(David Berger) Dem ehemaligen Bundesjustizminister Heiko Maas wurde am Donnerstagabend in Berlin der deutsche Tolerantia Award überreicht. Vergeben wird er von dem schwulen Anti-Gewalt-Projekt Maneo.

Ich wurde vor einigen Jahren von dem Verein („Maneo“), der diesen Preis verleiht, zum Fachbeirat für den Bereich „Religion und LGBT“ ernannt.

Falls mir der Chef von Maneo, Bastian Finke, dieses Amt nicht inzwischen still und heimlich entzogen hat, gebe ich dieses nun zurück.

Genug, dass der Verein seit Jahren die Ursachen für die wachsende Gewalt gegen Homo- und Transsexuelle in Berlin ganz bewusst im Hinblick auf die Wünsche seiner Geldgeber verschweigt.

Jetzt hat „Maneo“ mit Heiko Maas auch noch jenen Mann mit seinem „Tolerantia Award“ geehrt, auf dessen Agenda das Mundtot-Machen jener, die offen über die Ursachen von Gewalt gegen Homosexuelle – nicht nur in Deutschland – sprechen, ganz oben steht.

Ich kenne keinen anderen Politiker im gegenwärtigen Deutschland, der so vehement gegen Toleranz arbeitet, wie ihn.

Ich schäme mich heute dafür, einen Verein wie Maneo so lange unterstützt zu haben und bitte alle Opfer trans- und homophober Gewalt um Verzeihung!

29 Kommentare

  1. Maas legt die Messlatte der bundesdeutschen Toleranzbereitschaft natürlich unerreichbar hoch und jeder weitere Maneo Preisträger muss sich daran anmaasen lassen. Die humorvolle Jury diskreditiert sich selbst und alle weiteren Preisträger. Tipp an mögliche Maassche Nachfolger: Preis unbedingt ablehnen, sonst Ruf ruiniert.

  2. Ist es Größenwahn, Hohn oder Bösartigkeit, dass er diese „Ehrung“ annimmt? Es ist so passend als wenn ich einen Blinden für sein hervorragendes Farbempfinden lobe. Peinlich!

  3. Maneo?
    Noch nie gehört.
    Ein Toleranzpreis für Heiko Maas?
    Der Typ ist für mich ein abgrundtief böses und gesellschaftsschädigendes Subjekt.
    Wer dem einen Toleranzpreis verleiht, der stellt sich für mich auf dieselbe Stufe.
    Diese ganzen Homosexuellenbewegungen scheinen linksextrem unterwandert zu sein. Auf mich macht es den Eindruck, dass die Homosexuellenorganisationen immer mehr ihre Klientel aus den Augen verlieren und mittlerweile fast ausschließlich im Auftrag der Linken unterwegs sind.
    Die Homosexuellen lassen sich instrumentalisieren, das ist sehr gefährlich.
    Ganz ehrlich Leute – ihr habt so sehr für eure Anerkennung gekämpft, jetzt seid ihr dabei euch alles wieder kaputt zu machen.
    Wenn ihr so weiter macht, dann verliert ihr den Rückhalt in der Gesellschaft. Ihr macht euch mit sehr schädlichen Menschen gemein, wundert euch also nicht, wenn ihr irgendwann auch wie diese behandelt werdet.
    Emanzipiert euch endlich von den extremen Linken unter euch, die wollen euch nicht helfen, die wollen euch nur benutzen und vergesst nicht – es waren National-SOZIALISTEN die euch gejagt und ins Konzentrationslager gesteckt haben und was macht ihr jetzt? Ihr tanzt mit Sozialisten.
    Seid ihr denn alle lebensmüde?
    Mensch Leute, macht endlich die Augen auf bevor es zu spät ist!

  4. Ich habe ja schon viel erschreckendes auf PP gelesen, aber die Blödheit der Deutschen wird täglich schlimmer. Chapeau Herr Berger, was besseres konnten sie nicht tun.
    Leute schaut euch doch dieses arme Würstchen auf dem Bild an, dieser Mann ist doch das personisierte Böse, Göbbels lässt grüssen!!!
    In Deutschland werden Mitläufer hoch dotiert und ausgezeichnet, die werden alle auf Merkels Rat damit bedacht, hier im Land geschieht nichts ohne das die Teuflin ihre Finger darin hat.
    Sie dirigiert alle, jetzt diesen Steinmeier und auch die SPD wird umfallen, damit dieses dröge, dreiste und dämliche Weib an der Macht bleibt.
    Deutschland ist nicht mehr normal, alles hat sich um 180Grad gedreht und die Bürger ertragen alles was man ihnen vorsetzt.
    Wir werden belogen und betrogen und diese dummen Deppen fallen uns noch in den Rücken.
    FINIS GERMANIA

  5. Ein kleiner mutiger Mann. Sich trotzt bevorstehender Veränderungen in diesem Land, als Schwulenfeund zu outen. Respekt Alter!

  6. Bundesverdienstkreuz für die Freundin von Heiko Maas.
    Toleranzpreis für Heiko Maas.
    Es fehlt noch der Nobelpreis für Angela Merkel und das Mutterverdienstkreuz für die Flinten-Uschi.
    2004 verzichtete Elfriede Jelinek auf das persönliche Erscheinen bei der Verleihung des Literatur Nobelpreises. Sie hatte einfach keine Zeit für diesen Quatsch.
    Sie sollte uns allen ein Vorbild sein, auch wenn wir natürlich keinerlei Orden oder Preise für unsere Haltung / unsere Arbeit zu erwarten haben.

  7. Hat Maas die Gefahr einer HIV- Infektion nicht erwähnt oder meint er, dass Aids nicht mehr existent ist? Dieses Thema wird bei all den gegenwärtigen Debatten total maaslos ausgeblendet.

  8. Ich habe ihn diese Woche in der Maischberger Talkshow gesehen und seine Art „Nachzutreten“ und andere seine Meinung ohne Unterlass wissen zu lassen, erinnert an einen kleinen kläffenden Terrier.
    Er rangiert auch bei mir ganz oben unter den „geht-gar-nicht“ Politikern. Ich denke aber, er schädigt sich eben selbst bei jedem öffentlichen Auftritt.
    Noch ein paar dieser mimosenhaften undemokratischen Darstellungen und er wird wohl völlig seine Zuhörerschaft verloren haben.

    Maneo… sorry für diesen Hinweis: rangiert unter auf Platz 13,922,260 der wichtigsten Webseiten. So viele Menschen werden das wohl gar nicht wahrnehmen. Mit diesem lächerlichen Toleranzpreis.

    • Jepp,
      Kindergeburtstag im Tv. Heiko und Alice sitzen im Sandkasten, schneiden Grimassen und stecken sich gegenseitig die Zunge raus. Die etwas größeren Kinder sitzen am Rand und werfen Kaka. Erzieher Bernd und größere Kinder dürfen mal wieder nicht mitspielen. Die Erziehungsberechtigten klatschen aus der Ferne.

    • terrier, das ist es! genau so führt der sich auf! schon die art, wie er immer wieder anderen ins wort fällt, zeugt von schlechter erziehung im kindesalter! und für was die freundin das bundesverdienstkreuz bekommen hat, erschliesst sich mir auch nicht! vielleicht weil sie den tsunami überlebt hat?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here