(PRIKK) Die Sperrwelle auf Facebook nimmt epidemische Ausmaße an. Nun wurde Markus Hibbeler, Autor und Pressefotograf, für drei Tage gesperrt. Er gilt als einer der prominenten Kritiker des Islam. Seine Kritik hat als Ankerpunkt stets das Grundgesetz. Hibbeler hat auch zahlreiche Kommentare auf der freiem Portal PRIKK (und bei Philosophia-Perennis) veröffentlicht. Gestern wurde erst Jürgen Fritz gesperrt, wie PRIKK berichtet hat.

Man kann nur mehr von Zufällen sprechen, besonders wenn man sich den Text ansieht, für welchen Markus Hibbeler gesperrt worden ist (siehe dazu nachstehend Screenshot).

Konkret ging es um seinen sachlichen vergleich der Texte von Naidoo und Bushido und er fragt, wieso gegen den einen ein Sperrfeuer ist, gegen den anderen aber nicht, ja sogar mit einem Integrationspreis ausgezeichnet worden ist.

18402150_1539842709400022_917348248419711735_o

Man kann nur mehr von Willkür sprechen, denn ohne Zweifel ist seine Meinungsäußerung durch § 5 des Grundgesetzes gedeckt.

Facebook wird immer mehr zu einer außergerichtlichen Sperrstelle für augenscheinlich unliebsame Inhalte. Dieser Beitrag, der nun gelöscht ist und Hibbeler eine dreitätige Sperre eingebracht hat, wurde rund 2.000 mal gelikt bzw. geteilt.

So schreibt ein User pars pro toto und drückt die Stimmung aus:

„Ich kenne wirklich keinen, der auf FB konstruktiver und stets differenziert und sachlich Kritik übt und valide Informationen teilt als Markus Hibbeler. Langsam aber sicher kann man die „Gesinnungskontrolle“ auf FB tatsächlich mit Stasi-Methoden vergleichen. Eine wahrlich mehr als bedenkliche und besorgniserregende Entwicklung.“

Du willst auch Deine Meinung frei äußern keine Angst haben, wenn Du den Islam kritisierst? Dann werde PRIKKER. Melde Dich kostenlos an, nutze das Social Media auf PRIKK, führe Deinen eigenen Meinungsblog und vieles mehr kostenlos. Hier geht es zur kostenlosen REGISTRIERUNG

 

 

8 Kommentare

  1. Die Zensur der freien Meinung… nützt gar nichts.
    Sie ist nur ein Anzeichen dafür, wie schwach die Mächtigen dieses Landes ihre eigene Meinungsführerschaft einschätzen. Hätte die politische Feudalkaste überzeugende Argumente, wäre sie auf eine Unterdrückung anderer Meinungen niemals angewiesen. Das islambolschewistische Imperium steht auf tönernen Füßen und jeder freier Satz des Volkes ist ein Hammerschlag.

  2. Ach das ist ja alles lächerlich. Facebook ist ein privater Unternehmer und was der freischaltet oder nicht, das ist seine Sache. Facebook ist kein Menschenrecht und man sollte es nicht überbewerten.
    Viel lustiger finde ich, dass nach jahrzehntelanger Politik des Aussaugens in Deutschland und der Strategie gerade der Frau von Leyen, die das gesagt hat: Was? In Deutschland erlauben die Gesetze diesen Feministen Schwachsinn nicht? Dann machen wir das einfach über die EU.
    Ich finde es sehr befriedigend, dass Ausländer die Frau von Leyen Strategie ähnlich sehen, wie ich. Sie lachen kurz und dann hat es sich.
    Unser neuer Bundespräsident (woher der kam, weiß niemand, das ist der Typ, der niemals vor ein Gericht kommen möchte, das das Ukraine Debakel aufarbeitet), der wurde von dem Palistenänser Führer zwar höflich empfangen aber nicht weiter beachtet. Unser Außenminister, der in seinem Job so unterfordert ist, dass er noch Bücher schreiben kann, ja den empfängt der Haupt- Israeli noch nicht einmal mehr. Der einzige, der hier wie ein gesteurter Schaden handelt, ist der zusammengeschossene Schäuble. Er wird sich mit Mephisto auf ein Gespräch einlassen müssen. Vielleicht sagt der, nö, hier ist kein Platz für dich, du musst in den Himmel.

    • Facebook entscheidet eben NICHT mehr, was gepostet werden darf, und was nicht!
      Und ich sage Ihnen, das ist erst der Anfang.

  3. Nein das ist keine Willkür. Das ist gezielt gegen jeden der eine gewisse Reichweite hat und kritisch gegenüber dem herrschenden System schreibt gerichtet.
    Das ist in jeder Diktatur das gleiche Vorgehen

  4. Ich frage mich WARUM? das alles. Wer hat im Hintergrund die Macht,  um unsere Politiker wie Affen aussehen zu  lassen, die exakt das tun, was andere Ihnen vorschreiben. Meine Frage lautet ganz einfach WARUM. WARUM kuscht die Politik?Gibt the es da keinen einzigen, der seinen Gedanken einmal freien Lauf liesse?SITZT DENEN JEMAND IM NACKEN UND SAGT entweder du kuschst oder du wirst sterben? Ich bin nur noch fassungslos ob diesen Schmierentheaters. Eine kleine Minderheit hat hier das sagen und wir kuschen? Hat denn niemand mehr den Mut aufzumucken.? Sind wir so weichgespuelt, dass wir uns vorschreiben lassen, was gut für uns ist? Aber solange unsere Harmonietante für Arbeit Lohn und Fressen sorgt  wird keiner das Maul aufmachen. Wo er sich dann wiederfinden wird steht in einem anderen Buch. Ich bin jedenfalls von uns allen maßlos enttäuscht – ich inklusive.

    Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here