Während ein Sieg der Islamisten eine restlose Vernichtung des Christentums in Syrien bedeuten wird, hält Assad schützend seine Hand über die kleine Minderheit. Trotzdem drohte Volker Kauder (CDU) dem griechisch-katholischen Patriarchen von Damaskus bei einem Besuch, mit Hilfe aus Deutschland könne er erst „nach der Trennung von Assad“ rechnen.

Syrien ist die Wiege des Christentums – Der an diesen historischen Fakt erinnert, ist der katholische Priester Peter Fuchs. Er ist Geschäftsführer der ökumenischen, weltweit tätigen humanitären Hilfsorganisation Christian Solidarity International (CSI). Mit ihm sprach Sabine Kebir nach seiner Rückkehr aus Syrien vor einigen Wochen.

Im Interview berichtet er davon, dass die gegenwärtige Situation in Syrien nicht nur für die Christen tödlich ist, sondern für alle Religionsgemeinschaften wie auch für Atheisten, bedroht durch den Terror der islamistischen bewaffneten Gruppen mit Söldnern aus aller Welt.

CSI übergibt Hilfsgelder und -güter an christliche Gruppen in Syrien, die im Netzwerk in Not geratene Syrer unterstützen und unabhängig von deren Religionszugehörigkeit überleben lassen.

Mit großer Bewegung berichtet Peter Fuchs von seiner Begegnung mit dem alten griechisch-katholischen Patriarchen von Damaskus, der immer noch unter dem Eindruck seines Treffens mit Herrn Kauder von der CDU steht, von dem er vernehmen musste, mit Hilfe aus Deutschland könne er erst „nach der Trennung von Assad“ rechnen.

So fühlen sich die Gesprächspartner im Assad-Gebiet nicht nur von den westeuropäischen Regierungen der EU, sondern auch von den Kirchen vergessen.

Den 6 Millionen syrischen Menschen, die vor den Terroristen in das von der syrischen Armee kontrollierte Gebiet fliehen mussten, verweigert man humanitäre Hilfe ebenso wie den Minderheiten in Syrien. Der Priester Fuchs verweist dabei ausdrücklich auch auf Minderheiten wie Homosexuelle, die nicht ins islamistische Weltbild passen. Alle leiden seit Jahren unter den vom Westen verhängten Wirtschaftssanktionen, verhängt im Interesse eines „regime change“, den die Menschen in Syrien – auch angesichts der in Libyen und im Irak erzwungenen Entwicklung fürchten …

Das Schweigen der Bischöfe in Westeuropa zu dieser ihrer Situation vermissen besonders die gläubigen Menschen in Syrien, darunter zwei Millionen Christen, schmerzlich und mit Unverständnis.

***

Erstveröffentlichung: WELTNETZ.TV

Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft München

IBAN DE45700205000008839505

BIC BFSWDE33MUE

14 Kommentare

  1. Jihad Watch – Exposing the role that Islamic jihad theology and …

    https://www.jihadwatch.org/

    Exposing the role that Islamic jihad theology and ideology play in the modern global conflicts.

    Jihad Watch Deutschland

    fredalanmedforth.blogspot.com/

    Jihad Watch Deutschland | Der heimliche Orientalismus Deutschlands …

    https://medforth.wordpress.com/

    vor 9 Stunden – Der heimliche Orientalismus Deutschlands, durchleuchtet von Fred Alan Medforth.

    Jihad Watch | Facebook

    https://www.facebook.com/JihadWatch

    Jihad Watch Deutschland

    https://www.medforth.de/

    Der heimliche Orientalismus Deutschlands,durchleuchtet von Fred Alan Medforth

    Dschihad – Watch or Download | DownVids.net

    http://www.downvids.net/dschihad-591604.html

    19.01.2015 – dschihad – watch this video, or you can download it here.

    Die Exekutive vernichtet den Rechtstaat

    http://humanwirtschaftspartei.de/die-exekutive-vernichtet-den-rechtstaat/

  2. Fact ist das die UN wegen massiven Menschenrechtsverletzungen den Internationalen Gerichtshof anrufen will. Ebenfalls werfen ihn das alle bekannten Menschenrechtsgruppen vor und auch viele westliche Regierungen unter anderen die EU und sogar die arabische Liga! Er wird in Moment nur von den Iran, Russland unterstützt und die üblichen Autokraten und Diktaturen wie Nordkorea, China, Nordkorea usw. E ist nachweislich eifriger Unterstützer und sein Vater war es auch, der Hamas, und der Hisbollah im Libanon . Er ist mit einer der Geldgeber und Organisator für den Terror gegen und in Israel und für den instabilen Staat Libanon! Ohne die Unterstützung vom Iran und Russland wäre er und seine Familie gestürzt! Das zu Recht, er ist nur das kleinere Übel für Minderheiten in Syrien! Ja, die Alternative wäre in Moment schlechter wenn man die IS vor der Tür stehen hat! In den Punkt gebe ich euch recht!

  3. Für unsere systemhörigen Medien eignet sich Präsident Assad hervorragend als Sündenbock bloß weil Er nicht nach der Pfeife der EU und der USA tanzen will. Anstatt Präsident Assad dabei zu unterstützen die christliche Minderheit in seinem Land zu schützen wird zur Hetzjagd auf ihn geblasen. Auch das Verhalten von CDU Fraktionschef Kauder ist unerträglich humanitäre Hilfe von politischen Forderungen abhängig machen. Das C in der CDU steht eigentlich für christlichen aber es wurde schon mehrfach der Vorschlag unterbreitet das C der CDU in I wie islamisch umzuwandeln. Alle Die den Sturz Assads fördern vergessen dann wie es den Christen dann ergehen wird. Es reichen zwei Blicke der eine nach Ägypten wo Christen immer wieder Opfer von Anschlägen werden und der zweite in die Türkei wo den dortigen Christen das Leben so schwer wie nur möglich gemacht wird. Auch bei uns in Deutschland kommt es immer wieder zu Übergriffen auf Christen was aber von den Behörden und den Medien unter den Teppich gekehrt wird.

  4. Schade, daß der letzte Satz völlig sinnentstellt ist. Bitte korrigieren! Das Schweigen der Kirchen vermißt niemand.
    Zu Volker Kauder und Komplizen fallen mir immer nur schlimme Schimpfnamen ein, weswegen mich ein schlechtes Gewissen plagt. Insofern haben sie mich persönlich geschädigt.
    Im übrigen plädiere ich für den gesunden Generalverdacht.

  5. Russland lieferte 100.000 Tonnen guten Weizens an das syrische Volk aller Konfessionen. Unentgeltlich! Ein Geschenk! Vom ach so bösen Russland, wie es in der deutschen Schand- und Lügenpresse immer heißt.

    Russland praktiziert echte Nächstenliebe direkt vor Ort. Natürlich ist Russland kein Engel und es geschieht auch sicher nicht völlig uneigennützig. Aber es ist eine wahre Hilfe, es gibt den syrischen Mitmenschen Brot und das zählt. Herr Kauder aber von der Partei mit dem „C“ im Namen – was liefert der? Einen Aufruf zur Selbstvernichtung der Christen in Syrien. So blind kann man nicht sein, um nicht zu verstehen, dass ohne Assads Diktatur der Islam das Land in eine komplette Mörderhölle verwandelt. Wie es ja in den von den Islambanden kontrollierten Gebieten geschieht.

    Herr Kauder von der CDU spricht also mit gespaltener Zunge. Die Amtskirchen in Deutschland unterstützen seinen Kurs. Fazit aus Sicht der Christen in Syrien: Wer solche „christlichen“ Freunde hat, braucht keine Feinde.

    PS: Ich kenne Syrien. Weiß um die christlichen Dörfer, wo der ach so „friedliche“ Islam die Menschen hinschlachtete. Wo zum Beispiel die Sprenggläubigen ein achtjähriges Christen-Mädchen verkehrt herum vor den Augen der Eltern ans Kreuz nagelten. Nur als nett gemeinter Diskussionshinweis, falls wieder die islambolschewistischen Kopftuchfans und kulturmarxistischen Brutalitätsversteher hier aufschlagen.

  6. „Trotzdem drohte Volker Kauder (CDU) dem griechisch-katholischen Patriarchen von Damaskus bei einem Besuch, mit Hilfe aus Deutschland könne er erst „nach der Trennung von Assad“ rechnen.“

    Wenn sie sich wirklich von Assad trennen, dann brauchen sie keine Hilfe aus Deutschland mehr.Denn dann gibt es sie nicht mehr!!!

  7. Assad beschützt die Christen, das ist großartig. Laut Unserer Politiker soll er ein Verbrecher sein. So langsam glaube ich das nicht. Bei uns in der Nähe leben viele Aramäier, sie sagen nichts negatives über ihn, also werden wir hier nur belogen. Wahrscheinlich sind seine Feinde die Sunniten, die verbreiten den Terror auf der Welt wie in Syrien. Die muslimischen Eltern verletzen Ihre Sorgepflicht, schicken die kleinen Terroristen nach Deutschland. Wir sollen die großziehen, ernähren etc. dafür sprengen sie uns in die Luft. Warum sind wir damit einverstanden, dass mit unseren Steuergeldern so ein Wahrsinn getrieben wird. Die Politiker sind krank, sie müssen abgewählt werden

  8. Assad beschützt die Christen und deutsche Politiker sind feige,doof und islamhörig.Das ist ja mal ein Beitrag!wow .Wieso gibt es ein Embargo für ein Land,das die Hilfe am nötigsten hat? Hauptsache Deutschland verkauft genug Waffen überall hin und bleibt auch da Export Meister.Das ist alles so korrupt,zum kotzen.

  9. Wir alle wissen, dass stets bei Regierungumstürzen MAASgeblich die USA mit ihren Geheimdiensten die Finger im Spiel hat. Stets wird dem dummen Volk gebetsmühlenartig verkündet, man wolle diesem oder jenem Land die DEMOKRATIE bringen. Dabei ist längst bekannt, dass es nur um Geschäfte geht, vorzüglich um Erdöl.
    Wenn die USA erst ihre Marionetten installiert hat (siehe Afghanistan), haben diese wieder Zugang zu anderen Ländern, denn deren Marionette arbeitet ja bekanntlich für eben DIE.
    Dass Kauder einen solchen Kauderwelsch abläßt, verwundert nicht einmal, sind wir doch stets die Palmwedelnden Laufburschen der USA und da haben wir gefälligst DAS zu tun, was dem Ami gefällt! Wer ausschwenkt, wird abgesägt.

    Assad war (wie auch Gaddafi) stets ein Garant für eine befriedete Region. Wer dies leugnet, reiht sich ein in die Abnicker der Lügenpresse: Diese verteufelt stets diejenigen, welche nicht der amerikanischen Vorgabe entsprechen.

  10. Unere Politiker, ebensovdie führenden der christlichen Kirchen beten nur noch den schnöden Mamon an, dieses anbeten des goldenen Kalbes ist die Grundlage des Problems. Auch geh ich davon aus, das die führenden der Islamischen Religion dies ebenso sehen und tun. Deshalb werden ja Haufenweise die kleinen Leute geopfert.

    Das was hier passiert, wird sehr gut beschrieben in dem Buch, „Die Farm der Tiere“, eigentlich sollte dies vielen Bekannt sein, auch wenn ein Kinderbuch, doch mehr Wahrheit wie dort beschrieben, bedarfves eigentlich nicht um fast alles zu erklären.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.