(David Berger) „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“ ließ die damalige Bundesfamilienministerin und neue Ministerpräsidentin von Mecklenburg Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), 2014 wissen, als sie ihr neues Bundesprogramm gegen Rechtsextremismus vorstellte.

Dem Programm folgte Heiko Maas‘ millionenschweres Programm „gegen rechts“.

Während man die Öffentlichkeit auf diesen Nebenschauplatz lockte, steigerte sich die linke Gewalt immer mehr hoch. Ohne dass etwas passierte, ja sie wurde weiterhin im Schwesigen Stil von Politikern und Medien schön geredet.

Jetzt ernten wir die Früchte, deren Samen Maas, Schwesig & Co ausgestreut haben:

spahn