(David Berger) „Nur Rechtspopulisten reden von einer Islamisierung: Gerade in Deutschland ist davon wirklich nichts erkennbar“, höre ich immer wieder von Lesern und Kollegen, die mir nahe legen, doch die Rubrik „Islamisierung“ hier in diesem Blog aufzulösen – und einfach durch das Wort „Islam“ zu ersetzen.

Ob das gegen die Zustände hilft, wie wir sie in diesen kurzen Videos (aufgenommen am letzten Sonntag in Halle Neustadt, Fundort: facebook) zu sehen bekommen?

69
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
31 Comment threads
38 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
39 Comment authors
lilie58ickebewareGerdI. Ludwig Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
icke
Gast

Ihr lieben Kinder des Christentums, wo seid Ihr denn, wenn die Kirchenglocke bimmelt? Vielleicht Heiligabend zu sehen. Oder doch täglich mit Bierflasche, genervtem Blick und Pfandzettel im Netto, wenn die berufstätige Frau einen Wochenenendeinkauf vor Euch rumrschiebt? In´s Gebüsch pissen vor Frauen und hackezu unter Bäumen pennen, aber Menschen, die zu ihrem Gottesdienst gehen verächtlicht anglotzen und menschenenverachtendende Sprüche reißen. Na, auf darauf bin ich stotz wie Bolle. Ich gehe auch jeden auf Arbeit und ich bezahle meine Steuern gern, für alle, die hier leben. Es ist mir egal, welche Hautfarbe ein Mensch hat, welcher Regligion er zugehört -weil es… Mehr lesen »

Gerd
Gast
Gerd

Zu aller erst ich bin ensetzt über diese Verhältnisse in Halle Neustadt. Diese Leute werden sich nie hier integrieren . Sie werden nie alle hier arbeiten und so unsere ach so heilige Rentenkasse auffüllen. Sie werden uns nie pflegen, weil das ihnen ihre Relegion verbittet (Eine Muslima zum Bsp. darf keinen fremden Mann waschen.) Ihre Relegion ist ihr Schutzschild mit dem sie gesellschaftliche Forderungen abwehren und hinter dem sie sich verstecken. Hinter diesen Schutzschild maschieren sie aber geschlossen nach vorn wenn es darum geht, immer mehr Einfluss auf das öffendliche Leben in Deutschland zu erhalten. Und was macht unser Staat?… Mehr lesen »

I. Ludwig
Gast
I. Ludwig

Bei youtube sind jetzt schon Kommentare nicht mehr erlaubt zu diesem Video -https://www.youtube.com/watch?v=QH_XEc4T3bM Maas & die dt. Bundesregierung lassen grüßen ! Und kein Wort darüber in den dt. Medien …

trumpelman
Gast

Zu den Ossi/Wessi-Vergleichen:
     Man darf nicht aus den Augen verlieren, dass de SED in der DDR damals zu mehr als drei Vierteln – fast zu 90% – aus SPD-Genossen hervorgegangen ist.

Was die geleistet haben zeigt uns, wie es hier aussähe, wenn die SPD hier eine Alleinregierung – dann natürlich unter Einschluss der LINKEn – aus „unserem“ Westen gemacht hätten…

     …falls nicht die westlichen Besatzungsmächte das verhindert haben würden.
– mlskbh –

trackback

[…] [16:00] PP mit Videos: Halle-Neustadt: So feiert man in Mitteldeutschland das Ende des Ramadan […]

Dichter Tatenlos
Gast
Dichter Tatenlos

Man könnte ja zu PEGIDA gehen… bundesweit… viele Gruppen spazieren noch…

trackback

[…] Halle-Neustadt: So feiert man in Mitteldeutschland das Ende des Ramadan […]

Marion
Gast
Marion

Da kenne ich noch einen passenden nicht-pc-Witz dazu, denn ohne Humor ist das alles schon lange nicht mehr zu ertragen … Ein Polen, ein Türke, ein Ost- und ein Westdeutschen treffen auf eine Feedback. Jeder bekommt einen Wunsch erfüllt: Pole: Ich wünsche mir, dass jeder Polen auf dieser Welt einen neuen Mercedes bekommt ! Schwuppdiwupp: Alle Polen haben einen Mercedes … Türke: Ich wünsche mir, dass alle männlichen Türken eine wunderschöne blonde Freundin hat! Schwuppdiwupp: Alle Türken haben eine wunderschöne blonde Freundin… Ostdeutscher: Ich wünsche mir die Mauer zurück! Schwuppdiwupp: Die Mauer steht wieder … Westdeutscher: Habe ich das jetzt… Mehr lesen »

Diederich Heßling
Gast
Diederich Heßling

Da hilft nur eins. Wie beim Unkraut…ausr…en!

trackback

[…] Quelle: Halle-Neustadt: So feiert man in Mitteldeutschland das Ende des Ramadan – philosophia perennis […]

Dieter Roeskens
Gast

„Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta , sondern wird selbst Kalkutta“ Peter Scholl – Latour

Mister Musel
Gast

Hat dies auf Musel's Blog rebloggt.

Uschi Unfug
Gast
Uschi Unfug

… und mal schauen, naechstes Jahr bringen sie bestimmt ein paar Schafe, die sie dann auf der Wiese schlachten/schaechten/bei vollem Bewusstsein abstechen und verteilen.

Tanzender Berg
Gast
Tanzender Berg

Wohlgemerkt in Halle (bis 1990 DDR). Aus heutiger Sicht muessen wir uns eingestehen, dass die Wiedervereinigung ein grosses Verhaengnis war. Sie hat der Islamisierung und langfristigen Zerstoerung Deutschlands auch im Osten die Tuer geoeffnet. Ohne die Wiedervereinigung saehe es heute in Halle so aus wie in Polen oder Ungarn. Das waere besser.

dieter gieske
Gast
dieter gieske

Ich hasse dieses Volk, kommen hierher und versauen uns das Deutschland. das Deutschland das ich meine, ohne xxx!

free yourself
Gast
free yourself

@ 0liver Hertzog-haecker: Zustimmung bis auf zwei Punkte: Erstens würde ich vom aufgeklärten Westen statt vom christlichen Abendland sprechen und zweitens verfügten selbst die allerspätesten Römer nicht über unsere technischen Möglichkeiten der Zerstreuung, die bei den Blödesten zur rapiden Mehr-Verblödung, bei den Intelligenteren zum Zuwachs ihres intellektuellen Spektrums führen können. Da die etwas Intelligenteren zumeist auf geringe Reproduktionsraten setzen (2-3 Kinder höchstens), die etwas Blöderen sich dagegen zumeist massiver genetisch reproduzieren, scheint es zwangsläufig eine gewisse Steigerungsrate im Gesamtdurchschnitt der Bevölkerung an intellektueller Minderbefähigung zu geben, die gut gepuffert durch Herabsetzung intellektueller Herausforderungen vor allem selbständig kritischen Denkens in Schulen… Mehr lesen »

Ad Vokat
Gast
Ad Vokat

Der nackte Horror! Wenn schon der (not my President) Bundespräsident das Ende des RemmiDemmi anpreist und es toll findet, dass so etwas zu uns gehört. In mir steigt die kalte Wut hoch und es scheint niemanden zu interessieren, bloß nicht auffallen, man ist ja kein Rechtspopulist. Ich kann dieses Gewinsel dieser religiösen Faschisten nicht mehr ertragen, wenn sich hier was regt und sich endlich ein Widerstand des Volkes organisiert bin ich klar dabei! Ich befürchte es wird irgendwann zu einem richtigen Knall kommen und dann haben die Leute hier die Nase so voll, dann ist es ihnen egal wie dieses… Mehr lesen »

Bernd Meier
Gast
Bernd Meier

Und das tatsächlich in Halle? Ich dachte da wärs noch besser als bei uns in Westdeutschland. Schlimm.

Armin Aubin
Gast
Armin Aubin
Jule
Gast
Jule

Zusatz :

Und FRIEDLICH !!!

Jule
Gast
Jule

Gegenwind geben ! Wie sahen heurig die Pfingsten-Prozessionen aus ? Warum nicht Gottesdienste im Freien ? Warum nicht Kreuze tragen ( so gut sichtbar wie ein muslimisch gelegtes Kopftuch ) ? Warum nicht FORDERN das Schweinefleisch zu UNSERER Kultur gehört ? Warum nicht unmissverständlich klar machen das Integration mit Pflichten gegenüber dem Land verbunden sind in welches man seinen Lebenmittelpunkt verlegte … Obige Beispiele in einem islamischen Land gelebt/gefordert könnte – nein , würde garantiert – die Lebensdauer verkürzen, genau da liegt das Problem (!) – denn im Gegensatz zur – gepredigten – Nächstenliebe … des Christentums (einst jedoch auch… Mehr lesen »

Tom
Gast
Tom

Landübernahme ohne Gegenwehr. Merkel hat den Moslems unser Land geschenkt und dem Volk ist das egal.

Jonathan Fünfziger
Gast
Jonathan Fünfziger

Der filmende junge Mann wurde wegen seines Filmens von Muslimen bedrängt und es gab ein richtiges Gerangel….
Vor zwei Jahre wusste in Halle/Saale kein Mensch was überhaupt ein Hidschāb ist.
Heute kannst Du solche Bekleidung längst auch in Halle kaufen!

http://mangobluete.com/arabische-frauen/

Was ist hier eigentlich los?
Antwort – tja: Weltethos. Gespenstisch was für Irre in der höchsten Politik unterwegs sind und das Land nicht islamisieren wollen, sondern endgültig in die Steinzeit rücken wollen.

trackback

[…] Halle-Neustadt: So feiert man in Mitteldeutschland das Ende des Ramadan […]

0liver Hertzog-haecker
Gast
0liver Hertzog-haecker

Der politische radikale Islam ist ohne wenn und aber ein Problem für unser Land; ebenso eine still und fortschreitende Islamisierung in vielen Teilen der hiesigen Gesellschafft. Was aber deutlich brisanter ist, ist der eigene kulturelle Verfall, die Gleichgültigkeit mit der viele „Biodeutschen“ – und deutsche Bürger auf die aktuelle Entwicklungen reagieren. Der Kühlschrank ist voll, der Wirtschaft geht es gut, Geiz ist geil und Hauptsache Du hast Spaß und Freude. Nicht auffallen heißt die Devise, seine Meinung zu unbequemen Meinungen offen kundtun oder sich kritisch äußern. Wir leben in einer materiell vergötzten dekadenten Gesellschaft, Genderwahn, vegane Ernährung und das neue… Mehr lesen »

Giselle
Gast

Ist das wirklich in Deutschland am Sonntag 6.30 das kann man nicht glauben, ich habe bei uns sowas noch nie gesehen. Das macht mich richtig wütend, dass die Islamisierung schon soweit fortgeschritten ist. Die AfD hat Recht mit allem was sie sagen.

0liver Hertzog-haecker
Gast
0liver Hertzog-haecker

In Deutschland findet keine Islamisierung statt ???; oh Du armes dummes Narrenland …….

WEISSE WÖLFE
Gast

Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

Ich
Gast
Ich

Es ist nicht zu glauben,man denkt es ist nur ein böser Traum.Habt ihr den Grusel Feiertag mit den sich selbst schlagenden Moslems gesehen,jedes Jahr aufs Neue mitten in Bonn.Es gibt keine islamierung bei uns und Lidl hat keine orientalische Woche und. … die Erde ist eine Scheibe.

overprotecting
Gast
overprotecting

Nichts gegen das, was sich in Dortmund mit ca. 19000 Teilnehmern abgespielt haben soll, Augenzeugen zufolge. Rücksichtnahme gegenüber den anderen Bewohnern gleich null, die Polizei und die Ordnungsämter haben nichts gegen die Beschwerden unternommen. Verkommendes und verrottendes Deutschland infolge einer sich rasend ausbreitenden Subkultur, die sich alle Eigenmacht und Rechte herausnimmt und der Rechtsstaat macht sich zum Affen, indem er den Mantel des Schweigens über diesen neu praktizierten Kotau hüllt. Da lobe ich mir Trump, der das Fest im Weißen Haus zum Ende des Ramadams (besser Remmidemmi) abgesagt hat.

Lilly Tanner
Gast

Ist das in Islamabad? Es ist nur noch gruselig!