Jede Polizistin und jeder Polizist hat schon einmal in die traurigen Gesichter seiner Partner, Kinder, Eltern oder Freunde gesehen, wenn es heißt: „Entschuldige, ich muss zum Dienst“.

Gerade in der Weihnachtszeit verlangt der Dienst unseren Polizistinnen und Polizisten viel ab. Mit diesem Clip möchte die Kreisgruppe Dortmund der GdP Danke sagen. Danke an all diejenigen, die ihren Dienst für unsere Sicherheit tun.

Dabei möchten wir nicht nur die Polizistinnen und Polizisten ansprechen, sondern sind mit den Gedanken bei allen, die am heiligen Abend und an den Weihnachtstagen Dienst machen müssen.

avatar
400
13 Comment threads
8 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
17 Comment authors
Hans AdlerFrederik FriedrichAubinDeus ex Machina aus Deutschlandceterum_censeo Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Deus ex Machina aus Deutschland
Gast
Deus ex Machina aus Deutschland

Der etwas andere Wunschzettel. Lieber Weihnachtsmann du bist bestimmt schon ganz müde vom Geschenke austragen. Danke für die tollen Sachen, die Polizeistation, die Ritterburg mit dem gruseligen Drachen und mein Messi Trikot, danke. Für das nächste Jahr wünsche ich mir aber nur eines, das kann ich dir jetzt schon schreiben, dass Papa an Heiligabend auch zuhause ist. Weißt du lieber Weihnachtsmann, mein Opa versteht die Welt nicht mehr. Früher, sagt er, war es hier besser. Man konnte sein Fahrrad einfach so stehen lassen und es war am nächsten Tag noch da. Und wenn alle paar Jahre mal wirklich mal etwas… Mehr lesen »

Heiner
Gast
Heiner

Ich kenne viele Polizisten, die gerne ihren Dienst im Sinne des Gesetzes tun würden, wenn man sie denn von Seiten ihrer höchsten Vorgesetzten dies tun ließe und sie unterstützte. Die auch wissen, wer die Ursache für die Verwahrlosung des Rechtes in diesem Lande ist.

Da ist mir der Spot noch lieber als dieser „Dank des Vaterlandes“, den man sich in Berlin seitens der völlig unfähigen Polizeiführung einfallen ließ:

http://www.bild.de/regional/berlin/polizei/weihnachtspraemie-geht-polizisten-auf-den-keks-54217410.bild.html

Hans Adler
Gast
Hans Adler

Liebe GdP-Fuzzis, fresst euch weiter an den Laber-Büffets durch und überlasst eure Beitragszahler weiterhin der Willkür politisch Unfähiger und linksgrünversiffter Umvolker, für deren Politik der kleine Bulle vor Ort tagtäglich seinen Arsch hinhalten und um seine physische und psychische Gesundheit fürchten muß. Natürlich ist es löblich, dass ihr euch bedankt bei dem durch Überstunden geplagtem Fußvolk, dessen angeordneter Arbeitseifer euch ein geruhsames Weihnachtsfest und einen unbeschwerten Vollsuff zum Jahreswechsel im Kreise eurer Familien und Liebsten garantiert. Nun bin ich Gott sei Dank kein Polizist. Doch wäre ich einer würde ich sagen:,, steckt euch euren nulltarifbehafteten GdP-Dank in die wundgesessenen „Gewerkschaftstrulli–Mupfeln“… Mehr lesen »

Didi
Gast
Didi

Gerade heute habe ich beim Hund ausführen einen Polizisten und seine Kollegin getroffen, als sie in ihren Streifenwagen einsteigen wollten. Ich habe ihnen für ihren Dienst gedankt, was mir durch eine freundliches lächeln und kurzes Nicken gedankt wurde.
Viel zu wenig sagen wir zu ihnen Danke. Dies sollte viel öfters passieren. Auch die haben Familie und Freunde.
Hier nochmals an alle PolizisteN. Danke!!!!

Markus aus Rosenheim
Gast
Markus aus Rosenheim

War das dieselbe Gewerkschaft die das Antifa Treffen im DGB Haus in München nicht verhindert hat?

maru
Gast
maru

Das tradierte Bild vom „Freund und Helfer“ sollte auch mal überarbeitet werden. Ich warte noch immer auf ein Update.

Meiner Meinung nach kriegt die Polizei wirklichen Schutz nicht gebacken. Dafür hielt neulich extra ein Streifenwagen neben mir, um mich drauf hinzuweisen, daß ich nicht auf der Straße gehen soll, sondern auf dem Bürgersteig.
Ich hab ihm erwidert, er solle erstmal Mörder, Vergewaltiger und andere Verbrecher fangen, sonst würde ich ihm sein Gehalt nicht mehr überweisen. Seiner Reaktion (Augenrollen, frustriert dreinschauen) habe ich entnommen, daß die Polizisten derlei Antworten in letzter Zeit häufiger zu hören bekommen.

Sabrina D.
Gast
Sabrina D.

Ich habe immer zu unserer Polizei gestanden, aber langsam habe ich für deren Verhalten keinerlei Verständnis mehr. Sie können uns vor der zunehmenden Barbarei in diesem Land nicht mehr schützen und lassen sich trotzdem von ihren Vorgesetzen den Mund verbieten, wenn sie eklatante Missstände aufdecken wollen. Dabei hat Frau Künast vor laufender Kamera zum Besten gegeben, dass das doch alles erwachsene Menschen sind und ihnen keiner den Mund verbietet. Darauf sollen sie sich doch dann berufen. Es würde ja völlig ausreichen, wenn die Personenschützer unserer Politkasper mal ihren Dienst verweigern und sich unsere Helden dann mal selbst in öffentliche Verkehrsmittel… Mehr lesen »

IP 152.134.14.07.
Gast
IP 152.134.14.07.
Zahal
Gast

Ich glaube unter den Polizisten gibt es mehr als Einige, die genau wissen, was gespielt wird.

Ich jedenfalls sage auch danke mit einem schönen Video:

free yourself
Gast
free yourself

Ich sage auch Danke – Merkel.

Das Wahrheitsministerium
Gast
Das Wahrheitsministerium

Seit gestern bin ich da sehr gespalten.

Eckard
Gast
Eckard

Ob das auch für die Polizisten gilt, die die Bürger am Breitscheidplatz weggeschafft und mit Inhaftierung bedroht haben, um der Zonenmastgans das Podium zu bereiten?

Oder jenen Schergen, die landauf landab im Sommer im Merkelwahlkampf als Heckenschützen auf den Dächern das Volk mit ihren Waffen bedrohten?

Oder den Genossen von der Staatssicherheit („Staatsschutz“), die unrechtmäßige Überfälle/Hausdurchsuchungen wie bei Petr Bystron begehen?

lucki
Gast
lucki

Ihr von der GdP glaubt doch nicht im Ernst dass wir Euch das als ehrlich abnehmen ?
Ihr versagt total wenn es darum geht, und Bürger zu schützen und vor Schaden zu bwahren. Dann habt ihr noch die Stirn, derart auf die Tränendrüsen zu drücken ? Pfui Deibel welche Heuchler.
Ich spucke vor Euch aus.