Täglich warten die Nachrichten mit neuen Enthüllungen zur Unterwanderung der Polizei in Deutschland auf. So zuletzt der schockierende Brandbrief eines LKA-Beamten, in dem er davor warnt, dass die Berliner Polizei seit Jahren von kriminellen Clans unterwandert wird.

Der bekannte Islamkritiker und Filmemacher Imad Karim spricht von eben dieser Unterwanderung wichtiger gesellschaftlicher Stellen schon seit vielen Jahren. Und hat nun zu diesen neuen Enthüllungen Stellung genommen:

„Wenn Leute wie Tarek Hemo, Thaera Hollendonner oder ich, die sich VERDAMMT auskennen, davor warnen, dann meinen wir, was wir sagen und schreiben. Unser eins riskiert FAST alles und erhält von den Medien und sonstigen in diesem Land tonangebenden Meinungsmachern Diffamierung und Ausgrenzung.

Ich kannte die noch „schüchternen“ Anfangsaktivitäten dieser damals hauptsächlich aus dem Libanon und aus dem türkischen Mardin „geflüchteten“ Araber- und Kurdenclans aus meiner Studienzeit in Berlin

Ende der 70er – und schon damals ahnte ich: diese aus einer menschenverachtenden, archaischen Unkultur stammenden bauernschlauen Analphabeten werden es mit dem Rechtsstaat aufnehmen und ihn mit ihrer Geburtenfließbandproduktion zum Aufgeben zwingen.

Er beginnt aufzugeben, nein falsch, er ist mittendrin, der Rechtsstaat hat sich und uns mit ihm aufgegeben. Das ist übrigens kein Berliner Phänomen!

Wir werden diese Welt verlassen, ohne etwas bewirkt zu haben. Doch würden wir aufhören zu warnen, würden wir das Wertvollste verlieren, was ein Mensch besitzt oder besser gesagt worüber er verfügt: den Selbstrespekt und die Verantwortung vor dem eigenen Gewissen. Diesen Triumph lassen wir sie uns nicht wegnehmen!

Außerdem habe ich Kinder und Enkelkinder und die sollen wissen: Ihr EINGEWANDERTER Vater gehörte nicht zu den Vogelsträußen. Das wird ihnen Moral und Kraft geben, im Deutschland von morgen, für Deutschland und für morgen, ihren Morgen zu kämpfen.

Naxchtrag: Deutschland ist WIRKLICH verloren .
Es ist auf dem besten Weg zur totalen Vernahöstlichung.

Und diese künftigen „Polizisten“ sollen unsere Kinder künftig verteidigen?

Die Feinde werden von ihren späteren Opfern gezüchtet!“

https://www.facebook.com/profile.php?id=100004832569316

26 Kommentare

  1. Irgendwer gemerkt das die Hofschranzen im Kanzleramt gerade etwas nervös reagieren ? Nein ? Doch. Das hat seinen Grund.
    Entweder die müssen mit „Rassenprofil“ später die sie schützenden Polizisten anfordern oder aber sich jeden Tag in die (unzu)verlässlichen Hände der Sprößlinge diverser Clans begeben.

    Immerhin ist diese demokratiefeindliche Gruppe auf besondere Art von der Berliner Polizei abhängig.
    Ganz lustig bei Staatsbesuchen, – da müßte dann aus Sicherheitsgründen die Berliner Polizei komplett ersetzt werden (wodurch ?) oder eben laut Anweisung nur die sichtlich „Bio_Deutschen“ antraben.
    Ich schmeiß mich weg vor Lachen.

    Man kann es drehen wie man es möchte, – Bundesregierung, Parlament sowie Staatsgäste sind entweder durch vorbestrafte Clanmitglieder zu schützen … oder die Regierung macht Druck auf den rot-grünen Schimmel hier in Berlin.

    (Als mir mein Mann das was jetzt durchgesickert ist bereits Ende 2016 unterm dem Siegel der Verschwiegenheit erzählte – von einem eben solchen Polizeitrainer an der Akademie – bin ich fast aus dem Bett gefallen mit schreckgeweiteten Augen.)

    Im Übrigen werden – wenn das wirklich mal richtig aufgearbeitet wird – noch ganz andere Dinge herauskommen. Da ist noch lange nicht Ende der Fahnenstange, wie man so sagt.
    Mein Mann nennt das was er weiß schlicht einen Moloch.

    Na, Hauptsache man hat nun endlich im Senat die wirklich wichtigen Dinge geklärt, also z.B. in den Gendertoiletten Urinale zum Stehpinkeln auf für Frauen. (???) Gut, muß ich mir jetzt nicht unbedingt vorstellen können, oder doch ?

    Also wozu aufregen, – es gibt für Rot-grün viel Wichtigeres zu tun.

  2. Täusche deinen Feind…..Musel ist und bleibt Musel, das geht bei denen über die Staatsbürgerschaft und einen Rechtsstaat der „Ungläubigen“. Die sollen in ihren Heimatländern den Ali-Baba in Uniform mimen, im Deutschen Staatsdienst (Polizei, Bundeswehr, Sicherheitsbehörden, Politik etc.) haben Bückbeter und Moslembruderschaften absolut nichts verloren. Allein schon durch die doppelte Staatsbürgerschaft zeigt dieses Klientel, was es wirklich will und wo es (mental) tatsächlich hingehört (Erdowitz kann das nach seiner Wahl bestätigen). Alle ihnen dienenden Vorteile und Rechte sind ihnen im „Schweinestall“ genehm und werden dreist eingefordert, selbst ihren jämmerlichen Stolz lassen sie sich in sehr hoher Anzahl vom Gastvolk alimentieren. Nur den Gestank des „Schweinestalls“, den wollen sie nicht annehmen. Ein muslimischer Bulle wird niemals zu unserem Rechtssystem und unserer Gesetzgebung loyal sein können selbst wenn er es wollte, das verhindern Koran und Scharia (wer es immer noch nicht getan hat, einfach mal etwas reinlesen). Im Alltag, z.B. im Straßenverkehr, heißt das, der sich unterwürfig zeigende Doof-Dhimmi wird zukünftig von der staatlich legitimierten Scharia-Polizei sanktioniert und darf blechen, dem Musel aber wird eine gute, freie Fahrt gewünscht, auch nach dem Blockieren ganzer Straßenzüge und dem Herumballern mit Schreckschusswaffen während eines hupenden Musel-Hochzeitskonvois. Diesen Mist braucht hier niemand. Wenn nur die bereits bestehenden Gesetze konsequent eingehalten und umgesetzt werden, können wir auf uniformierte Scharia-Kellenschwenker gut und gern verzichten. Nicht zu vergessen ist, daß erst seit Merkel bei der Polizei der „absolute“ Personalnotstand herrscht, und daran wird sich mit den abgenudelten Altparteien und selbsternannten Umvolkern nie wieder etwas ändern, solange die nicht aus der politischen Verantwortung „entsorgt“ werden. Ein Rechtsstaat der es ermöglicht, daß eine politisch durchgeknallte Minderheit Grüner Umvolker einen ganzen Staat abwirtschaftet, knechtet und zur Resterampe verkommen lässt, muß unbedingt das Wahlsystem und Koalitionsgedöns (z.B. Koalitionsbildungen mit max. nur zwei Parteien, ansonsten Neuwahlen) auf den Prüfstand stellen und für eine längst überfällige Korrektur sorgen. Deutschland „verreckt“ mittlerweile an seiner parlamentarischen „Demokratur“ und dümpelt in eine niemals regierungsfähige, lächerliche Jamaika-Koalition. Und das zwar ohne einen Kaiser Wilhelm, aber mit der Allein-Regentin Angela Merkel. Der „überzeugte“ Wähler wählte z.B. eine ihm gewogenen Partei und was bekommt er dazu? Grüne, Gelbe Schwarze und christliche Schwarze in Form einer für ihn unerträglichen, gesichtslosen Polit-Maische, ein Gebräu des sich um jeden Preis hurenhaft verbrüdernden Kartells des Grauens.

  3. Geburten-Jihad und der Wille unserer Willkommenseinheitspartei den Islam bei uns zu installieren, werden unserer Kultur den letzten Rest geben. Seit Kohl sinkt das Bildungsniveau in Deutschland mit dem Ziel, den unkritischen homo oeconomicus, also Menschen, dessen einziger Lebenssinn und -zweck es ist, zu konsumieren und zu arbeiten, zu schaffen. Dieser Menschentypus ist leicht manipulierbar und damit auch leicht zu lenken. Er hat keinerlei politische oder religiöse Orientierung mehr, die ernstzunehmen wäre, sondern glaubt, individualistisch zu sein, indem er sich über Marken definiert oder dem letzten heißen Scheiß gläubig folgt, der ihm von oben als hip angeboten wird, wie etwa gender mainstreaming, open borders oder Multikulti, ohne diese Ideologien jemals zu hinterfragen. Deshalb glaubt dieser total entkernte moderne Deutsche auch an das Märchen vom friedlichen Islam, weil dieses ihm von seinen politischen Vorbetern wieder und immer wieder erzählt wird. Schalte ich mein Radio ein, WDR, so kommt mindestens einmal täglich eine islamkuschelige Sendung, so zum Beispiel die, in der allen Ernstes erklärt wurde, dass Jazz und Blues ihre Wurzeln im islamischen Ruf des Muezzins hätten. Diese tägliche Gehirnwäsche führt dann wie gewollt zu einer Akzeptanz des von Politikern forcierten Unvermeidlichen, nämlich der Islamisierung Deutschlands. Die Umwandlung der deutschen Bevölkerung findet also sowohl im Kreißsaal, als auch in den Köpfen der Menschen statt, denen es vollkommen gleichgültig zu sein scheint unter welcher Art undemokratischer, ja antidemokratischer Regierung sie malochen und shoppen gehen, ob islamisch oder wie jetzt pseudodemokratisch, wurscht, Hauptsache Späßken. Doch in einer Islamdiktatur ist dann endgültig Schluss mit lustig. Könnte man ja mal drüber nachdenken, oder?

    • Nachdenken ! Dazu muss man ein Hirn haben und zwar eines das funktionniert was bei sehr vielen Deutschen anscheinend nicht mehr der Fall ist. Die beten nur noch nach was ihnen von den Verbloedungsmedien vorgebetet wird, und durch fruehest moegliche Abgabe des Nachwuchses in der Kita wird schon die nächste Generation verbloedeter, bindungsunfähiger werte und interesseloser Konsumenten einer Spass und Idiotie Gesellschaft herangezuechtet. Warnungen von kompetenter Seite werden ignoriert, verarmlost oder totgeschwiegen. Die Rolle der Politik und vor allem der Kirchen ist mehr als fragwuerdig und dubios. Freiheit scheint schon lange nicht mehr das hoechste Gut zu sein so ist es kein Wunder wenn die Rufer in der Wueste muede und entmutigt werden und aufgeben. Es ist unfassbar was aus den Deutschen innerhalb von 2 Generationen geworden ist! Zum Glueck bin ich zu alt um den Untergang miterleben zu muessen, aber ich bedaure unsere Kinder und Enkel zutiefst!

  4. Imad Karim: „Deutschland ist WIRKLICH verloren. Es ist auf dem besten Weg zur totalen Vernahöstlichung.“

    Susanne Kablitz: „Deutschland ist unrettbar verloren.“ … weiter schreibt sie: „Egal, wie sehr man auch darauf hinweist, dass die meisten Menschen auf dem direkten Weg in die Hölle sind – nichts ändert sich. Im Gegenteil: Man wird sogar beschimpft, belächelt und verleugnet.“

    Michael Ley: (West-) Deutschland ist verloren. Die zunehmende Islamisierung des Abendlandes ist für Politikwissenschaftler Michael Ley an einem Punkt angelangt, an dem es kein Zurück mehr gibt. „Vielleicht können wir einzelne Teile Deutschlands noch retten, Sachsen öder Thüringen zum Beispiel“ … aber: „Westdeutschland können Sie vergessen!“ Westdeutschland sei schon an den Islam verloren gegangen, NRW zählt er, wie auch etwa Paris, zu bereits unumkehrbar islamisierten Gebieten.“

    Catwoman: Auf mich hört sowieso niemand. Sehr traurig.

    • Einfach mal in der Grafik (siehe Link) ganz rechts schauen und dann wissen wir, wer in der BRD in 20 Jahren das Sagen hat.
      https://www.solinger-tageblatt.de/solingen/anteil-migranten-waechst-6978036.html
      „Während in der Gruppe der über 75-Jährigen der Migranten-Anteil gerade mal 11 Prozent beträgt, haben 56 Prozent aller Kinder bis drei Jahre in Solingen Migrationshintergrund.“

      Inzwischen sind nicht mehr nur die „sozialen Brennpunkte“ oder „bunten Grossstaedte“ betroffen. Das sind die „hate facts“, die Kahane und Co KG gerne verschwiegen haben wollen. Warum geben die sich eigentlich so viel Muehe die Fakten zu unterdruecken, wenn die ueberwiegende Mehrheit von 87% trotz der bekannten und taeglich erlebbaren Fakten den eigenen Untergang waehlt?

      • Lieber luisman, schaurig, wenn man die Fakten betrachtet.

        In meiner Stadt haben bereits 43 % Bewohner einen Migrationshintergrund. Dabei sind die zugewanderten „Flüchtlinge“ nicht berücksichtigt. Somit hat bald jeder Zweite ausländische Wurzeln. In einem Stadtteil leben sogar ca. 60 % Menschen mit Migrationshintergrund, davon beziehen überdurchschnittliche viele Transferleistungen.

  5. Es gibt wenig Grund zur Hoffnung. Einzig diei Feststellung, dass immer mehr Menschen aufwachen, tröstet ein wenig über diesen Umstand hinweg. Es ist zu spät. Es ist nicht 5 vor 12, sondern bereits 5 nach 12.

    Mit den gesellschaftlichen Modellen, ist es wie man allen Dingen (und Gedanken) in dieser Welt, sie unterliegen den Gesetzen des Verfalls und der Sterblichkeit.

    Der Traum einer liberalen, offenen Gesellschaft, zerschellt an den Klippen der Realität.

    Unser „Traumschiff“ ist der rauhen See der Wirklichkeit nicht länger gewachsen.

    Die sozialromantische Vorstellung, man müsse nur nett zu allen sein, damit andere auch nett zu einem selbst sind, ist so infantil, dass es schon verwundert, wie lange sich diese kindliche Vorstellung vom Wesen des Menschen überhaupt gehalten hat.

    Eine Gruppe von Schafen tötet keinen Wolf. Es bedarf mindestens ebenso eines Wolfes oder eines noch stärkeren Raubtieres, um einen Wolf zu erlegen.

    Kriminelle im Jahre 2017 sind in Großfamilien und mafiösen Strukturen organisiert. Sie sind vernetzt (auf dem aktuellen Stand der Technik), agieren brutal und rücksichtslos und erzeugen durch ihre bloße Anwesenheit Angst und Schrecken.

    Vor unserer Polizei fürchtet sich außer ein paar Omis und Opis niemand mehr.

    Was in einem liberalen, freundlichen und an sich friedfertigen Deutschland der 80er und 90er Jahre der Bürger in Uniform war, ist heute in Anbetracht der Herausforderungen durch die vor genannte Kriminalität nicht mehr, als ein Schaf.

    Unsere weichgespülten Sicherheitsorgane werden es nicht schaffen, die innere Sicherheit in Deutschland weiter aufrecht zu erhalten.

    Arabischstämmige und türkisch-kurdische Männer treten anders auf als deutsche Männer. Das gilt auch für den Polizeiberuf. Sie sind dominant, eine Charaktereigenschaft, die durchaus vorteilhaft ist, wenn man den öffentlichen Raum dominieren will.
    Die Dominanz im öffentlichen Raum ist die grundlegende Voraussetzung für den Erhalt der inneren Sicherheit.
    Der Staat hat schon lange viel zu viel von diesem öffentlichen Raum an Banden und Clans abgegeben.
    Im Gegensatz zu Herrn Karim, sehe ich Migranten bei der Polizei als durchaus positive Entwicklung an.
    Sie sollten allerdings die deutsche Staatsbürgerschaft besitzten und ein lupenreines polizeiliches Führungszeugnis vorweisen können.

      • Sie täuschen sich. Der Mainstream täuscht sich ebenfalls. Ich sehe die aktuelle Migration durchaus kritisch. Linke, Grüne und Feministinnen, Gutmenschen und Weichspülerchristen werden allerdings ihr blaues Wunder erleben. Migration wird unsere Gesellschaft durchweg wieder männlicher machen. Das ist auf den zweiten Blick nicht negativ. Gegen gesetzestreue Migranten bei der Polizei habe ich daher nichts einzuwenden. Natürlich darf das kein Freibrief für Niveaulosigkeit bei den Einstellungsvoraussetzungen sein. Ich bin Patriot. Ich habe nichts gegen Menschen mit ausländischer Herkunft.

  6. Lieber Herr Karim, mir kamen die Tränen als ich ihren Kommentar gelesen habe. Nein aufgeben dürfen wir nicht, aber auch ich habe die Befürchtung , dass Deutschland schon verloren hat, denn die Unterwanderung ist schon so weit fortgeschritten und alles ist in so einem rasantenTempo über uns herein gebrochen, dass einem der Atem stockt. Auch ich kämpfe für meine Enkelkinder, aber solange alle Bürger ,, die schon länger hier leben“ nicht endlich aufwachen und endlich sich trauen ihre Meinung zu sagen. Unsere Medien endlich eine Kehrtwendung machen, solange werden wir wenigen nichts ausrichten können.
    Dieses kuschen vor dem Islam ist unser Untergang. Ich verstehe nicht warum man in einem ehemals freien Land nicht mehr die Wahrheit sagen darf und unsere Gerichte schon von der Scharia durchsetzt sind. Wenn ich die täglichen Meldungen höre, sehe ich das der Krieg schon begonnen hat und die Dreistigkeit des Islam mit immer grösseren Forderungen, allen Staftaten die von der Bevölkerung einfach ignoriert werden. Man hat sich schon dran gewöhnt und ich frage mich, was wird morgen sein?

    • „Unsere Medien“ sind nicht unsere Medien, sie sind unsere Feinde, arbeiten im Auftrag des Feindes gegen uns…
      Das ist auch der Grund, warum die Menschen im Ostteil des Landes wacher sind, die hatten das alles schon einmal. Die wacheren Menschen sind auch meistens jenseits der 30 iger. Die Jugend ist bereits indoktriniert.
      Zweifel, ob es die freien Medien schaffen und uns helfen könne, sind angebracht. Danke an Herrn Berger sowie seine Mitstreiter für seinen unermüdlichen Einsatz…
      Ich glaube, dass das Rad nicht zurück zu drehen ist – und wenn, dann nur ein kleines Stück und das über schlimme, schlimme Auseinandersetzungen zwischen den Menschen.
      Alle, die das verantworten müssen, werden dann irgendwo in Sicherheit sitzen. Der sprichwörtliche Schlag soll sie treffen, am besten gleich heute…

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.