(David Berger) Diesmal gleich für 7 Tage wurde der Journalist und Fotograf Markus Hibbeler gesperrt. Sein Vergehen: Stein des Anstoßes war diesmal der Text eines Gastbeitrags aus seiner Feder, der hier bei philosophia perennis (PP) erschienen war. In ihm kritisiert er die Sperrpraxis von Facebook und die derzeit von der Politik angeheizten Kampagnen für mehr Zensur und weniger Meinungsfreiheit.

Als Macher des Blogs, auf dem der Artikel erschienen ist, protestiere ich mit aller Entschiedenheit gegen dieses üble, allen Prinzipien der offenen Gesellschaft und der Demokratie widersprechende Agieren. Wer so die Meinungsfreiheit einschränkt, wie das Facebook tut, ist ein Feind der Demokratie, die die Meinungsfreiheit so zum Überleben benötigt, wie der menschliche Körper die Luft zum Atmen. 

Mit der Zensur eines Artikels, der nichts anderes tut, als von Facebook zu fordern, zentrale Menschenrechte einzuhalten, zeigt Facebook ganz offen, dass man dort das Grundrecht auf Meinungsfreiheit schamlos mit Füßen tritt. Insofern ist Facebook zu einer echten Gefahr für unseren demokratischen Rechtsstaat geworden!

Um im Bild zu bleiben: Wer jetzt die Hände Facebooks, die diesen Körper immer mehr würgen, nicht stoppen hilft, macht sich mitschuldig, wenn wir bald den Leichnam vor uns liegen haben. 

***

****

18664508_1793689017315195_2411366682553559371_nEin Freund von Markus Hibbeler, Felix Maximilian Leidecker schreibt dazu auf Facebook:

Der von mir hochgeschätzte Kollege Markus Hibbeler wurde von der Zensurabteilung bei Facebook für 7 Tage gesperrt.

Viele von Euch kennen seine klugen und differenzierten Texte, die ich auch sehr regelmäßig teile. Der aktuelle Fall ist komplett absurd: Vor einigen Tagen wurde ein völlig harmloser Beitrag von ihm – scheinbar in einer geplanten Aktion – massenhaft gemeldet. Daraufhin wurde er gesperrt.

Nachdem er wieder freigeschaltet wurde, verfasste er einen Beitrag, der das Vorgehen von Facebook kritisierte – was ja hinsichtlich der Pläne von Schwesig und Maas auch sehr aktuell ist. Auf Grund dieses Beitrages wurde er nun erneut zensiert.

Ich finde das eine Ungeheuerlichkeit – auch, weil ich einen solchen Fall im letzten Jahr selbst erlebt habe.

Soziale Medien sind das Interaktionsmedium unserer Zeit- wie hier aber aktuell verfahren wird, hat mit dem grundrechtlich-verbrieften Recht auf freie Meinungsäußerung nichts mehr zu tun.

Zumal es bis heute keine Möglichkeit gibt, bei Facebook gegen eine ungerechtfertigte Sperrung Einspruch zu erheben. So wird der Zensur durch massenhaftes Melden unliebsamer Meinungen und der daraus resultierenden Sperr-Automatik Tür und Tor geöffnet.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr durch Teilen auf diesen Fall aufmerksam macht. Da ich befürchte, dass Facebook mich für diese Kritik auch sperren könnte, verabschiede ich mich vorsichtshalber schon einmal für die nächsten 30 Tage. Macht’s gut!“

avatar
400
20 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
19 Comment authors
Marie-Christine HöferlinBernhardPeterEmannzerFreiheit für Markus Hibbeler: Für die Presse- und Meinungsfreiheit auf Facebook – philosophia perennis Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Marie-Christine Höferlin
Gast
Marie-Christine Höferlin

Nachdem mich ein User, nämlich Christian Fries, beleidigt hatte und ich mich zur Wehr setzte, wurde ich als Opfer von Facebook gesperrt. Was da abgeht, ist so nicht mehr hinnehmbar. Das ist rechtswidrig. Ich werde auf jeden Fall meinen Anwalt einschalten.

Bernhard
Gast
Bernhard

Was Soros und Heiko Maas betreiben ist die moderne Form der Bücherverbrennung des sogenannten 3. Reiches.

Peter
Gast
Peter

Was facebook noch so Alles zensiert… Offensichtlich ist facebook jetzt auch noch der Beschützer des Islams … jedenfalls wird jedwelche Kritik am islam von facebook gesperrt und gelöscht! Kleiner Denkanstoß: Kritik an der EV Kirche, oder dem Christlich – Katholischen Glauben ist auf facebook selbstverständlich erlaubt… denn dann ist man ja ein Aufklärer… Nur bei Kritik am Islam gibts eben keine Aufklärung, weil es da eben gar keine Aufklärer gibt.. die werden Doppel-Standard – mäßig ganz bigott von facebook gesperrt. Ein Beispiel: http://facebook-sperre.steinhoefel.de/andreas-zeevaert-19-05-2017/ https://facebook-sperre.steinhoefel.de/andreas-zeevaert-19-05-2017

Emannzer
Gast

Nun guckt mal:

https://facebook-sperre.steinhoefel.de/

Warum dieses Spiel dort auf Facebook noch mitspielen? Ein Spiel dessen Regeln niemand mehr wird beeinflussen können. Heiko Maas natürlich mal ausgenommen …

trackback

[…] Joachim Steinhöfel, Jürgen Fritz, David Berger, Alexandra Schurig, Naftali Neugebauer und heute Markus Hibbeler und viele tausende […]

Heidie Lessenich
Gast
Heidie Lessenich

auch ich bin für 7 Tage von Facebook gespertt weil ich einen Kommentar zu einer Schlägerei unter Migranten mit Polizeieinsatz so verfasst habe: …wenn sie sich nun gegenseitig dezimieren………weiter so.

Simone Janas
Gast
Simone Janas

Ich kann nur den Rat geben, es facebook möglichst schwer zu machen. Die Posts/Texte nicht nur liken und teilen, sondern copy & paste! Sprich, den kompletten Text >kopieren< und auf dem eigenen Profil veröffentlichen. So bekommt fb Schwierigkeiten alle Texte ausfindig zu machen, und somit zu löschen. Zudem fällt es mehr auf, wenn plötzlich diverse Nutzerkonten gesperrt sind.

Peter Siart
Gast
Peter Siart

Seid eifrig und mehret Euch. Die Zensoren sollen nicht zur Ruhe kommen.
Belohnung aussetzen für FB, wenn nicht zensiert wird.

Ich habe ein Recht auf Hass, solange ich nicht zu Straftaten aufrufe.
Ich hasse die Pfaffen, die mich im Internat täglich prügelten. Sollen sie in der Hölle schmoren.

Schlimmer als Hass: Verachtung
Ich verachte Maas zuriefst.

Jens Richter
Gast
Jens Richter

„Satire, die der Zensor versteht, wird mit Recht verboten.“ (Karl Kraus). Es kommt darauf an, einen Subtext zu transportieren, der von allen Hirnbesitzern verstanden, von den Zensoren aber nicht dechiffriert werden kann. Auf dieser Metaebene spiele ich mit Facebook & Co.

Heiner
Gast
Heiner

Bei aller Diskussion über Fratzenbuchzensur, Sperren etc. und wie man es mit neuen Communities umgeht: Ist mal jemandem aufgefallen, daß da ein Muster abläuft? 1878 wurde das erste Sozialistengesetz erlassen. Um weiterhin politisch zu diskutieren und zu arbeiten, gründeten sich eine Unzahl von Vereinen für Skat, Garten, Kegeln…. die machten alles andere aber nicht Skatspielen, Gärtnern und Kegeln. Und immer, wenn ein solcher „Ersatz“-Verein aufflog und verboten oder eines seiner Mitglieder verhaftet wurde, wurde ein neuer Verein gegründet. Die Polizei wurde der vielen Vereine nicht Herr. Die sozialdemokratische Idee ging nicht unter. Heute sind diese Vereine die sogenannten sozialen Medien.… Mehr lesen »

Brockenteufel
Gast
Brockenteufel

Hier noch was Schönes! Rechtsanwalt Steinhöfelzu Maas und Meinungsfreiheit:

luisman
Gast

Es gibt gab.ai, seit einigen Tagen offen fuer alle, als Alternative fuer twitter.
Es gibt minds. com als Alternative fuer facebook.
Daneben gibt es noch einiges mehr an Alternativen. Warum krallen sich so viele populaere Stimmen an twatter und facepalm fest? Sie werden bei denen nichts aendern, wenn Sie dabei bleiben und denen weitere Werbeeinnahmen gestatten. Als Uebergangsstrategie kann man bei den beiden Zensur-Sozialen-Medien ja alle paar Tage posten: „Ich bin ab sofort bei gab/minds/vk/… zu finden“ bis nach einigen Monaten die „follower“ auch wirklich gefolgt sind.

Luther
Gast
Luther

Wer sich selber auf s Eis wagt,braucht nicht zu jammern ,wenn er einbricht! Fb ist auf political correctness programmiert und das weiß jeder,also jammert nicht weiter,sondern handelt vernünftig.Ja und es stimmt,es ist fast wie in der Türkei,freie Meinung zu äußern ist heute nicht mehr möglich,ohne mit möglichen Konsequenzen zu rechnen.Protestiert! Aber nicht über Fb !

Carl Eugen
Gast
Carl Eugen

Es gibt genug Alternativen zu Facebook. Man muß sie nur nutzen.

Emannzer
Gast

Ich habe gestern gerne auf einen Artikle von Markus Hibbeler bei dir verlinkt: https://emannzer.wordpress.com/2017/05/23/manchester-22-mai-2017-konzert-%E2%80%A0/ Und ich weiß, warum ich die (a)sozialen Netzwerke meide, auch wenn sie Trafic brächten. Man sollte sich frei machen von Facebook, Twitter & Co. Dazu gehört in meinen Augen ein freies und selbstbewusstes Auftreten. Ohne das Schielen auf die Click-Rate. Sollen sich die Plebs dort austoben, sie tun es doch sowieso seit Jahren (vgl. s.g. „Shitstorms“). Also, einfach den Rücken zeigen auf den Foren dieser Tritsch-Tratsch-Polka. Da wird der Bundes-Heiko dann aber staunen und alle PCler werden sich in den Arm fallen; ob ihrer erfolgreichen Abwehr… Mehr lesen »

Peter
Gast
Peter

FB ist ein privates US Unternehmen. Wer mit denen Geschäfte macht, ist selbst Schuld. Mit Geschäfte machen meine ich euch, ihr FB-Nutzer. Was macht ihr eigentlich, wenn FB morgen dicht macht? Lauft ihr dann wie Zombies durch die Gegend und haut den Kopf an die Wand?
Löst euch von diesem Moloch. Nutzt Alternativen. Und vor allem: nutzt nicht nur eine! Verteilt euch auf verschiedene Netzwerke.

Brockenteufel
Gast
Brockenteufel

„Maas“ wirkt eben schon!!!!

overprotecting
Gast
overprotecting

Alarmstufe rot bei all diesen Verwerfungen, Diffamierungen und Unterdrückungen in einer Landschaft von Intoleranz, Scheinheiligkeit und Rücksichtslosigkeit gegenüber allen Kritikern von Political Correctness. Mit der Meinungsdiktatur bewegen wir uns bald auf Augenhöhe mit Sultan Erdogan, nur die letzte Stufe der Eskalation fehlt noch, nämlich willkürlich bzw. auf bloßen Verdacht hin eingesperrt zu werden. Aber Steigerungen sind ja jederzeit möglich, deshalb rate ich, von facebook wegzugehen. Es ist ein einziges Trauerspiel, was mit unserer Meinungsfreiheit, im Grundgesetz verbrieft, geschieht. Angebliche Hetze von rechts wird unnachgiebig auf`s Korn genommen, während Linkspopulismus und Hassbotschaften von Muslimen jede Kontrolle passieren, ja sogar erwünscht sind,… Mehr lesen »

Didi
Gast
Didi

7 Tage Kerkerhaft……….. 7 Tage ohne FB!!!! WOW, die Welt geht unter! Warum müssen alle sich so aufführen, als würde einem Teenager das IPhone für 1 Tag weggenommen??? Gibt es kein Leben ohne dieses FB?? WAS bitte soll an FB SO gut, SO wichtig sein???? Die Bilder des Nachbarn, der sein Frühstücksvesper fotographiert? „……….Wer jetzt die Hände Facebooks, die diesen Körper immer mehr würgen, nicht stoppen hilft………“ NÖ, warum sich für etwas engagieren, was man im Grunde eh` ablehnt??? Ich habe für FB und deren Nutzer nicht das geringste über, tut mir Leid. Auf der einen Seite wird es verteufelt,… Mehr lesen »

Monarchist
Gast
Monarchist

Was machen diese Leute alle Facebook? Warum sind die nicht, wenn es schon unbedingt ein „soziales“ Netzwerk sein muss, auf VK.com? Dort wird meines Wissens nicht zensiert.

Von daher sind das alles selbst gemachte Leiden.