„Es ist zu vermuten, dass bei den ausstehenden Umfragen von Allensbach, Ipsos, Yougov, GMS, Emnid, Infratest dimap und Forschungsgruppe Wahlen der Abwärtstrend von SPD und der Linkspartei sich bestätigen und verstärken wird. Umgekehrt deutet alles darauf hin, dass trotz gezieltem Boykott und höchst manipulativer Berichterstattung der Kartellmedien („Lügenpresse“) der Aufwärtstrend der AfD sich weiter verstärken dürfte, da immer mehr Menschen erkennen werden, dass die innere Sicherheit das Schlüsselthema der kommenden Monate und Jahre sein wird und die AfD in diesem Bereich allen anderen, denen es hier an jeglicher Glaubwürdigkeit mangelt, um Lichtjahre voraus ist.“

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Die Bilder rund um den G20-Gipfel in Hamburg haben nicht wenige Menschen tief erschüttert, zeigen sie doch, was in unserem Land schon länger schief läuft. Hier erste Indizien, wie sich dies auf das Wahlverhalten der Deutschen auswirkt.

DETAU-eXUAAJ1XS (3)

Wie wirken sich die Bilder aus Hamburg auf das Wahlverhalten der Deutschen aus?

Auch wenn die erschreckenden Bilder vom G20-Gipfel in Hamburg nur zum geringen Teil in die jetzt veröffentlichten neuen Umfrageergebnisse eingeflossen sind, lässt sich bereits erkennen, wer unter diesen Ereignissen am meisten leiden dürfte. Gesten und heute erschienen die Umfragen von Forsa, Civey und INSA. Obschon die Befragungen teilweise noch vor dem G20-Gipfel durchgeführt wurden, lassen sich bereits erste Auswirkungen ablesen.

SPD fällt bei Forsa auf neues Fünfmonatstief

Die CDU verliert bei Civey 0,1 und bei INSA 0,5 Punkte. Insgesamt also sehr wenig. Mehr verliert dagegen die Linkspartei (SED-Nachfolgerin), nämlich bei Civey 0,2 und bei INSA sogar einen…

Ursprünglichen Post anzeigen 378 weitere Wörter