(David Berger) Die Medical Tribune Verlagsgesellschaft gilt nicht nur als der Verlagsort für medizinische Fachliteratur, sondern auch als Veranstalter für Medizinerfortbildungen. Ein Mediziner hat an einer solchen Veranstaltung gestern in Hamburg teilgenommen.

Dabei ging es in einem der Vorträge um Mykosen der Haut und der Nägel, die unter Umständen sehr schwer therapierbar sind. Zumal, wenn sie auf einen „Wirt“ treffen, dessen Immunsystem nicht auf die Art der (für unsere Region exotischen) Erreger vorbereitet ist.

Deshalb ist es besonders interessant, was der Mediziner zu der neuen Entwicklung öffentlich auf seinem Facebookprofil – sozusagen live – von der Konferenz berichtet hat:

„Sitze gerade bei einer Fortbildung der „Medical Tribune“. Einer der Themen: schwere Pilzinfektionen. FACHLEUTE beklagen wie beinahe jeder „Flüchtling“ aus Afrika (z.B. Sudan) mit exotischen Sporen befallen ist.“

Auch wenn er daran verdiene, wenn möglichst viele Menschen krank werden, könne er es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren zu schweigen – zumal ihn ein Amtseid daran binde, die Wahrheit zu bekunden.

Und der Mediziner mahnt weiter: „Selbst das Einführen eines Hundes aus Mallorca bedarf eines endlosen gesundheitlichen Sicherheitsprozedere!“

Auch bezüglich der Verantwortlichen nimmt der Mediziner kein Blatt vor den Mund:

„Frau Merkel, SIE und Ihre Anhängsel sind m.E. der massenhaften Körperverletzung an der deutschen Bevölkerung mitschuldig. Und zwar nicht bloß fahrlässig, denn so dämlich können Sie doch gar nicht sein.“

Und auch nein: ich bin kein Glatzkopf mit einem Baseballschläger in der Hand, sondern ein Schwarzhaariger mit zwei abgeschlossenen Facharztausbildungen in der Tasche!“

41 Kommentare

  1. Wir sollten über den Facebookaccount dieses aufrechten Mannes wachen! Wenn er gelöscht wird: groß an die Glocke hängen, als Entlarvung der wahren Absichten von Maas und Konsorten!

  2. Die Euro-Diktatorin ( Mutti- Merkel ) hat mit diesen Problemen nichts zu tun. Ihre Med-
    Versorgung ist sehr gut u. auserdem hat sie immer einige Bodygards um sich. Daher
    bekommt sie nie in der Öffendlichkeit in den Schritt gefasst. Sie darf sich auch später
    einer großen Pension gewiss sein. Große Fehler in der Politik weden auch noch fürst-
    lich belohnt. ( Denk ich an Deutschland in der Nacht—- Heinrich Heine )

  3. Die Krankenkassenbeiträge werden steigen? Nein, das sind sie schon – bei mir als freiwillig Versicherte innerhalb von 4 Monaten um satte 10 €. Und da hat das Jahr gerade erst angefangen. Letztes Jahr hatte ich schon eine Erhöhung von 5 € zu verbuchen – zusätzlich zu den üblichen jährlichen „Anpassungen“. Klingt als solches nicht viel. Allerdings, wenn man bedenkt, dass ich eigentlich kein Einkommen habe (mein Lebensgefährte „darf“ mich von staatlicher Seite aus unterhalten), schlagen 179 € im Monat schon ganz schön zu Buche. Und wie wird es begründet? Verbesserte Betreuung und Krankenhausreform würden die steigenden Kosten notwendig machen. Dabei kann eigentlich jeder mit gesundem Menschenverstand 1+1 zusammen zählen und kommt sicher nicht auf 2,5 …

    Und dazu kommen nun noch Keime, die uns wochenlang flach legen (und wer weiss was noch zusätzlich in unserem Körper anrichten). Bravo, brauchen wir auch unbedingt. Und das Schlimmste daran ist, dass man den Keimen gar nicht entgehen kann, weil man ja seinen täglichen Beschäftigungen nachgehen muss. Egal ob in den öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Bäcker nebenan oder beim Arzt – überall gestaltet sich die Welt sehr „farbenfroh“, was sicher nicht nur am beginnenden Frühling liegt.
    Auch das medizinische Personal dürfte derzeit zwischen Baum und Borke „hängen“ und nicht wissen: Darf ich nun eigentlich noch dieses oder jenes verordnen? Muss ich meinen Patienten jetzt sagen, nein ich darf keinen Hausbesuch machen, ruft mal schön den Notarzt oder kommt zu mir? Kommt bestimmt gut, gerade bei älteren Patienten, die vielleicht zu allem Überfluss auch noch ein wenig tüttelig sind. Möchte nicht wissen, was sie sich alles anhören müssen, obwohl sie dafür nun ganz und gar nichts können. Hut ab und danke, dass sie sich trotzdem noch mit all dem Unmut der Patienten, neuen (alten) Krankheiten und uns Patienten herumschlagen.

    • Sie schlidern nur eine Komponente. Die andere ist, dass immer mehr arzneimittel von der Zuzahlungsbefreung ausgeschlossen werden. Das merken natürlich nur die, die sie brauchen

    • Wird nicht klappen, Flüchtlinge in der Kranken- und Altenpflege einzusetzen.

      Die dürfen niemand des anderen Geschlechts anfassen und die armen Patienten wollen das auch oft nicht!
      (Bei uns im Nachbarort weigerten sich die Alten im Pflegeheim glatt!)

  4. Zu jenem auch noch staatlich geförderten Wahnsinns Mobilismus, kommt der gegenteilige Effekt hinzu, um Krankheitskeimen Bekämpfung welche hauptsächlich die Armen betrifft, dafür wird kein Forschungsgeld ausgegeben, von jenen Privatwirtschaftlich gewinnorientierten Unternehmen. Staatliche Forschungsinstitute bekommen kaum Geld bewilligt, diese könnten ja den Privaten weh tun, diese unterstützen aber die Parteien, so geschmiert läuft nun mal dieser unserer ach so demokratischer Macht- Klüngel, noch industriefreundlicher als jegliche Diktatur es jemals war.
    Die Folgen sind absehbar, es werden noch einige wenige Superkiller einwandern, wie jener Aidskranker nach den USA welcher Millonen Tode auf dem Gewissen hat.
    Aber dann werden die Genzen dicht gemacht, der Zaunbau boomt und wird genauso wie früher die Stadtmauern, als unbedingt Lebensnotwendig erachtet. Fluchthelfer und Schleusser werden die härtsten Strafen abbekommen. Eine Seuchenpolizei wird über ungeahnte Befugnisse verfügen.
    Die USA hat sich für solche Ausbrüche gerüßtet und hat riesige abgezäunte Lager errichtet, mit massenhaft bakteriendicht versiegelbaren Särgen, in welche auch noch einiges verseuchtes Hab und Gut reinpasst.
    Hörstel Fema Camps https://www.youtube.com/watch?v=0RhEtRTfLXY

    • Sie irren sich, das betrifft nicht nur die Armen, das betrifft uns ALLE!
      Lt. Robert Koch Institut hat die Zahl der TBC-Fälle in den letzten 2 Jahren dramatisch zugenommen, insbesondere auch Fälle mit multiresitenten Keimen! Einmal in die Hand gehustet und dann im Supermarkt einen Einkaufswagen angefasst, schon haben wir den nächsten Infizierten, nämlich mindestens den, der als Nächstes diesen Einkaufswagen anfasst, mithin evtl. Sie oder auch ich!

      Nicht umsonst betrieben die USA Ellis Island für die Einwanderer, nicht umsonst wurden nur Gesunde hereingelassen, Kranke hatten wieder das Land zu verlassen. Die Lehren der Geschichte sind wohl vergessen, wie die großen Pestepidemien nach Europa kamen (man nannte sie früher auch „Aleppo-Beulen“, nach dem Herkunftsort in Syrien!)

      Wer eine Politik der ungeprüften und grenzenlosen Einwanderung betreibt, begeht mindestens fahrlässige Körperverletzung, strafbar nach §224 StGB respektive sogar Tötung! Strafbar nach §222 StGB! Auch die Misshandlung Schutzbefohlener, §225 StGB kommt in Betracht, schliesslich ist unsere Regierung verpflichtet, unsere Sicherheit zu garantieren. Das tut sie nicht nur nicht, sondern sie gefährdet sogar ABSICHTLICH unsere Sicherheit!

      Wenn man allerdings noch liest, welche Merkmale erfüllt sein müssen, wenn es Mord wäre, kommt man auch auf andere Gedanken.
      Ein Mord liegt vor, wenn folgende Merkmale erfüllt sind:

      – Tatbegehung aus niedrigen Beweggründen, wie z. B. Mordlust,
      – Befriedigung des Geschlechtstriebs oder Habgier
      – Tatbegehung mit gemeingefährlichen Mitteln
      – Vorliegen von Grausamkeit oder Heimtücke bei der Tathandlung
      – Tatausübung sollte zur Verdeckung einer anderen Straftat oder deren
      Ermöglichung dienen

      Ist als Humanismus getarnte Eitelkeit und Geltungssucht ein niedriger Beweggrund?

      Ist das Bestreben, durch die Tat selbst zu lukrativen Ehren (Friedensnobelpreis) zu kommen, Habgier?

      Ist die Erlaubnis unkontrollierter Einreise von Kriminellen, evtl. Terroristen und Mördern und deren Vermischung mit der Bevölkerung ohne ausreichenden Schutz zu gewährleisten ein „gemeingefährliches Mittel“?

      Ist das Totschweigen, Lügen und Betrügen hinsichtlich der negativen Folgen dieser Handlung Heimtücke gegenüber den deutschen Bürgern?

      Soll die Tatausübung eine andere Straftat (hier Bruch nationalen Rechts, internationaler Verträge, Veruntreuung von Staatsgeldern – ich sage nur Eurokrise und no bail out-Klausel) verdecken?

      Diese Fragen darf sich jeder angesichts der vielen Toten durch „Flüchtlinge“, zuletzt zu Weihnachten am Breitscheidtplatz, in Berlin selber beantworten.

      Und dann einordnen, was Merkel, ihre Spießgesellen und die aus der SPD sind!

  5. Dazu ein höchst lesenwerter Artikel:
    https://www.extratipp.com/rhein-main/rhein-main-politiker-fordern-spuckverbot-8058542.html#idAnchComments
    Kurzer Auszug:
    „Während in den 1990ern das Ausspucken vor allem bei Jugendlichen beliebt war, sind es nun Männer jeden Alters und sogar junge Frauen, die ihre Schleimfladen alle paar Meter auf dem Asphalt hinterlassen – als wenn es ganz selbstverständlich wäre!“
    Im ganzen Artikel kein einziges Wort über „neu hinzugekommene, geschenkte Menschen“. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich mich darüber totlachen: Ein Polizist kann sich noch nicht einmal dagegen wehren, ins Gesicht angespuckt zu werden, er soll dann aber diese lieben „Neubürger“ unter Strafandrohung auffordern, dies zu unterlassen. Wie unterbelichtet dürfen Politiker eigentlich sein? Dagegen sollte mal ein Gesetz geschaffen werden.

  6. Jaja wer die Vergangenheit vergisst ist verdammt sie zu wiederholen…
    Die Massenhafte Einwanderung von Menschen in eine andere Gegend der Welt brachte IMMER ein wunderbares Massensterben mit sich.

    Unter anderem verstehe ich auch diese geistigen Tiefflieger nicht die sich im Ausland Hunde holen…. Haben wir keine Tierheime? Doch haben wir aber man kann dann bei der nächsten Gartenparty nicht zeigen wie toll man ist indem man sie aus dem Ausland holt…

  7. Ich kann diese Einträge nicht im Profil von Dr. Amoz auf Facebook finden. Wurden Sie zwischenzeitlich gelöscht?

    • Ich auch nicht mehr – natürlich habe ich Screenshots davon gemacht. Eventuell hat er sie auch auf „nur für freunde sichtbar“ gestellt. Der Text wurde aber als „für alle einsehbar“ gepostet – d.h. in diesem Sinne tatsächlich nicht nur privat mitgeteilt, sondern veröffentlicht

  8. Als Die AfD-Politikerin Petra Federau (Schwerin) bereits 2014 eindringlich auf ihrer Facebook-Seite warnte: „Wir holen uns nicht nur die Religionskriege, sondern auch alle Krankheiten der Welt ins Land!“ wurde dies seitens des NDR als einen Beleg dafür angesehen, dass die AfD Positionen aus dem rechtsextremen Lager übernehme – auch wenn sie etwas anderes behaupte.
    In diesem zusammenhang bin ich Hern Dr. med. Shahram Kholgh Amoz für die tatsächliche Darstellung des Sachverhaltes und das indirekte Bloßstellen der verantwortungslosen und verlogenen Systemmedien sehr dankbar.

  9. Die mit der Migrantenflut eingeschleppten Keime und Parasiten tragen auch ihren Teil zum Aussterben der christlich westlichen Population bei. Unser Immunsystem ist darauf nicht ausgerichtet und gerade in unseren überbelegten Kliniken mit geschwächten und multimorbiden Patienten können sich schnell Multiresistenzen der Erreger bilden, die antibiotisch nicht mehr beherrschbar sind und sich rasch weiterverbreiten.

  10. Wie schon an anderr Stelle berichtet ist die Pharmaindustrie massgeblich an der MassenEinwanderung beteiligt. In Camps wo man Spreu von Weizen trennte, wurde geworben wo in Europa am Besten medizinisch versorgt wird. EIN RIESENGESCHÄFT MIT LÄNGST VERGESSENEN KRANKHEITEN DIE KEIN EUROPÄER MEHR HAT, NUN KANN DIE ARZNEI ZUM EINSATZ KOMMEN Die wenigen ausgebildeten Fachkräfte kamen unter wo sie wollten, der Rest kam nach BRDDR

  11. Habe das Facebook – Profil aufgerufen und nichts dazu gefunden (letzte Beiträge sind vom Januar)

    Inhaltlich stimme ich zu.
    Gerade unter den Ärzten sind aber viele Möchte-Gern-Gutmenschen, die den Ernst der Lage auch weiterhin leugnen.
    Traurig!

    • Werte Claudia, investieren Sie doch mal in einen Benimm – Kurs!
      Freie Meinungsäusserung beinhaltet nicht, andere Menschen mit unterirdischer Fäkalsprache zu belästigen.

    • Sowas wie dich sollten die Grünen aufnehmen. Denn deine Intellligenz ist nicht sehr ausgeprägt und du und deine Klientel sund Schuld am Untergang unseres Landes. Warum liest du dann dieses Dreckblatt, wenn du noch nicht mal den Text verstehst und ordinär auch noch,da weiß man doch wo du herkommst.

  12. Sollten das die Gutmenschen lesen, wird sicher wieder die Nazikeule ausgepackt…….
    Eine Bekannte von mir, kirchlich angagiert, kümmert sich um „Flüchtlinge“.
    Ihre Aussage: Massenweise Krätze, Ekzeme im Mund/Zahnfleisch, Nagelpilze etc.
    Wir dürfen uns sicherlich auf steigende Krankenkassenbeiträge einstellen, denn diese „Neubürger“ werden ja auf unsere Kosten versorgt…..Man geht also mit UNSEREM Geld sehr locker um.

    • Ja Didi du hast Recht, gerade im Fernsehen gesehen : Ärztin muss 50 000 an die Krankenkasse zurückzahlen. Der Grund zu viele Patientenbesuche bei schwer Kranken und Alten die nicht in der Lage sind zum Arzt zu gehen. Das ist Deutschland 2017, wo alle Invasoren das ganze Paket zum Nulltarif bekommen. Bald werden alle Kassen leer sein und dann? Ich will lieber nicht darüber nachdenken.

    • War es nicht schon immer so, das Völker die von ausserhalb infiltriert wurden, plötzlich an Krankheiten starben die sie vorher nicht kannten? Ausgelöscht, Landstriche entvölkert, Nationen zerstört. Als Kolumbus Hispaniola erreichte, gab es dort acht Millionen Indianer, bis 1535 keinen einzigen mehr. In Mexiko fiel die Bevölkerung von ursprünglich 20 Millionen bis 1618 auf 1,6 Millionen . Ähnliche Statistiken gibt es für Australien und den Pazifischen Raum, denn wo immer die Europäer auftauchten, brachten sie den Tod mit: Die Seuchen der Alten Welt.

      Die Pest, die als „Schwarzer Tod“ im 14. Jahrhundert ein Viertel Europas auslöschte, hatte ihren Ursprung in den asiatischen Steppen und wurde über die Handelsrouten nach Westen getragen .
      Das ist nur ein winzigkleiner Auszug aus einer Liste des Grauens. Jetzt ist es mal andersherum. Der Westen wird bedroht von Krankheiten die diese Menschen mitbringen. Solange es sich NUR um Krätze, Mundfäule und Nagelpilz handelt, können wir ja noch ruhig schlafen…

  13. Nicht zu vergessen, dass gerade viele Afrikaner HIV – positiv sind und diese Infektion bei Vergewaltigungen und natürlich auch bei einvernehmlichen Sex weiter geben.

    Die Tuberkulose und die Shypillis sind auch wieder im Kommen, und, so wie man lesen kann, eingeschleppt von Migranten.

    Da kommen Menschen aus primitiven Kulturen, die nicht nur ihre Unsitten sondern auch ihre Infektionskrankheiten mitbringen und die man ohne eine gründliche ärztliche Untersuchung einfach so auf die einheimische Bevölkerung los lässt.

    Kein Kleinstadtbahnhof und kein Einkauszentrum, wo man nicht auf Horden von Migranten trifft, auf Bahnhöfen vor allem abends.

    • Dieser Tage war im Fernsehen zu sehen, dass es bereits jetzt einen erschreckenden Engpass bei Medikamenten gibt, davon betroffen sind gerade Medikamente, die für viele Kranke lebenswichtig sind.

  14. Ganz erschreckend dieser Bericht. Daran denkt keiner, dass wir plötzlich von vielen Krankhreiten heimgesucht werde die schwer zu behandeln sind. Dann auch noch die Resistenzen gegen Antibiotika. Viele Bekannte und auch ich kämpfen in diesem Jahr mit Infekten die wir lange im Körper haben und nicht gehen wollen. Auch Todesfälle innerhalb von Stunden kommen vor. Auch diese Invasoren mutet man uns zu. Aber das ist ja alles so gewollt und keinen interessiert es wirklich.

    • Zu deinem Kommentar würde mir ganz viel einfallen…aber dann würde ich riskieren das mein Beitrag nicht veröffentlich wird. Du wirst schon wissen, was ich sagen will.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here