(David Berger) „Was zieh ich nächsten Sonntag zum wichtigen Event wieder an?“ Das fragt sich nicht nur so manche Frau am Freitag Abend. Auch für katholische Priester stellt sich diese Frage immer wieder.

Zumal bei denen die liturgische Kleidung eine wesentlich wichtigere Rolle spielt als bei ihren protestantischen Mitbrüdern, die so eintönig angezogen sind, wie meist auch ihr Gottesdienst abläuft.

Wenn sie die Kleiderfrage nicht schlicht dem Sakristan überlassen oder ganz einfach seit 30 Jahren den klassischen 70er-Jahre Müllsack-Look (ungebleichte Albe und selbst gehäkelte Stola in Regenbogenfarben drüber) aus ihrer Jugend, der ja auch in Bayreuth gestern fröhlich Urständ feierte, bevorzugen.

In Polen versucht man nun dem Kleriker-Stand diese Entscheidung einfach zu machen. Und zwar auf der SacroExpo, wo in folgendem Video die Firma Haftina Textile Group ihre neue Kollektion präsentiert.

Die feschen Models zeigen dabei Gespür für Stil … Die bunten Nike-Turnschuhe unter den violetten, weißen und sogar orangen (!) Messgewändern, die an den Stil der gotischen Kasel angelehnt sind, sind nicht nur für Sneaker-Fetischisten ein absolutes Highlight. Da wird so mancher Priester mit vollen Einkaufstüten in seine Heimatgemeinde zurückgekehrt sein …