Weihnachtsmarkt Vorschriften(David Berger) Im vergangenen Jahr habe ich mehrere Beiträge, u.a. in der „Jungen Freiheit“ über die Veränderung europäischer Städte angesichts der Bedrohung durch den Allahu Akbar-Terror veröffentlicht.

Mein Schwerpunkt lag dabei auf dem südfranzösischen Nizza – jener mondänen Stadt, die mit dem LKW-Massaker vom Juli 2016 einen der schlimmsten Terrorakte in Europa erleiden musste.

Hier geht es zu einer ausführlichen Bildreportage: „Allahu Akbar“-Terror: Wie sich das Gesicht europäischer Städte ändert

Vigipirate Nice (c) david_Berger.jpegZu Weihnachten haben die französischen Städte bezüglich Sicherheit noch einmal aufgerüstet. Man sieht noch mehr Soldaten von „Vigipirate“ in den Städten als ohnehin. Hinweisschilder in der gesamten Gegend rund um den Weihnachtsmarkt von Nizza weisen auf die Terror-Gefahr hin (s.o. (c) David Berger)

Die Märkte werden durch ausgefeilte Einlasskontrollen gesichert. Hier das kurze Video, das am Haupteingang des Weihnachtsmarktes von Nizza, der nur ca. 500 Meter von dem Ort des LKW-Massakers entfernt ist, gestern aufgenommen wurde:

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

15
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
9 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
10 Comment authors
Weihnachtsmärkte in Damaskus und Aleppo – ganz ohne Merkelsperren! | volksbetrug.netWeihnachtsmärkte in Damaskus und Aleppo – ganz ohne Merkelsperren! – philosophia perennisIngeKerstinO. Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] Und uns wird krampfhaft verschwiegen, wie es in Syrien wirklich aussieht: Fröhliche Weihnachtsmärkte in Aleppo und Damaskus – ganz ohne Einlasskontrollen undMerkelsperren.  […]

trackback

[…] in Syrien wirklich aussieht: Fröhliche Weihnachtsmärkte in Aleppo und Damaskus – ganz ohne Einlasskontrollen und […]

O.
Gast
O.

Open Borders, nicht wahr?
Absurdistan.
Danke für das Video – der Irrsinn muß offenbar werden, damit auch der/die letzte es auch noch kapieren.

Matthias Rahrbach
Gast

Ich verstehe gar nicht, wie das passieren konnte in Nizza, oder auch das vor einem Jahr in Berlin.

Es kommen doch nicht Massen, sondern nur einzelne Menschen zu uns nach Europa. Hat Frau Merkel gesagt:

Einzelne Menschen können doch gar nicht sooooooooo gefährlich sein.

Erasmus
Gast
Erasmus

Wenn das Volk nicht bald aufwacht, wird man die Weihnachtstradition für muslimische Traditionen abschaffen, Merkel und Consorten vom Alt Partei Kartell proben schon.

Trotzdem wünsche ich an dieser Stelle Herrn Dr. Berger und allen ein frohes gesegnetes Weihnachtsfest und starken Halt im Glauben.

Toni Kleller
Gast
Toni Kleller

es ist aber dennoch einfach so, dass hemmungslos, immer hemmungsloser weitergemacht wird mit der „refugees welcome“ Politik. Ab und an scheint es, als würde man etwas abbremsen, ab und an sagt jemand wichtiges etwas was sich normal anhört, und dann kommen Meldungen wie die neue Luftbrücke von Afrika nach Italien, wo über die bösen,. bösen Menschenschmuggler berichtet wird, vor denen man die armen, guten doch retten muss. Dass dabei offen zugegeben wird, was morgen wieder geleugnet wird, dass es sich genau nicht um Syrer, sondern um Afrikaner, genauer Schwarzafrikaner handelt, das gehört mit zu den Absurditäten unserer Tage. Dazu kommt,… Mehr lesen »

Inge
Gast

In ganz West Europa,aber besonders auch hier in Deutschland: Offene Grenzen ,dafür eingezäunte Weihnachtsmärkte,nur noch irre!Hat aber nix mit nix zu tun.Sind ja immer diese Christen ,Buddhisten und Hindus die diese gefährden, Ironie off.

Uwe Brandt
Gast
Uwe Brandt

Lese gerade: in San Francisco ist auch ein Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt vereitelt worden, der im Namen des Islamischen Staates dort durchgeführt werden sollte.

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/ex-soldat-plante-offenbar-terroranschlag-in-san-francisco-100.html#xtor=CS5-48

Chrisamar
Gast

erschütternd