de/vermischtes/article172037461/Bei-Stuttgart-Mann-will-Frau-vor-S-Bahn-stossen-Fahrgaeste-greifen-ein.html

    Natürlich wird nur von einem „Mann“ geschrieben, dabei ist der Polizeibericht ganz klar.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3827290

    Der Islam gehört zu Deutschland, Schutzzonen für begrapschte Frauen in Deutschland gehören nun auch dazu?

    Ich fasse es einfach nicht mehr.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172026698/Silvester-So-wollen-Staedte-Frauen-vor-Uebergriffen-schuetzen.html

  5. Ja, treten Sie zurück, Frau Merkel. Sie sind die Wurzel allen Übels hier in Deutschland. Sie haben das Unrechts-Regime der DDR mit anderen Vorzeichen über ganz Deutschland gezogen. Sie regieren wider Recht, Gesetz und am Bürger vorbei. Sie fluten Deutschland mit Millionen von Migranten und sagen Ihren Bürgern, dass sie mit den Untaten dieser Migranten leben müssten. Haben Sie das auch den Eltern des ermordeten Mädchens von Kandeln gesagt? Oder haben Sie sich noch gar nicht dort gemeldet?

    Frau Merkel, Sie sind mit Ihren Helfershelfern dabei Deutschland, und Europa gleich mit, zu ruinieren. Sie betreiben eine hinterhältige Politik, da Sie dem Bürger nicht sagen, was Ihr Auftrag ist. Sie führen gegen ihn eine Order der transatlantischen Strippenzieher um Soros und Genossen aus, mit dem Ziel, Deutschland und Europa mit einem Multikulturalismus zu überziehen, der alles zerstören wird: Identität, Kultur und Nation.

    Frau Merkel, Sie haben immer wieder den Eid gebrochen, Deutschland zu dienen, seinen Ruhm und Nutzen zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden. Sie haben genau das Gegenteil getan. Sie haben das getan, was man von den demokratisch nicht legitimierten „Elite“-Zirkeln von Ihnen verlangt, nicht das, was für die Bürger, die Sie gewählt haben, das Richtige wäre. Sie verraten und verkaufen Ihr eigenes Volk. Etwas Schlimmeres kann es in der Politk nicht geben. Also, treten Sie endlich zurück.

  6. LANG LEBE DIE KANZLERIN!

    Auch Merkel wird, so Gott will, in hohem Alter sterben.

    Und wenn es eine höhere Gerechtigkeit gibt stelle ich mir diese so vor:

    Merkel ein Pflegefall ständig auf Hilfe angewiesen.
    Hilfe von der Familie kann sie nicht erwarten, hatte sie schließlich keine Kinder.
    Hilfe von Freunden darf sie nicht erwarten, denn Menschen wie sie haben keine Freunde.

    Als Politikerin konnte Merkel sich ein ansehnliches Vermögen zurücklegen.
    Nur wird es keine autochthonen Pflegekräfte und Haushaltspersonal mehr geben, denn die Autochthonen sind entweder weggestorben, wurden vertrieben oder konnten noch rechtzeitig auswandern.

    Merkel wird umgeben sein von ihren importierten Goldstücken, die einen Scheiss darauf geben, dass die Alte deren Arsch sie doch ab und an abputzen und die ihnen einst den Weg ins Land wo Milch und Honig flossen ebnete, die Mösen stets verfügbar und die Schwanzträger kleine Feiglinge waren.

    So wird Merkel ihre letzten Tage in einem zerrütteten und zerrisssenen Land fristen umgeben von Menschen die mit fremden Zungen reden, nach fremden Traditionen leben, fremdes Recht ausleben und die nur darauf aus sind Merkels letztes Erspartes an sich zu reißen.

    Möge Merkel der Tod lange erspart bleiben und möge sie noch lange in dem Land dahinsiechen in welchem sie doch so gut und gerne gelebt hatte.

    Möge Merkel noch in interessanten Zeiten leben!

  7. Serge Menga mit Erfahrungen aus Kongo gibt den Ratschlag in ET : „Schüzt eure Familien! Schützt eure Kinder!“. Und jeder weiss was er meint und, dass er recht hat!
    Wann werden die Verräter in den Parteinen, Merkels Regierung, Kirchen und Behörden identifiziert, offen genannt und vor Gerichten erscheinen. Wann werden die Bürger anfangen sich selbst massiv zu verteidigen und die Zukunft der Familien in eigene Hände zu nehmen? Wann werden die Polizei und Bundeswehr aufhören machtgeilen Apparatschiks zu dienen statt für Bevölkerung zu kämpfen?

  8. „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“

    David Dunning

  9. In diesem konkreten Fall sollte der Protest an die Verbreiter der ideologischen Beschwichtigung gehen!

    https://www.focus.de/politik/deutschland/messerattacke-in-kandel-psychologe-ueber-mord-an-15-jaehriger-junge-afghanen-sind-in-gewalt-aufgewachsen_id_8138262.html

    Vor der Redaktion solltes es zur Demonstration kommen. Bei den Meinungsmachern muss angesetzt werden. Denn über einen öffentlichkeitswirksamen „Gewaltakt“ vor dem Redaktionsgebäude würden sie berichten müssen.- Somit säßen sie in der Falle.

  10. Alles sehr gut aufgelistet,diese ganze Politkaste trägt Mitschuld an diesen Verbrechen die durch diese illegale Grenzöffnung verursacht wurden und immer noch werden.Wir wissen nicht wer sich im Land aufhält, Untergetauchte,wie viele mit zig Identitäten hier sind,weis auch keiner ,angebliche Jugendliche,die in Wahrheit viel älter sind,die Liste lässt sich lange fortsetzen.Und der Gutmensch Bürgermeister hat Sorge,dass die Fremdenfeindlichkeit zunimmt.Nur noch irre.Wie sagte Aristoteles: Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.Auf diesem Weg sind wir.

  11. Menschen, die in Europa die unverblümte Wahrheit aussprechen, werden sofort als Hetzer, Nazis,.Rassisten usw abgestempelt. Sie aber sind es,.die wahre Heimatliebe, Volksnähe und Charakter ausstrahlen. Dir einzigen Hetzer und Heimatzerstörer sind im linken Spektrum angesiedelt. Sie sind die wahren Nazis und ihre zerstörerische Gesinnung dringt durch jede Pore.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here