Wer denkt, die Kritik an Angela Merkel komme vor allem von Links oder Rechts, der täuscht sich. Gerade auch die Mitte, die klassischen Unionsmitglieder und -wähler sehen den Linksrutsch der Frau, deren Karriere in der DDR begann und der nicht nur die CDU, sondern ganz Deutschland schmerzlich trifft, äußerst kritisch.

Dies zeigt auch die Neuerscheinung „Angela Merkel aus der Nähe“ des langjährigen Bundesvorsitzenden der 36 000 Mitglieder starken Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU Dr. Josef Schlarmann.

Von 2005 bis 2013 leitete Schlarmann sehr erfolgreich diese einflussreiche CDU-Vereinigung und gehörte dabei zu den größten Mahnern für eine Politik der bürgerlichen Vernunft. Ein politisches Mandat hatte er nie inne, strebte es auch nicht an, sondern behielt als selbständiger Rechtsanwalt, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer lieber seine wirtschaftliche Unabhängigkeit, um umso glaubwürdiger für eine marktwirtschaftlichen-ordnungspolitische Linie zu werben.

Nun wird Schlarmann sein hochaktuelles Buch, das aus der Perspektive eines absoluten Insiders und langjährigen CDU-Präsidiumsmitglieds spricht, am Dienstag, den 27. Juni um 20 Uhr in Berlin, im Paulaner am Spreebogen, Alt-Moabit 98 (Nähe S-Bhf Schloss Bellevue und U-Bhf Turmstr.) vorstellen; Einlass ab 18.30 Uhr.

Die Laudatio hält der Euro-Rebell Frank Schäffler (FDP). Zusammen mit Josef Schlarmann (CDU) gehörte Schäffler zu den ersten und entschiedensten Gegnern der sog. Euro-„Rettungsschirm“-Politik und organisierte maßgeblich den Widerstand im Deutschen Bundestag für die verfassungskonforme Einhaltung der Euro-Stabilitätskriterien.  Als Gründer und Sprecher des FDP-internen Liberalen Aufbruchs und Bezirksvorsitzender der FDP Ostwestfalen-Lippe ist Schäffler zudem einer der wichtigsten Vertreter klassisch liberalen Denkens in Deutschland. Für die Bundestagswahl 2017 setzte er sich erfolgreich in einer Kampfabstimmung für einen als sicher geltenden Listenplatz der FDP NRW durch.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

Begrüßung: Stefan Friedrich, Leiter Forum Mittelstand
Laudatio auf „Angela Merkel aus der Nähe“: Frank Schäffler, Sprecher Liberaler Aufbruch / Bezirksvorsitzender FDP Ostwestfalen-Lippe
Replik des Autors: Dr. iur. Josef Schlarmann
Möglichkeit zu Fragen und Diskussion

Offizieller Kooperationspartner des Forums Mittelstand ist diesmal der Liberale Aufbruch der FDP.

Während der Veranstaltung kann auf einen Büchertisch des Verlages das Werk Josef Schlarmanns erworben werden, das so bezeichnende Kapitel-Überschriften wie dem ersten „Die Reform-Kanzlerin“ bis hin zu den beiden letzten Kapiteln „Die Mitte-Links-Kanzlerin“ und „Die Wohlfühl-Kanzlerin“ trägt.

Der Veranstalter verspricht in seiner Einladung:

„Lob und Kritik wird an diesem Abend die Richtigen treffen. Kämpfen wir für eine Politik der bürgerlichen Mitte gegen etatistische Kleptomanen von links und rechts!“

Hier geht es zur Veranstaltungsseite bei Facebook: FACEBOOK