(David Berger) Der bekannte Fondsmanager Prof. Dr. Max Otte, seit 1991 CDU-Mitglied und Inhaber des Instituts für Vermögensentwicklung (IFVE), wird bei der Bundestagswahl 2017 die Partei Alternative für Deutschland (AfD) wählen.

Das gab er bereits am 11. September mit einem Eintrag bei Twitter bekannt:

„Angela Merkel ist für mich nicht wählbar. Ich wähle diesmal AfD. Prof. Dr. Max Otte, CDU-Mitglied seit 1991.“

Den Beschluss bestätigte er gegenüber verschiedenen Wirtschaftsmagazinen ausdrücklich.

Gegenüber dem Magazin „Das Investement“ sprach er über seine Motive:

„Für das langjährige CDU-Mitglied habe das Umgehen geltenden Rechts der Spitzenleute seiner Partei ein Ausmaß angenommen, dass nicht mehr mit seinem Rechts- und Demokratieverständnis vereinbar sei.“

Wie für viele CDU-Mitglieder, die bei der kommenden Bundestagswahl die AfD wähöen werden, ist Angela Merkel der wesentliche Problempunkt:

„Insbesondere Bundeskanzlerin und CDU-Partievorsitzende Angela Merkel steht im Zentrum von Ottes Kritik. „Sie schadet ihrer Partei“.

Dennoch will Otte CDU-Mitglied bleiben. Mit dem Parteiprogramm gehe er überein. Doch: „Die Spitzenleute haben sich vom Programm wegbewegt.“ – so „Das Investment“.