Dieser Clip aus einem BBC-Dokumentarfilm ist zwar aus dem Jahr 2015, aber nichts desto weniger schockierend und es fällt schwer, ihn bis an sein Ende anzuschauen. Die ganzen Welt sollte sehen, was im Namen des Islam derzeit geschieht.

Dies ist die Geschichte einer jungen, frommen muslimischen Frau, die in eine Moschee gegangen ist, um zu beten und während der Predigt eine harmlose Frage zu stellen.
Der Imam schrie, dass sie „von den Amerikanern“ geschickt wurde und „einen Koran verbrannt hätte. Das war genug für Hunderte von Menschen auf der Straße, um die Polizei zu überwältigen und die Frau brutal zu lynchen.

„Wenn sie das bereits mit ihren eigenen Leuten machen, was werden sie dann tun, wenn es um uns „Ungläubige geht?“ fragt dazu das „Israel Video Network“, das den Video-Clip vor 4 Tagen veröffentlichte:

https://www.liveleak.com/view?i=804_1485727500