(David Berger) Die Indizien und Belege dafür, dass Facebook den islamkritischen Blog Philosophia Perennis, der immer wieder  auch über ungerechte Sperrungen bei Facebook und deren Hintergründe berichtet hat, zwei Wochen vor der Bundestagswahl unter eine Art Shadowban gestellt hat, mehren sich täglich. Gestern berichtete die Seite „Linkstrend stoppen“:

„Der Blog „philosophia perennis“ des CDU-Mitglieds und freien Publizisten David Berger steht anscheinend unter einem Shadowban.

Ein von uns geposteter Merkel-kritischer Artikel dieses Blogs über den mutigen CDU-Kreisvorsitzenden Sven Rissmann erreichte nach 2 Stunden lediglich 40 Personen. Unsere normale Reichweite liegt in diesem Zeitraum gewöhnlich im satten vierstelligen Bereich…

Wer sich dennoch über den, manchmal etwas sehr scharfen, Blog informieren will, findet ihn unter: philosophia-perennis. com

FREIHEIT STATT ZENSUR UND STAATSSOZIALISMUS! NEIN zu einer „DDR“-LIGHT!“

Seit drei Wochen erreichen mich zudem zahllose Nachrichten von meinen ca, 15.000 Facebookfreunden und -Abonnenten, die nachfragen, ob ich mich noch in Urlaub befinde oder meine Facebookaktivitäten eingestellt hätte. Sie hätten in ihrer Timeline seit Wochen nichts mehr von mir gehört oder gesehen.

Statt User, die der Zensurstelle von Facebook wegen ihrer zu liberalen Meinung verhasst sind, zu sperren und damit eine allgemeine Empörung auszulösen, ist Facebook nun anscheinend zu einer viel perfideren Methode übergegangen: Man „lässt die User leben“, macht ihr Leben aber fast komplett unsichtbar. Lebende Tote sozusagen. Und hat damit Erfolg.

Interessant ist dabei auch die Frage, inwiefern Eva-Maria Kirschsieper auch für diese links-linkischen Attacken gegen die Meinungsfreiheit verantwortlich ist: Das ist die Frau der Facebooksperrungen.