(David Berger) „Die Deutschen werden für uns Häuser bauen“ – war der Ruf, der von Syrien bis in den Sudan erschallte – und unter anderem dafür sorgte, dass sich viele 100 Tausende auf den Weg ins gelobte Land von „Mama Merkel“ machten.

Und sie hatten recht: Hier ein Video, das die luxuriösen Einfamilienhäuser zeigt, die man im nordrhein-westfälischen Willich für diejenigen, die „noch nicht so lange da sind“, baute und die kurz vor ihrer Fertigstellung stehen …

Herzlichen Glückwunsch, liebe Immigranten, Ihr habt innerhalb weniger Monate hingekriegt, was ein durchschnittlicher deutscher Angestellter meist sein ganzes Leben nicht hinkriegt!

79 Kommentare

  1. Wie kann man nur so ein Brett vor dem Kopf haben und glauben, was hier so alles an Unsinn geschrieben steht. Leute wacht auf, und schaltet euer Gehirn ein.

    Jeder der möchte kann sich mit ein wenig Recherche bei seriösen Quellen schnell ein Bild von der tatsächlichen Lage machen. Es scheint mir, als ob auf dieser Seite nur Hass und Neid gefördert werden soll.

    Die Wahrheit sieht anders aus!

    Eine gute Quelle ist z. B.: https://www.mimikama.at/allgemein/faktencheck-einfamilienhaeuser/

    • Na gut, es sind Mehrfamilienhäuser nach „Standard des Sozialen Wohnungsbaus“. Aber es ist doch eine Tatsache, dass diese Häuser nicht gebaut wurden, als Deutsche in Wohnungsnot waren, sondern allein für Asylanten, die zwar theoretisch nach ein paar Jahren in ihr Land zurückkehren sollen, es aber de facto zum Großteil nicht tun werden.

      Mit anderen Worten: Einwanderern wird Wohnraum gebaut und quasi geschenkt, zusätzlich zu allen anderen Leistungen. Sehr viele Deutsche würden sich die Finger lecken, in der Gegend eine nagelneue Wohnung GEGEN BEZAHLUNG zu bekommen.

  2. Migranten bekommen neue Häuser als Müßiggänger in der BRD geschenkt! Wir Deutsche sind
    wunschlos glücklich die Mutter aller Gläubigen, BK. Merkel, 4 weitere Jahre ertragen zu müssen zum sicheren Untergang der BRD u. Europas !

  3. Und das ‚Auswärtuige Amt‘ gibt sich anscheinend – oder sollte ich sagen: ’sceheinbar‘ Mühe, mit den schlimmsten gerüchten über das ‚Schlaraffenland Deutschland‘ aufzuräumen:

    LIE No. 6

    “Germany grants a house to every refugee.”

    Nobody will be given their own house. In fact, finding a place to live has become more and more difficult in Germany, especially in big cities. Also note that you cannot choose freely where to live while you seek asylum and may have to stay in remote places where nobody understands your language.
    Quelle: Auswärtiges Amt, https://rumoursaboutgermany.info/

    Alles Rosstäuscherei!
    Denn wie hier dokumentiert, die Realität ist völlig anders.

    Der dumme steuerzahlende deutsche Michel wird’s dank Zwangssteuern und -abgaben schon richten!

  4. Noch kann der linksversif**e Abschaum der Deutschenhasser das hart verdiente Geld des Steuerzahlers verschleudern. Noch….

  5. Ach, Leute… immer schön jammern. Alle sind empört und schreiben sich den Frust von der Seele. Heult mal schön, das erleichtert. Und danach fein auf die Couch und Fussi glotzen…

    Was tut ihr konkret? Nix? Ah, dachte ich mir!

    Ein Tipp: Aufrüsten (mehr sage ich nicht), Vorräte horten und gaaanz wichtig: Nachbarschaft, Straße, Viertel… Kontakte, Verbündete suchen! Den das haben uns die geschenkten Goldjungs voraus: Skrupellos, da wir ungläubig sind, oft kriegserprobt UND IMMER im großen Rudel unterwegs! Wenn die Zeit kommt, in der sie Hausbesuche am hellen Tage durchführen werden (von Polizei ist dann nichts mehr zu sehen), sollte euer Netzwerk stehen!

    Das, was kommen wird, ist nicht mehr zu stoppen und schon gar nicht mit Heulerei in Foren!

  6. Ja der Deutsche Last es sich doch Gefallen! weil er das selber denken Verlernt hat! Und nicht Merkt was sie mit dem Deutschen Volk vor haben

  7. Rein theoretisch könnten Einheimische Häuser auch mieten. In der Praxis macht das meistens keiner, weil Häusermieten oft höher sind als Wohnungsmieten. Bei uns in Österreich gibt es bei gemieteten Häusern auch keinem Mieterschutz (im Gegensatz zu Wohnungen), man kann vom Vermieter jederzeit hinausgeworfen werden. Flüchtlingsgroßfamilien bewohnen tatsächlich oft gratis ein ganzes Haus, was insoferne eine Frechheit ist, da selbst private Obdachlosenschlafstellen eine Miete von ein Euro pro Tag verlangen! Man will damit erreichen, dass sie die Unterkunft sauber halten, aber es gibt Obdachlose, die sich die Miete nicht leisten können (zum Beispiel weil sie wegen vermögender Angehöriger keine staatliche Untzerstützung bekommen).

    • Rein theoretisch können Deutsche diese Häuser eben nicht mieten. Das steht doch auf dem Plakat und die Millionengelder müssen so verbaut werden , wie sie von der Merkelregierung bereitgestellt worden sind . Diese Häuser werden gleich mit diesen schrecklichen Museltoiletten ausgestatte und voll möbliert.
      Das Ganze müss dann in einem Jehr schon wieder renoviert werden, weil man an unseren Lenbensstil nicht gewöhnt ist. Küchengeräte gehen als erstes zu Bruch, das weiss man aus Asylantenheimen.
      Es gibt kein zweites Land in der Welt wo illegal eingewanderte Kulturen so beglückt werden und keinen Pfinger rühren müssen , warscheinlich bis ans Lebensende oder so lange wie noch Geld da sein wird.
      Wir sind zu Arbeitssklaven für islamische Völker geworden und keine wehrt sich und täglich wird die Verachtung und Dreistigkeit derer grösser, die wir in friedlicher Absicht in unser Land gelassen haben
      AllahuAkbar

  8. Ich bin einfach nur fassungslos ! Und die Häuslebauer auf der anderen Straßenseite werden sich „freuen“ ! und haben Ihr Haus selbst bezahlt ! Da kann man einfach nur wütend sein.

  9. 😀 😀 😀 es sind keine luxuriösen Einfamilienhäuser sonder Mehrfamilienhäuser. Bitte um Berichtigung und sowas nimmt die Seriosität der freien Presse. Und der Rest der Häuser sind Container. Also bitte bei den Fakten bleiben und nicht hier etwas Posten was nicht den Tatsachen entspricht.
    http://www.wz.de/lokales/kreis-viersen/willich/fluechtlingshaeuser-der-baubeginn-ist-schon-im-maerz-1.2097970
    https://www.stadt-willich.de/de/freizeitundfamilie/fluechtlinge-willich-hilft/
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/willich/richtfest-am-niersweg-fuer-vier-neue-haeuser-fuer-fluechtlinge-aid-1.6745990

    Soll ich mehr Posten ??

    • Aha, vorausgesetzt das stimmt – oben auf dem Bild (Prospekt oder so etwas der Stadt?) allerdigs ist die Rede von ‚Einfamilienhäusern‘:

      Es ist schon interessant: ‚….kommt man auf einen Gesamtbetrag von etwas mehr als drei Millionen Euro. Für den technischen Betrieb werde, so Kerbusch weiter, die Stadt bald einen Hausmeister einstellen,…..

      (rp-online)

      Nun, für unsere Goldstücke ist uns doch nichts zuviel! Wer denkt da schon an die in Willich doch sicher auch vorhandenen Obdachlosen?. Sind halt keine Moslems….

    • Nachtrag: aha, bei nochmaligem Hinschauen, es handelt sich offenbar um eine Art ‚Bauschild‘ vor den betreffenden…. EINfamilienhäusern!

      Und darüber hinaus scheint ja angesichts Ihrer Links in Willich weitere rege Bautätigkeit zu herrschen. Alles zum Wohl unserer zugelaufenen ‚Goldkinder‘!

      • Und – es kann kaum noch verwundern – wie aus obigem Bild ersichtlich:

        Dieses betrifft ein Bauprojekt ‚Fontanestr.‘ EINfamlienhäuser!

        Die genannten Links betreffen – in der Tat Mehrfamilienhäuser – aber im Bereich:

        Bereich Niersweg/Mutschenweg (/lt. wz)
        (noch mehr Häuser für die ‚Goldstücke‘)

        und beim dritten Link (rp )verrät schon dieser direkt, worum es sich handelt:
        Stadt Willich: Richtfest am Niersweg für vier neue Häuser für Flüchtlinge

        Es Ist schon unglaublich wie hier einige Trolle versuchen zu täuschen!

  10. „Luxus Villen“? Im Ernst? Sieht für mich nach den einfachst-möglichen Hütten aus, die alle nötigen Bestimmungen erfüllen.
    Und was sind denn die Alternativen? Solche Häuser sind denke ich keine schlechte Idee wenn man Integration fördern will. Wären extra gezimmerte Plattenbauten in abgefuckten Wohngegenden besser. Dann gute Nacht Integration. Dann wären in ein paar Jahren Videos über Ghetto-Bildung und Kriminalität vorprogrammiert.
    Außerdem: Was soll der Vergleich mit den hart arbeitenden Deutschen, die sich nicht so eine „Viilla“ leisten können? Den Ausländern werden diese Häuser ja nicht gehören. Es ist doch kein Geschenk. Es wird Regeln geben wer wie lange und zu welchen Bedingungen dort wohnen darf. Es ist ein familienfreundliches Dach über den Kopf – auf Zeit.
    Möchte irgendjemand, der hier voller Neid Hetze verbeitet gern mit einer Familie, die z.Bsp. aus Syrien fliehen musste tauschen? Also nicht nur die Wohnung sondern mit allen Erlebnissen und allem drum und dran. Ich bezweifle das.

    • Sei einfach still,sonst soll dich der Blitz beim Scheissen treffen das de tot umfällst.Hier geht es ums Prinziep.Meine Tochter,alleinerziehend mit 3Kindern(8,13,15)bekommt nichts was sie bezahlen kann.Trotz Vollarbeitszeit.Die finanziert diese Kanaken und steht selbst im Regen.Eine Sauerei.Die sollen dorthin verschwinden wo sie her kahmen.

      • Kann mich dem im Ergebnis anschliessen. Sinnfreie Ausführungen.

        ‚Den Ausländern werden diese Häuser ja nicht gehören. Es ist doch kein Geschenk’….

        Nein, wirklich nicht ? – Nun, vielleicht im Moment noch nicht; So etwas wäre m.E. z.Zt. immerhin zumindest dem Buchstaben nach noch strafbar wegen Veruntreuung von Steuergeldern, wenngleich die heuchlerische ISlambekiffte Politikerkaste sicher auch Mittel und Wege finden würde, das zu umgehen (Siehe: Merkill und die rechts- und verfassungswidrige Grenzöffnung).

        Und selbst soweit es noch nicht soweit ist, wer garantiert denn, dass so etwas auch in Zukunft nicht passiert angesichts eben genannter *Deutschlandvernichter*.
        Nicht genug, dass diese Zudringlinge auf Kosten von uns Steuerzahlern mit immensen Summen monatlich alimentiert werden (‚Ein Deutschland, in dem WIR gut und gerne leben!‘)
        Zahlen die etwa Miete oder wer eigentlich muss im Ergebnis dafür aufkommen, stupid!?

        Nein, solche bisherigen ‚Willkommensgeschenke‘ reichen doch unter keinen Umständen aus, um die ungeheure Bereicherung bzgl, Kultur und Bruttosozialprodukt (oder wie das heutzutage auf ‚Neusprech‘ heissen mag) angemessen zu belohnen.

        Jedem ‚Goldstück‘ sein eigenes Häuschen!

        Und die deutschen arbeitenden Steuerzahler, die Dummköpfe, werden ausgesogen bis auf’s Letzte und dürfen den ganzen Spuk bezahlen!

    • Wenn ich überlege, wie sehr ich mich für die Finanzierung meines Reihenhauses abstrample, wie viele schlaflose Nächte ich verbracht habe aus Sorge, wie ich dabei die weiteren Kosten, die man so im Leben hat, decken sollte. Jahrelang keinen Urlaub, alle Reparaturen am Haus selbst erledigt,weil die Handwerkerkosten nicht zu tragen gewesen wären.
      Und dann das hier! Diese Leute bekommen ein neues Haus inkl. Einrichtung geschenkt, zahlen keine Miete, kommen für keine Nebenkosten auf, haben einen Hausmeisterservice, bekommen dazu Taschengeld auf Hartz 4 Niveau, Kindergeld, holen sich ihr Essen von der Tafel, Nahverkehrsmittel gratis, Deutschkurse und (Um)-Schulungen inklusive. Immunität vor dem Gesetz, Bombenstimmung auf den Volksfesten ohne Sanktionen! Alter! Ich schule um auf Schutzsuchender!

  11. Ich habe das selber gesehen, dass vor einem verwahrlosten deutschen Rentenwohnheim für über zwei Millionen Euro investiert wurde für ein Neubau eines Asylantenheims, wobei der Bleibestatus der Asylanten noch nicht einmal gesichert ist. Ich kann das beim besten Willen gar nicht nachvollziehen. Ich habe den Bauherrn angeschrieben und lapidar die Antwort bekommen: „Ich habe ein anderes gesellschaftliches Bild.“ Was er damit genau meint, weiß ich bis heute nicht! Sogar als Kauffrau/Kaufmann, der/die gewinnbringend denkt, kann ich die Situation gar nicht nachvollziehen, zumal viel Mobiliar in diesen Einrichtungen zerstört wird. Für mich ist das total irre und paradox – es sei denn dahinter steckt tatsächlich eine Agenda! Selbst wenn dieses Gebäude später (nach 5-10 Jahren) umgebaut wird für sozial Schwache ist es immer noch absurd, weil die allgemeine Wohnungsnot jetzt da ist und die (Sozial-) Gelder für sozialen Wohnungsbau in Asylantenheime investiert werden. Außerdem gibt es ja die leerstehenden alten Gebäude, in denen die Asylanten vorübergehend wohnen könnten. Dazu brauchen sie doch keine neuen Gebäude, in denen sie dann leben vor den verwahrlosten Gebäude der deutschen Rentner!

  12. Hätten all die Jammerer und Lamentierer beispielsweise Pegida von Anfang an bundesweit unterstützt, hätte es ein Demonstrationspotenzial geben können, das wirklichen Druck auf so manche Entscheidung unserer Abschaffer hätte ausüben können. Aber nein, man hat sich verhetzen lassen, hat denken lassen anstatt sich selbst ein Bild zu machen und hat sich Angst einjagen lassen mit allem Möglichen.
    Wie so mancher in Kommentaren schreibt: wie bestellt so geliefert. Wir hatten es in der Hand und haben uns nun aufgegeben, da gibt es nichts mehr zu beschönigen.

  13. Auf dem Foto sind Garagen zu sehen. Wahrscheinlich für die neuen Autos, die gleich mit zur Verfügung gestellt werden. Mann, sind wir reich!

  14. Luxus Häuser für die Gäste!
    die sprichwörtlich fleißigen und emsigen Bienen, die schon länger
    im sozialen Wabengebilde Namens Deutschland leben, malochen
    damit sie denen, die noch nicht solange hier leben ein schickes und
    sorgenfreies Leben bieten können.
    Unsere Elite mit ihrer Königin und den untertänigst, dienenden
    Drohnen sind sehr bemüht, dass sie ihre Versprechungen und Lock-
    rufe mit Hilfe der Arbeitsbienen realisieren können.
    Wir bauen für euch Häuser, wir finanzieren euren reichen Kinder-
    Segen, auch über so manche Straftaten und Asylbetrug, sehen wir
    großzügig drüber hinweg usw. usw.
    Alles kein Problem, solange die fleißigen Bienchen -sprich Bio-
    Deutsche sich den Honig ohne Widerstand vom Brot nehmen lassen.

    • Unfassbar!

      Gut – mit den Worten der Verteidigerin – es bleibt rechtswidrig, keine Frage.

      Aber die zugedrungenen GoldSchätzchen dürfen rauben, stehlen und morden, kommen ungeschoren davon und bekommen zur Belohnung – wie oben – noch Häuser und Wohnungen dafür in den A….Hintern geblasen!

      Welch ein armseliges, linksdekadentes Land!

      Aber es passt doch ins Bild: Die linksfaschistische ‚Einheitsfront‘ incl. UCDU (UnChristlichDegeneriertenUnion) dürfen gegen die AfD und ihre Wähler pöbeln und gegen alle, die nicht ihrer Meinung sind; der ‚BundesOberZensurmini..ster‘ darf Hetzschriften veröffentlichen, die einen Joseph Goebbels vor Neid erblassen lassen würden……..

      Und wie sich jüngst in der hiesigen Region zugetragen hat, eine (88!) -jährige Greisin wurde vor den Kadi gezerrt und verurteilt, weil sie ‚Auschwitz geleugnet‘ haben sollte.

      Wann wid eigentlich hierzulande für derartige ‚Verbrechen‘ die Todesstrafe wieder eingeführt?

      Nun, mit der Scharia, allerspätestens!

  15. Was für ein Recht haben diese Politiker, soetwas zu veranlassen? Wer verantwortet das? Was für ein Rechtssystem ermöglicht soetwas? Dieses Land geht vor die Hunde und die Politiker mit ihren hörigen Systemmedien tragen nicht nur die Schuld, sondernbefeuern es auch noch!

  16. Es ist hier für Asylanten und Flüchtilanten wie im Märchen, für dieses Klientel heißt es „Tischlein deck dich“ und die doofen, ungläubig staunenden Malocher und ausgepressten Steuerzahler machen demütig den „Esel streck dich“. Nur hat dieses bundesdeutsche Merkel-Märchen des Grauens einen gehörigen Fehler, der Knüppel aus dem Sack bleibt brav im Beutel. Und genau der müsste all jenen zuteil werden, die für eine solch ausufernde Verschwendung von Steuergeldern verantwortlich sind. Genau diese verkommenen Scheisser sorgen und schaffen mit solchen Projekten die Voraussetzungen dafür, daß sich die Wut der Bürger gegen die Falschen richtet, denn warum sollten Mohamed, Ali und Aishe ein solches, ihnen aufgezwungenes Domizil verschmähen?
    Die sich darüber aufregenden Schreihälse sind dann eben Wut-Nazis, weil sie den „traumatisierten“ und alimentierten Lau-Eigenheimbewohnern nichts gönnen und vor Neid platzen. Pack elendes, jammert und heult doch in euren überteuerten, abgesifften Mietskasernen, Eigenheime gibt’s nur noch für zugereiste Facharbeiter und dem nachgezogenen, zahlreichen Anhang.
    Aber in solchen Kaffs ist es wahrscheinlich so, daß einige der kommunalen Sesselganoven von den Baufirmen für die Auftragsvergabe unter der Hand mächtig abkassieren, da sind die kleinen Ferkel und die großen Schweine unter ihresgleichen und tanzen gemeinsam den Kriminal-Tango. Nun was soll’s, die Volks-Verarsche wurde wunschgemäß um vier Jahre verlängert und der Verbal-Lude Stegner verkündete es bereits: Jedem das Seine.

  17. Mitten ins Wohngebiet der Deutschen knallt man Luxuswohnungen für Flüchtlinge hin, die doch eigentlich wieder in ihre Länder müssen. Die häuser werden von Grossfamilien bewohnt werden und die Häuser der Deutschen werden unverkäuflich werden. Das wird doch gleich nach Hause geappt und so werden sich noch ganz viele auf den Weg machen. Nicht tun, alles zum Nulltarif, dicke Akademikergehälter und wir Deutschen sitzen bald unter den Brücken.
    Hätte man diese Häuser nicht Deutschen Familien geben können und diese Refugees in deren Wohnungen stecken können.
    Pfui Teufel, dieser ganze Wahnsinn treibt schreckliche Blüten. Warum haben sich die Eigenheimbesitzer nicht gegen diese Nogo Area gewehrt??

    • Nun, Ingrid, angesichts obiger Links haben sie sich schon gewehrt, jedenfalls da, wo die zusätzlichen Mehrfamilienhäuser (3 a‘ 6 Wohnungen) gebaut wurden. Aber offenbar hat es nichts genutzt und zum Schluss, vor vollendete Tatsachen gestellt, resigniert aufgegeben…

      Man hat doch als steuerzahlender Bürger keine Chance gegen diese ISlambekiffte und ‚Gutmenschversiffte‘ Politiker- und VerwaltungsBonzenKaste!

    • In der Tat, Ingrid, vielleicht haben Sie selbst schon die Antwort gegeben auf die Frage nach dem ‚Warum‘:

      ‚Die Häuser werden von Grossfamilien bewohnt werden und die Häuser der Deutschen werden unverkäuflich werden.‘

      Ja, und dann werden deren wertlos gewordene Häuser billig ‚abgegriffen‘ und dann können dort Scharen weiterer hereingeholter, zugelaufener ‚Goldstücke‘ einziehen – die müssen ja den geweckten Ansprüchen entsprechend angemessen untergebracht werden,

      Und die Deutschen, nämlich ‚die, die hier schon länger überflüssig sind‘ können sehen wo sie bleiben!

  18. Ich wünsche mir eine Reportage, wie die Wohnung und das Umfeld einige Monate später aussieht. Die wird, aus gutem Grund, niemals gedreht werden.

  19. UNFASSBAR !!
    Und die über 9 Drittstaaten geflohenen „Flüchtlinge“/ Asylbewerber mit richtiger od. falscher Identität, die nichts oder nicht viel haben und können – zahlen diese Eigenheime (die sich eine deutsche Durchschnittsfamilie nicht eben so leisten kann) – dann wie ab ???????????
    Ich gratuliere wirklich
    – Merkel …….. und ihrer deutschen-demokratischen „CDU“
    – der SPD …….. *besonders in NRW
    – den GRÜNinnen Mensch*innen
    – den Gewerkschaften
    – den Wohlfahrtsverbänden
    – den Kirchen
    – und jeglichem Hilfs- und NGO-Geschmeiß
    und DANKE ihnen, dass sie DAS in den letzten 14 Kanzleretten-Jahren für ihre EIGENE Bevölkerung, für deutsche Familien & Kinder
    NICHT GESCHAFFT HABEN !!!
    DANKE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    xxx

  20. Wenn ich das lese bekomme ich eine unbändige Wut!

    Was mußten meine Tochter und mein Schwiegersohn – 4 Kinder – kämpfen, bis es endlich so weit war, dass sie ein Haus erwerben konnten, so viele Steine, wie ihnen in den Weg gelegt wurden, kann man gar nicht mehr zählen.

    Dann locken die übergeschnappten Politiker die Muluggen👳 hierher … und zack …. bekommen sie Luxus Einfamilienhäuser … von unserem schwer verdienten Geld.
    Mal gucken wann die deutschen Harz4 Bezieher bei denen putzen gehen müssen.

    Ich krieg Plaque. ☻☻☻

  21. Ich sehe häufig ältere Menschen Flaschen sammeln, aber noch nie einen jungen Zuwanderer.

    Merkels Fachkräfte, die als motivierte und gut ausgebildete Menschen (Facharbeiter, Ingenieure, Ärzte, Raketentechniker und IT- Spezialisten) herkommen, und für ein neues Wirtschaftswunder sorgen werden, brauchen doch adäquaten Wohnraum.

    Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt (oder gar neidisch wird).

    • @ Matthias Liebe
      Nur ältere weiße Menschen die Flaschen sammeln? Nein, mittlerweile in jeder Altersklasse im Ruhrgebiet. Die Invasoren mache n davon gerne Fotos und verschicken sie in die Heimat um was zu zeigen? Die Gedanken überlasse ich den Lesern. Vor einigen Wochen hat ein Syrerteam eine Fotoreportage über die armen degenerierten verwahrlosten Deutschen gemacht. Die denken wir brauchen sie.

  22. Es ist einfach nur UN – FASS – BAR!
    Ich überlege ernsthaft, sämtliche Identifikationsdokumente (Reisepaß und Personaalausweis) zu vernichten und mich bei der nächsten Asyl-Aufnahmestelle als Flüchtling registrieren zu lassen. Am besten mit gleich 10 bis 15 verschiedenen Identitäten.
    Offenbar kommt man in diesem mittlerweile völlig verkommenen Land wenigstens auf diese Weise an ein Eigenheim.

  23. Der Kulturkampf, den die vereinten Globalisten gegen die heimat- und kulturverbundene deutsche Bevölkerung führen, eskaliert zunehmend offensichtlich.
    Die Globalisten sind:
    Neoliberale Geschäftsleute, Wirtschaftsbosse und Spekulanten, mitsamt ihrer politischen Vertreter in allen Parteien, die ungehindert weltweite Geschäfte miteinander machen und dieses ausweiten wollen.
    Grüne, weil sie sich eine friedliche Weltgemeinschaft phantasieren, die es gar nicht gibt und niemals geben wird.
    Linke, weil sie noch immer von der großen Weltrevolution träumen, welche die Elenden dieser Erde befreit und die Diktatur des Proletariats siegen lassen wird.
    Muslime, welche die islamische Weltherrschaft anstreben.
    Christliche und sonstige religiöse Gemeinschaften, die mit dem Islam kuscheln, um ihre eigene schwindende Macht und Bedeutung innerhalb Deutschlands zu bewahren.
    Diese Allianz der Globalisten steht, wie zu beobachten, fest zusammen, um ihre Agenda durchzusetzen, gegen die Bevölkerung, die alle Folgen einer unsinnigen Globalisierungswut zu tragen hat, denn sie allein ist den Auswirkungen zunehmend schutzlos ausgeliefert, während die Verursacher sich jederzeit in ihre Schutzräume zurückziehen können.
    Es findet also eine Revolution von oben nach unten statt, bei der die herrschende Klasse sämtliche Instrumente der Beherrschung in Händen hält: Medien, Polizei, Justiz, Bundeswehr usw usf.
    Wir leben in finsteren Zeiten …

      • Danke. Dennoch hoffe ich, daß noch viel mehr Menschen, vor allem in den Parteien zur Vernunft kommen und für uns und nicht die ganze Welt Politik machen werden. MfG

    • Zaghafte Versuche der Gegenwehr lassen sich zum Beispiel in der CDU mit der „WerteUnion“ und in der Partei Die Linke mit einer Sahra Wagenknecht erkennen, die beiderseits, natürlich jeweils ideologisch anders gefärbt, für vernünftigere Flüchtlingspolitik werben. Das heißt, dass es in einigen Parteien schon brodelt, was ein wenig Hoffnung machen kann, vor allem, dann, falls es zu weiteren „Revolutionen“ der Vernunft innerhalb aller Parteien käme. Die irrationalen Grünen werden dazu wohl kaum fähig sein, weil sie sich als zukünftige Regierungsbeteiligte und Lieblinge der Kanzlerin in ihrer Politik bestätigt und bestärkt sehen. Aber innerhalb der anderen Parteien könnte es zu „Palastrevolten“ kommen, die längst überfällig und notwendig sind und heimatverbundenere Kräfte als die bisherigen an die Spitze bringen. Möge die Übung gelingen.

      • Die irrationalen Grünen handeln insofern rational, weil sie andernfalls im Supermarkt Regale auffüllen müßten. Etliche von ihnen haben nämlich nix gelernt oder gar eine Ausbildung abgeschlossen (KGE, Roth, Beck, Fischer).
        Ausgerechnet in Dtschld., wo jeder Atemzug mit einem Papier belegt werden muß, kommen diese Herrschaften ohne jedwede Qualifikation daher und beanspruchen Ministersessel. Diese grüne Version des „vom Tellerwäscher zum Minister“ stößt selbst einigen CDU-lern sauer auf.
        xxx

      • @ maru v‘ Frau Merkel hat ihr Studium erfolgreich abgeschlossen. Dieses eine Beispiel zeigt, dass ein akademischer Grad rein jar nüscht über die Qualitäten eines Menschen aussagt, weder über dessen Intelligenz, noch über sonstige Befähigungen. Ob Akademiker oder Normalsterblicher 😉 werden wohl alle etablierten Politiker stets um ihre Posten fürchten. Vor allem, wenn sie solche Kacka machen, wie in den letzten Jahren. Auch die Grünen würden Posten in der freien Wirtschaft bekommen, siehe Joschka Fischer, den obergrünen taxi driver. Wer den inner circle einmal betreten hat, bleibt dem Establishment lange Zeit erhalten, wenigstens an der Peripherie. Ich mache mir also keine Sorgen um die Grünen, vielmehr um das, was sie propagieren.

      • @ free yourself:

        Wohl richtig, aber einer Sahra ‚Bolschewiken…‘ , pardon, Wagen..knecht traue ich trotzdem noch nicht so ganz, zu dass sie sich gewandelt hat und nun nicht der sprichwörtliche ‚Wolf im Schafspelz ist.

        Aber immerhin es könnte vielleicht doch der Beginn,langsam dämmernder ‚Erkenntnis‘ sein, dass es so nicht weitergehen kann.

        Und die WerteUnion‘: im Prinzip durchaus Zustimmung, aber, wie dort schon angemerkt, dringend notwendig, dass dem auch Taten folgen und auch diese Herrschaften wie so viele, am Ende wieder ‚vermerkelt‘ werden.

        Stichwort: ‚Allerhöchste Zeit für die ‚Merkeldämmerung‘ , vorlagengerecht inclusive Scheiterhaufen!

    • „Neoliberale Geschäftsleute“ haben von einer Islamisierung Deutschlands genau nichts bzw. nur Nachteile. Die einzigen, die etwas davon haben, sind sozialistische Machtpolitiker. Sozialismus und Neoliberalismus sind absolute Gegensätze, d.h. man kann nur das eine oder das andere wollen, beides geht nicht. Deswegen bin ich und alle anderen Neoliberalen, die ich kenne, gegen diese Politik.

    • P.S.: Es handelt sich allerdings nicht um eine Verschwörumg der Globalisten, sondern diese wirken aus den verschiedensten ideologischen Richtungen arbeitend, quasi zufällig gemeinsam an der Zerstörung nationaler Gemeinschsftlichkeit mit; die one world, die sie jeweils anstreben, sieht nicht gleich aus, sondern zum Beispiel dann links, neoliberal, grün, rechts oder islamisch.
      Sie teilen lediglich die Vorstellung einer nationenbefreiten Weltgemeinschaft von identitätsbefreiten Menschen, die einer einzigen, weltumspannenden Ideologie/Religion unterworfen sind. Dieser Albtraum individualitäts- und demokratiefeindlicher Welterlösungsphantasien widerspricht allerdings allem, was wir über den Menschen zu wissen glauben und wird das Gegenteil dessen bewirken, was an Positivem zu one world zu sagen sein könnte, nämlich zu Unterdrückung, Unfreiheit und Verfolgung, Bespitzelung, Manipulation und Ärgerem. Je weiter sich Regierungen vom Volk entfernen, desto grausamer werden sie, um ihre Macht zu festigen und durchzusetzen. Je kleiner die Gemeinschaft, desto größer die notwendige gegenseitige Kontrolle, allerdings auch die geistige Enge, die ebenso notwendige Entwicklungen verhindert. Eine Nation scheint demnach die passende Größe zu haben, um freiheitliche Demokratie gewährleisten zu können, nicht aber ein ungeheuer aufgeblähter Verwaltungsapparat, der weltweit regiert. Wozu das führt, sehen wir ja schon jetzt bei der EU.

    • So primitiv denken sich die Regierenden und Eingeweihten das wie Sie das beschreiben. Sie wissen doch, dass sogar die Tochter eines Mannes aus der EU-Kommission von einem Asylanten in der BRD vergewaltigt und ermordet wurde. Es gibt da noch mehr Geschichten, dass sie selber Opfer ihrer Absurdität wurden. Sie können selber die Gewalt gar nicht kontrollieren, weil sie selber nur unter einer gewalttätigen Kontrolle stehen. Natürlich ist dadurch auch ihr Schutz nur begrenzt. Man darf den Vollstreckern nicht mehr Macht einräumen als sie tatsächlich haben!

    • Es muss natürlich statt des 16.10.2017 heißen: 25.09.2017

      Wenn man so oft und viel die Wahl hat, kommt man halt schon einmal durcheinander.

    • Willich gehört, wie Kaarst und Büttgen zum Speckgürtel Düsseldorfs, wo keine Baugrundstücke mehr vorhanden sind (ca. 15 km).

      Seit den 80igern ist der Düsseldorfer Mittelstand entweder linksrheinisch nach Kaarst, Willich, Korschenbroich oder rechtsrheinisch nach Ratingen ausgewichen.

      Die dort schon länger Lebenden, sind also die typischen Teddybärchen-Werfer, die mit ihren mittlerweile nahezu bezahlten Immobilien glauben, dass Mutti ihnen ihren Speck zukünftig erhalten wird.

      Um sich dabei nicht heuchlerisch zu fühlen, unterstützen sie solche irren Maßnahmen, als moralisch notwendig. Ein Ablasshandel, denn bezahlen sollen die anderen. Der Bau wurde übrigens vor der NRW Wahl beschlossen, was zeigt, dass die Politiker sicher sein konnten, dass das Klientel sie wählen wird. Nicht nur trotz, sondern weil sie diese Häuser bauen.

    • Bin der gleichen Meinung. Was hilft das ständige Jammern denn? Möglichkeiten zum Handeln gab und gibt es immer. Parteien bestehen aus Menschen und wenn diese gewählt werden fühlen sie sich bestätigt und machen weiter wie bisher.
      Die Masse der Leute will ihre Komfortzone nicht verlassen und jammert und beklagt dies und jenes. Warum kommt man stattdessen nicht zusammen und organisiert Widerstand? Angst ums Eigene, bis es nichts Eigenes mehr gibt. Und selbst dann, vermute ich, ergibt man sich seinem Schicksal. Am Ende steht die Feststellung, daß ein solches Volk zum Aussterben bereit ist. Einmalig in der Geschichte.

  24. Diese Regierung und besonders Merkel, sind keine Regierung der Deutschen Bürger.

    Normale Regierungen bekämpfen zuerst die Armut im eigenen Land….die vielen armen Familien und Rentner und wenn dann noch Geld übrig ist, kann man anderen helfen.

    Um den ganzen Asyl-Mist zu finanzieren scheuen sich diese gewissenlosen Politiker nicht, auch die staatlichen Renten und Betriebsrenten zu versteuern !!!

    • ja genau, damit hat es angefangen: Besteuerung von Renten, Besteuerung von lebensversicherungen, Abschieben von ganzen Berufsständen in Hartz IV Querfinanzierung, Minderung der Renten, und erhebliche Steuern, nicht nur Einkommenssteuern, sondern Mehrwertsteuern, Benzinsteuern, Genusssteuern, Soli, verschiedene Gebühren.
      dabei Schröpfen der Sozialkassen für fremde Angelegenheiten. Nebenher allerlei Privatisierungen öffentlicher Güter wie Post, Bahn, Umstaltung in Agenturen etc.

      ich behaupte, dass der genuine Bundesbürger bei ca. 70 % Steuern seiner Einnahmen angekommen ist und das, was da in Berlin diskutiert wird, wird wohl kaum Reiche betreffen, sondern weiter den zahlenden Normalbürger.

      Ich glaube, dass die gerade laufende Ansiedlung der Fremden lange geplant wurde nun als realistisch erkannt durchgesetzt wird und das Ganze schon mit diesen Dingen als schleichende Entbürgerlichung vorbereitet wurde.

      • „schleichende Entbürgerlichung vorbereitet wurde.“ Das ist die schleichende Enteignung von Privateigentum, die Sie beschreiben. Alles was der Mensch in Zukunft besitzt (geistig, seelisch, materiell) soll er nicht mehr für sich zu nutzen wissen das heißt zum eigenen Vorteil sondern nur noch zum Allgemeinwohl. Beispiel: Wenn ich ein Auto besitze darf jeder andere das bei Bedarf auch nutzen. Wenn ich intellektuell mir viel Wissen angeeignet habe, dann soll ich das dem Nächsten mitteilen. Wenn ich spirituell begabt bin (wie Telepathie) dann nur zu Gunsten der Anderen. Das ist in Wahrheit perfektes Parasitentum. In Afrika ist das System schon erprobt worden. Der Mensch besitzt dann gar nichts mehr und der Weltherrscher alles, denn natürlich ist es noch nie um das Wohl des Volkes gegangen. Es ist der Höhepunkt der Versklavung!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here