(David Berger) Heute Nachmittag gegen 15.20 Uhr hat ein „15-jähriger“ Afghane in einem Drogeriemarkt in Kandel (Rheinland-Pfalz) ein Messer gezogen und ein gleichaltriges Mädchen niedergestochen. Das Mädchen erlag kurz darauf den Verletzungen im Krankenhaus. (Update des Textes: 28.12.17, 7.30)

Laut der Pressemitteilung der Polizei soll der Afghane nicht zusammen mit dem Mädchen in den Drogeriemarkt gekommen sein. Es soll aber dann zu einem Streit zwischen den beiden gekommen sein.

Der Täter konnte zunächst durch Passanten überwältigt und dann durch die Polizei festgenommen werden. Er soll bereits morgen einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Bildzeitung schreibt dazu:

Ob es sich bei dem Jugendlichen um einen Flüchtling handelt, wurde nicht mitgeteilt.“  Auch ob es sich bei der Altersangabe des Afghanen um das reale Alter handelt, ist in solchen Fällen stets unklar – denken wir nur an den Fall Maria L. – Klar ist den Nannymedien aber bereits, dass es sich bei dem „Vorfall“ nur um eine Beziehungstat handelt.

Kandel ist in Rheinland-Pfalz für seine besonders Immigranten-freundlichen Politiker bekannt. Allen voran Bürgermeister Günther Tielebörger, SPD, der schon 2014 die Adventsaktion der Stadt in eine Flüchtlingsaktion umwandelte. Der „Runde Tisch Asyl Kandel“ eines Christian Hengen ist in ähnlicher Weise aktiv.

Zahlreiche Medien, unter anderem der SWR, hatten anfangs ganz bewusst die Nationalität des Täters verschwiegen. Im Hintergrund stand dabei der selbst auferlegte Pressekodex (Ziffer 12), der Verzicht auf die Veröffentlichung von Nationalitäten fordert, wenn diese Informationen keinen „begründeten Sachbezug zu einer Straftat“ darstellen. Inzwischen haben viele dieser Medien ihre Texte geändert und sprechen ausdrücklich von einem „Afghanen“. Wie es ihnen gelungen ist, nun einen begründeten Sachbezug herzustellen, bleibt dabei völlig schleierhaft. Liegt es vielleicht einfach daran, dass man nun – nachdem vor allem Alternativmedien vollständig und ohne positive Diskriminierung von Migranten berichtet haben – diese Tatsache nicht mehr unter den Teppich kehren kann?

49 Kommentare

  1. @ MerKILL:
    Das Blut aller dieser Opfer klebt an Ihren Händen, vor allem durch Ihre unsägliche und illegale, verbrecherische Grenzöffnungs- und Flüchtilante-Überflutungspolitik, die, wie man sieht, immer noch andauert?

    ‚Ein Land, in dem wir gut und gerne leben‘ -?
    ‚Ich kann nicht erkennen was ich hätte anders machen sollen‘ ?

    Geht es eigentlich noch irrer?

    Ein Fall für die Psychiatrie, kein Zweifel.
    Und für die forensische Abteilung, wegen erwiesener Gemeingefährlichkeit!
    Wie können Sie mit all Ihren Verbrechen eigentlich noch ruhig schlafen?
    Vermutlich schon, erkennbares Anzeichen ihrer absoluten Gefühlskälte und Gleichgültigkeit gegenüber IHREN Opfern!

    Hauptsache, Ihren illegalen Flüchtilanten – Lieblingen geht es ‚gut und gerne‘.

    Wann nur wird dieses widerliche Monstrum endlich zum Teufel gejagt?

    • Was wäre gewesen, wenn über 6 Millionen Menschen nach 1945 hätten weiter leben können, wenn sie nicht von gefühlskalten, monströsen und unmenschlichen Verbrechern ermordet worden wären? Das kann man auch mal fragen! Egal was zur Zeit passiert und wie es dargestellt wird, ich rechne damit das wir, wenn das hier so weiter geht mit den Unterstellungen und der Hetze, das wir wieder aus dem Land der Dichter und Denker eine Land der Mörder und Henker machen! Macht alles so weiter………ihr solltet euch was schämen

      • Gegen Ihre Krankheit gibts leider keine Pille, bringen Sie sich doch bitte schnell um, der Welt geht’s dann besser!

  2. WIR SCHAFFEN DAS…

    müssen wir ja sogesehen irgendwie. Frau Merkel bekommt ja nicht viel auf die Reihe. Aber eins muss man ihr lassen, den Job als Kanzlerin macht Sie sehr gut: Alles schön reden, Problematik in der BRD anders darstellen, Hoffnungen und Ziele immer possitiv in den Vordergrund stellen, und und und…

    Es ist nur eine Frage der Zeit aber es wird kommen, irgendwann…:
    Alters -und Kindheitsarmut (ca 40% der Rentner werden noch zusätzlich staatliche Leistung zum leben benötigen) , Flüchtlingspolitik (ich bin selber Flüchtling gewesen 1982 aber die Kultur dieser Flüchtlinge haben eben eine Frauenfeindliche bzw Erniedrigungseinstellung. Da kann mir einer erzählen was er will 19 von 20 sind eben so, auch wenn nicht offiziel…
    Die einzigste wirksamte Mittel wäre rechtlich konsequent dagegen vorzugehen mit Härte und Abschiebungen…)
    EU wird scheitern (siehe Brexit, Polen, Ungarn, Österreich (rückt auch weiter nach rechts) Griechenlandpleite, Portugal, Italien (Jugendarbeitslosigkeit), Türkei und Russlandkonflikt, usw

    Die gute Nachricht: Wenn Trump, Putin, Erdogan, Kim Jong, usw Staatschefs sind, das kann das fast jeder. Mann muß nur skrupellos genug sein und/ Menschen und Masse verführen können > lernbar 😉

  3. Wieviel muss denn noch passieren, es ist kaum mehr zu ertragen, wer sich strafbar gemacht hat, gehört sofort abgeschoben, ohne wenn und aber. Auch wer sich in Deutschland nicht anpassen will, gehört abgeschoben. Jeder der bei uns leben möchte hat sich anzupassen und es darf nicht umgekehrt sein. Unsere Polikiker sind mehr denn je gefragt, wacht endlich auf ihr Schlafmützen und reagiert endlich, zerbrecht euch nicht den Kopf über höhere Diäten, sondern wie ihr die Geister wieder los werdet, die die Raute gerufen hat!

  4. Was muß noch alles passieren das dieser Wahnsinn endlich beendet wird. Mein Beileid gilt den Eltern des toten Mädchens,und meine Wut der Bundeskanzlerin und der Regierung die solche Zustände erst Erbeigeführt haben. Die detschen sind nicht mehr ihr Volk sondern nur die schon länger hier da sind. Die einzige Lösung Abschiebung von Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtingen die hier absolut nichts verloren haben. „Flüchtlinge“ die mit einem Messer auf der Straße angetroffen werden gleich in Abschiedehaft nehmen. Das würde ein Zeichen setzen. Aber solange Grüne Linke und SPD das sagen haben werden weiter täglich Menschen bei uns Abgestochen, Aber wenn mal ein Bürgermeister eine Schnittverletzng am Hals hat, was ich aber nicht gut finde dann kommt von der Kanzelerin Merkel sofort Beileidsbekundungen, aber nach dem Attentat von Berlin mit vielen Toten hat das ein ganzes Jahr gedauert.

  5. Meine Gebete und Gedanken sind bei den Angehörigen auch dieses weiteren Opfers der deutschen Politiker.
    Möge Gott ihnen die Kraft geben mit diesem Verlust umgehen zu können.

    Jedes Leben ist kostbar, insbesondere wenn es gerade erst begonnen hat.Es hat sich eine Lücke aufgetan welche nicht mehr zu schließen sein wird.

    Wir müssen alles dafür tun das sich nach bereits so vielen entstandenen Lücken in unseren Reihen nicht noch mehr auftun.

  6. Leute,ein Kind zu verlieren ist das schlimmste,was ich mir auch nicht vorstellen will.Auf diese Weise,kurz nach Weihnachten ist Horror.Doch das kalte Herz wird nicht kondolieren oder die Verantwortung auf sich nehmen,aber es gibt einen gerechten Gott,der sie eines Tages richten wird.Bis dahin,wo es keinen Kläger gibt,gibt es keinen Richter für sie.Sue wird bald nicht mehr Kanzlerin sein,aber ich hoffe ,wir bekommen sie nicht als Regierungschefin des Europa Staates.

  7. Mal schauen, ob dem armen, etwas verhaltensauffälligen Jungen noch vor der Delphintherapie eine medizinische Altersfeststellung zuzumuten ist oder ob der Gerichtshof für Menschen- (und die sich dafür halten) Rechte dem zustimmt. Immerhin passieren hier schwere körperliche Misshandlungen, z.B. durch böse Röntgenstrahlung, die einen schwerwiegenden Eingriff in die persönliche Unversehrtheit darstellen (er selbst konnte diese nur deswegen leicht missachten, weil ihm dieser Begriff neu war, man ist ja noch lernfähig in dem Alter, so zwischen Teddybär und „nachts aufbleiben“).Bestimmt ist auch diese Friedensreligion gegen Röntgen und statt Jungfrauen warten……

  8. Wieder ein junges Menschenleben ausgelöscht. Meine Gedanken und mein Mitgefühl den bei der Familie.Diese Frauen verachtenden Männer und Jugendliche,die zu hunderttausenden hier zumeist illegal in unserm Land sind,werden niemals umzuformen sein,diese Prägung haben die von klein an mitbekommen,das wird von der Politkaste wieder unter Kollateralschäden abgebucht. Wieviele Tote und Verletzte haben wir durch diese zugewanderten kulturfremden schon zu beklagen?Von den tausenden sexuellen Übergriffen in Vergewaltigungen ganz zu schweigen.Es macht mich so wütend.Aber die meisten haben die Verursacher dieser Probleme wiedergewählt.Und wenn jetzt die Gutmenschen wieder mit dem Spruch daher kommen,es sind doch nicht alle so,denen sage ich,wir haben genug eigene kriminelle Kreaturen und jetzt diese noch obendrauf!

    • Ich frfge mich immer wo diese vielen unbegleiteten Jugendlichen,die alle 15 Jahre alt sein sollen, in unser Land kommen. Eins ist sicher, gelaufen sind die nicht oder kamen sie mit Visum und Flugzeug hier an.

      Gerade Afghanen fallen hier durch grosse Brutalität gerade gegenüber Frauen auf, was hat dieses kulturlose Pack in unserem Land zu suchen.

      Unsere Soldaten müssen ihren Kopf am Hindokusch hinhalten und dieses Dreckpack vergewaltigt und tötet unsere Kinder, statt ihr Land zu verteidigen.

      Hier läuft etwas schief im Lande, Deutschland kommt mir vor wie ein Schnellkochtopf, je mehr man hineinstopft und je heisser er wird, desto schneller wird er explodieren und uns um den Kopf fliegen.

  9. Hat sich eigentlich Frau Merkel schon mit „Bestürzung“ zu diesem brutalen Messerangriff geäußert? Oder bleibt da wieder das „Schweigen im Walde“.
    Ist wohl nicht die „rechte“ Tätergruppe?

  10. ….wahrscheinlich liegt es nur daran, dass der arme Jugendliche (in Wirklichkeit 30 Jahre alt) ohne seine Familie auskommen muss, aber die wird ja bald nachgeholt!

  11. Es gibt keine Opfer-Obergrenze für Merkel!
    Solange 85% der Deutschen diese irren Linksfaschisten wählen, wird es täglich Merkel-Opfer geben.

    Mich würde auch sehr interessieren, wie viele Todesopfer seit 2015 durch Asylbewerber zu verzeichnen sind. Vielleicht ließe sich dieses ja einmal recherchieren?

    Mein uneingeschränktes Mitgefühl gilt der Familie des Mädchens.
    Ich habe selbst Kinder und mag mir solch ein Szenario nicht einmal vorstellen.

    Meiner Auffassung nach, hat kein deutscher Kanzler seit Adolf Hitler so viel Blut an den Händen, wie die Raute des Grauens!

    Dieses Regime mit seinen gleichgeschalteten Medien und Bütteln in Justiz und Polizei, ist eine Schande für Deutschland sowie eine eklatante Bedrohung für das deutsche Volk.
    In diesem Zusammenhang möchte ich auf Artikel 20 Absatz 4 des Grundgesetzes hinweisen.

    • BRAVO schliesse mich an, allerdings sollten sich alle von diesen Individuen fernhalten, insbesondere würde ich meine minderjährge Tochter dahin erziehen

  12. Kann mir jemand sagen, ob diese Tiere auch dort so wüten woher sie kommen? Ich kann es mir nicht vorstellen, also was bewegt sie dazu in Deutschland derart die Sau rauszulassen? Die laschen Gesetze etwa? Gibt es Analysen dazu? Suche ernsthaft eine Antwort auf soviel Bosheit. Bin seit 2 Wochen in kath. geprägten Südamerika ohne Agressionen zu begeggnen, selbst in Riesenmetropolen wie Buenos Aires und Monteviedeo fühlt man sich wohl und sicher. Allerdings haben wir auch Gottlob nie keine Moslems gesehen, Kippa’s dagegen schon öfter, aber die erdolchen ja niemand oder sprengen sich in die Luft! FELIZ NAVIDAD

    • Es ist die Prägung dieser Menschen aus dem islamischen Kulturkreis, nicht kompatibel mit unserer Lebensweise.Alle Laender die christlich geprägt sind , haben diese massiven Probleme nicht. Wo Moslems en masse zugewandert sind kommt das zu Tage. Siehe Schweden,ganz schlimm und die meisten WestEU Staaten haben diese Probleme.Wir haben ein brasilianische Bekannte,die jetzt Deutschland wieder verlassen will,wegen dieser Zustände mit diesen frauenverachtenden Männer.

      • Danke für die Antwort, Soeit soNichtGut, aber wüten die denn in muslimischen Ländern ebenso? Ich glaube nicht, was Ihre Bekannte betrifft sehr verständlich, auch wir tragen uns mit dem Gedanken hier zu bleiben und haben bereits einige Auswanderer getroffen die von Europa genug haben! Eigentlich sehr traurig, weil wir eigentlich sehr Kulturverbunden sind

      • PS Frauenverachtung wäre bereits schlimm genug, aber die haben vor nix respekt. Alte, Gebrechliche, Kranke, Tiere, Minderheiten, alles Schwächere hat keine Chancen, wie in jeder anderen faschistischen Struktur. Deshalb versteh ich nicht, warum man sich nicht dagegen schützt wie gegen Seuchen. Japan reagiert vernünftig. Die sagen das passt nicht zu uns und lassen sie nicht rein, Koranverbot etc.

    • Dazu muss man nicht groß analysieren.

      In den Herkunftsländern werden solche Dinge jeden Tag aufs neue familiär/tribal ausgehandelt.
      Im vorliegenden Fall hätte der „Bub“ also schlichtweg mit dem geballten Zorn des anderen Clans incl. Blutrache zu rechnen.
      Allerdings wohl nur, wenn das Opfer züchtig und ehrenwert gewesen wäre.

      Unser jetziger Rechtsstaat ist für diese Leute ein lächerlicher Streichelzoo.

  13. Tötungsdelikte jedweder Art sind leider auch von schon „länger hier Lebenden“ begangen worden und ebenfalls jederzeit möglich. Wohl kaum aber am helllichten Tag in einem Drogerie-Markt und von mit Messern bestückten Minderjährigen, deren wahres Alter und wahre Herkunft oftmals nicht einmal bekannt sind oder hinreichend geprüft wurden. Es ist eine neue Kultur mit einer in diesem Land bisher unbekannten Qualität und Quantität der Mitleidslosigkeit, Respektlosigkeit und Neigung zur brutalsten Gewaltanwendung ohne jegliche Hemmschwelle entstanden, die durch eine völlig inkonsequente Anwendung bereits schon bestehender, strafrechtlicher Sanktionen und eine total versagende Justiz nicht nur wohlgenährt, sondern regelrecht gefördert wird. Eine „Staatsgewalt“ die diese Bezeichnung längst nicht mehr verdient, eine nicht mehr vorhandene innere Sicherheit zum Schutz der Schwachen, Alten, Frauen und Kinder, das hat dieses Volk Merkel und ihre Vasallen zu verdanken. Und so traurig es ausschaut, das Volk wählt diesen verlogenen, unnützen Polit-Filz und lässt ihn wie bisher weiter wirken und werkeln. Dieses gemordete Kind ist wieder eines der vielen Gewaltopfer, für deren schreckliche Schicksale einige der gewählten Volks(ver)treter nicht ohne Schuld sind. Wann trifft es einen selbst, die Frau, Freundin, das eigene Kind, die Großeltern, Liebsten und Freunde? Wann stehen die ersten Betonsperren im Drogerie-Markt oder im Verkaufsraum beim nächsten Discounter? Wann können wir nur noch im Kettenhemd zum Einkaufen oder in die Öffentlichkeit?

    Seht her Ihr Polit-Laiendarsteller:
    das Volk hat ein Recht darauf derartige Fragen zu stellen, denn Ihr seid „nicht mehr als und nur“ die fürstlich lohn-, und gehaltsabhängig Beschäftigten dieses Volkes, was unter Euresgleichen scheinbar schnell und arrogant in Vergessenheit gerät.

    Das zu betrauernde Kind hat bis gestern noch mit seinen Eltern, Verwandten und Freunden gemeinsam und hoffentlich ein glückliches Weihnachtsfest erleben dürfen, sich seiner Geschenke erfreut, vielleicht wollte es im Drogerie-Markt einen Geschenkgutschein einlösen, wer weiß? Wie mögen sich die Eltern dieses Mädchens fühlen mit dem Wissen um die Tatsache, daß der grausameTod ihres geliebten Kindes von Merkel und linksgrüne Sozi-Schleuserbanden aus Afghanistan importiert wurde?

  14. Die meisten hier wissen doch was los ist. Worüber regt ihr euch noch auf. Mir tut das arme Mädchen furchtbar leid. Die Eltern und möglicherweise vorhandenen Geschwister auch. Ihnen steht eine furchtbare Zeit voller Trauer und Leere bevor. Vielleicht bemächtigen sich auch Wut und Hass ihrer Herzen. Das sind die zu erwartenden Reaktionen der Hinterbliebenen. Die Gesellschaft, also wir anderen, reagieren überhaupt nicht mehr. Der angebrachte und natürliche Zorn der Masse bleibt aus. Wo ich auch hinsehe, sehe ich nur noch Zombies. Zombies, die auf ihre Smartphones glotzen oder auf ihre monströsen Flachbildglotzen, iPads und ihre Kontostände. Nachrichten wie die vom gewaltsamen Tod eines Menschen gehören doch schon zum Alltagsgeschäft. Tut mit wirklich leid aber hier in Zombieland ist Hopfen und Malz verloren.

    • Da muss ich Ihnen zum grossen Teil recht geben. Kann mich an eine Diskussion hier vor einiger Zeit erinnern, in der viele Feuer und Flamme für eine grosse Demo in Berlin waren…..
      Seitdem passiert fast täglich etwas Grausames, Tiere werden getötet, Menschen werden getötet, verletzt, vergewaltigt, ausgeraubt, beleidigt.
      Und KEINE Massendemo folgt!
      Im Gegenteil. Durch die täglichen Vorkommnisse soll wohl eine Art „Gewöhnungseffekt“ erreicht werden.
      Gehört eben mit zur deutschen Mentalität: Obrigkeitshörig und duckmäuserisch.
      Das haben schon ganz andere erkannt (z.B. Lenin).
      Trotzdem (und darin Widerspruch zu Ihrem zweiten Satz): ICH rege mich darüber auf!

  15. Hintergrundinformationen zu Kandel, wo der Afghane das Mädchen brutal ermordete, das Messer geführt von Gutmenschen:
    1525 beteiligten sich die Kandeler Bauern laut Wikipedia am Bauernaufstand. Wann stehen die Bürger vor dem Haus von Bürgermeister Günther Tielebörger, SPD, der die Aufnahme von Illegalen bewilligte? Bereits 2014 war Tielebörger als Schlepper zugange wie dieser Artikel andeutet
    https://www.rheinpfalz.de/artikel/fluechtlinge-kandel-widmet-adventsaktion-um/
    Ein „Runder Tisch Asyl Kandel“ eines Christian Hengen hat ebenso mitgestochen wie die Schlepperbande „Kandel aktiv“ https://www.kandelaktiv.de/
    Sie alle haben dem Mörder den roten Teppich ausgerollt und sie alle sind schuldig und die „Ehrenamtler“ sind die Pest der Neuzeit. Wenn das Volk nicht dazu übergeht, die Schuldigen zu bestrafen wird das Morden nicht enden. Was muß noch passieren bevor endlich Taten sprechen?

  16. Was kann man von diesen Vaterlandsverrätern denn anderes erwarten. Wer es sich so warm und kuschelig im Enddarm dieser gottlosen (allahlosen) Ideologie eingerichtet hat, der kommt da nicht mehr freiwillig raus. Den muß man rausprügeln.

  17. Man kann nur hoffen, dass dem jungen Gast eine gute psychotherapeutische Behandlung zuteil wird, um das traumatisierende Erlebnis mit Hinsicht auf eine gelingende Sozialisation in unserer Gesellschaft möglichst unbeschadet verarbeiten zu können.

  18. Rumpelstilzchen sagt, solange die schon länger hier Lebenden sich nicht
    organisieren, wird sich nichts ändern.
    Frage: Hat jemand eine „Entrüstungsreaktion“ von den „Feministinnen“ wahrgenommen? Sind doch sonst immer dabei!

    Gruss

  19. Streit unter Jugendlichen klar , vielleicht wollte das arme Kind sich nicht freiwillig vergewaltigen lassen . Wieder ein Strich mehr auf der M…. opferliste . Sie wird weiterwachsen das ist 100% ig sicher.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here