JF-TV Im Fokus mit Felix Krautkrämer: Staatsversagen am Breitscheidplatz – Eine Reportage über den schwersten islamischen Anschlag in Deutschland, das Total-Versagen der Regierung und die Würde der Opfer.

avatar
400
10 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
BaldurZahalRamsteinpepeIngrid Jung Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Baldur
Gast
Baldur

Staatsversagen im ganzen Land – nicht allein am Breitscheidplatz! !000- faches Versagen rund ums gesamte Jahr. Was hat man uns nur für eine Regierung aufgezwungen!?

Zahal
Gast

Gerade auch gefunden: an die Opfer und Angehörigen zur Veranstaltung wurde ein Merkblatt zur Reisekostenerstattung beigelegt: „Taxikosten werden nicht erstattet. Es müssen öffentliche Verkehrsmittel benutzt werden.“ Wer mit dem Auto anreise, bekommt 0,20 Euro pro gefahrenen Kilometer erstattet – allerdings nur bis zu einem Betrag, der nicht höher ist, als der für ein Bahn- oder Flugticket der Ökonomieklasse.

Die Begründung der Behörde: sparsamer Umgang mit öffentlichen Mitteln. Müller und Merkel war in ihren gepanzerten Limousinen für je 325.000 Euro angereist.

https://www.morgenpost.de/berlin/article208762527/Muellers-neuer-Dienstwagen-kostet-325-000-Euro-und-hat-530-PS.html

Denk ich an Deutschland…………………

Markus aus Rosenheim
Gast
Markus aus Rosenheim

Das war kein Versagen…

trackback

[…] David Berger […]

Hermann
Gast
Hermann

Ein zeitnaher Szaastakt mit allem Brimborium hätte dazu geführt, dass sich die schon länger hier Lebenden solidarisieren und sich als Einheit gegen die Anfriffe von aussen empfinden. Das ist ja auch der eigentliche Sinn solcher bedeutungsschwangeren Zeremonien. Wenn man davon ausgeht, dass MehrKill nicht nur Dummbatzen um sich geschart hat, sondern durchaus auch Leute, die genau wissen, was solche Inzenierungen bewirken. Das hieße dann aber, dass ES alles daran setzte, dass die zwingend notwendige Feier herunterprofanisiert wird. Die Begegnung mit den vor den Kopf gestoßenen Angehörigen nahm ES auf sich, um zu vermeiden, dass ein Solidarisierungseffekt auch nur im Ansatz… Mehr lesen »

Rita Vuia
Gast
Rita Vuia

Ich bin bis jetzt nicht überzeugt dass Amri dabei war. Ich glaube sie haben ihn als Opfer „ausgesucht“. Ich vermute dass einer vom „Staatsschutz“ den LKW gefahren hat mit dem eigentlichen LKW-Fahrer als Beifahrer. Der hat ihm irgend etwas erzählt warum er den mal „probieren“ möchte. Als der den LKW dann auf den Weihnachtsmarkt lenkt um den Anschlag auszuführen greift der Beifahrer ihm ins Lenkrad – so wie auch der einzige Zeuge das erzählt und gesehen hat – der unter den Verletzten ist. Dann hat der Fahrer den Beifahrer erschossen und konnte selbstverständlich untertauchen. Man verfolgte irgend einen. Am nächsten… Mehr lesen »

viktoria67
Gast

So übel!

Bollo
Gast
Bollo

Tatsache ist, von Adenauer , über Brand ,Schmidt bis Kohl stand unser Land,wir nennen es Deutsches Vaterland, über den Parteien. Dann hatte Kohl die Vision der europäischen Zentral-Staates. Schmidt hatte mal gesagt,wer Visionen hat,sollte zum Arzt gehen. Recht hatte er. Denn es soll versucht werden, durch die Vereinigten Staaten Europas, einen Zentralstaat-Feudalismus aufzubauen. Einen Staat, in dem Aristokratie,Großbürgertum,Kapitalisten die Vorherrschaft über jede Volkssouveränität haben. Gleichzeitig versucht der patriarchalische faschistische Islam seinen Einfluss in Europa durch Unterwanderung der Parteien zu vergrößern und zu beherrschen. Gefördert durch unkontrollierte islamische Einwanderung,befeuert durch “ Mutti“ unsere Herrscherin. In der CDU durch die Vereinigung MIDU…Muslime… Mehr lesen »

Jens
Gast

Die Mehrheit der Wähler hat das genau so gewollt. Weil „Money makes the world go around“ immer gilt, gibt’s für alle „Kartoffeln“ ein probates Mittel: Verweigerung. Keinen Weihnachtsmarkt, kein Volksfest, keine Silvesterveranstaltung usw. besuchen. Wer generiert dann den Umsatz, den Gewinn? Die „Männergruppen“? Lachhaft. Alle Räder stehen still, wenn der Konsument es will. Wer trotzdem hingeht, ist schlicht dumm.

WINSTON
Gast
WINSTON

gestern breitscheidplatz, abgesperrt radius 1000 m, nur sicherheitsbeamte, wohl um merkel zu beschützen, wer aber beschützt uns vor merkel !