Ein Gastbeitrag von Markus Hibbeler

Ob es wohl auch eine Lichterkette für den ermordeten 16-Jährigen an der Alster geben wird, der von einem Migranten am vergangenen Sonntag ermordet wurde?

Wird Merkel die Eltern des Jungen persönlich besuchen? So wie sie das bei der Familie des Ditib-Imams in Dresden getan hat – bei dem zum Glück niemand körperlich zu schaden kam.

Ich befürchte, beides wird nicht geschehen.

Versteht mich nicht falsch: Jeder Tote ist einer zu viel, jede Straftat ist gleichermaßen zu verurteilen. Ob ein Nazi einen Migranten oder ein Migrant einen Deutschen erschlägt, ist gleichermaßen schlimm und zu verachten. Aber genau darum geht es ja:

Wäre an der Stelle des 16-Jährigen ein Asylbewerber erstochen worden, hätten wir Lichterketten und einen ARD Brennpunkt.

So hat man das Gefühl, dass es Opfer erster und zweiter Klasse gibt. Der deutsche Michel hat seine Steuern zu zahlen und seinen Mund zu halten. Alle Meinung jenseits der Political Correctness sind „rechts“ und damit böse.

Und das – sorry – kotzt mich alles an, da jeder Mensch gleich viel wert und jedes Opfer eines zu viel ist.

***

Foto: Lichterkette in Hamburg gegen den Fremdenhass (c) Screenshot youtube

77
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
43 Comment threads
34 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
47 Comment authors
Bedrohliches Anwachsen der Einzelfälle: Eine Karte des Islam-Terrors in Europa – philosophia perennisWilli BrixOlga WolgaPhilosophia perennis: Klares NEIN zu jeder Form von Rassismus! – philosophia perennisFrank Steinstrass Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] der Beispiele ist das Attentat in Hamburg am 16. Oktober 2016 auf zwei Jugendliche. Blitzschnell schlug der Täter zu, erstach einen 16-jährigen und verschwand. […]

trackback

[…] möchte ich einen Text von Stefan Hibbeler zu dem Thema zitieren, den er heute aus aktuellem Anlass auf seinem facebookprofil veröffentlichte: […]

Zecke
Gast
Zecke

Nur mal so am Rande. Durch rechten terror sterben prozentual mehr Menschen als durch Gewalt von Flüchtlingen. Mfg ein „linker“

trackback

[…] schreiende Schweigen der Politiker und Medien an dem Vorfall. Kein Besuch Merkels bei der Familie, keine Aufrufe zu Lichterketten aus dem Justiz- oder […]

Avocadolover
Gast
Avocadolover

Also dieser Mißbrauch des Wortes „Flüchtlinge“ sollte doch einmal angesprochen werden. Flüchtlinge fliehen vor direkter Gefahr in das nächste sichere Land… und nicht durch Dutzende sicherer Länder in das mit ihrer Wahl mit dem besten Sozialsystem. Und vor allem: Flüchtlinge fliehen als FAMILIEN. Oma, Opa, Babies… denn alle müssen weg wenn man in unmittelbarer Gefahr ist. Die Horden junger Männer (je nach Quelle zwischen 75% und 90%, aber auf den Videos sieht es eher nach 100% aus) als „Flüchtlinge“ zu bezeichnen ist gelinde gesagt absurd. Und eine Beleidigung echten Flüchtlingen gegenüber.

trackback

[…] schreiende Schweigen der Politiker und Medien an dem Vorfall. Kein Besuch Merkels bei der Familie, keine Aufrufe zu Lichterketten aus dem Justiz- oder […]

trackback

[…] Schweigens der Medien von dem Vorfall etwas mit bekommen hatten, waren entsetzt. Um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen, organisierten sie auf eigene Faust innerhalb kürzester Zeit eine Mahnwache. Sie […]

trackback

[…] Ich befürchte, beides wird nicht geschehen.[..] Philosophia perennis […]

trackback

[…] Schweigens der Medien von dem Vorfall etwas mit bekommen hatten, waren entsetzt. Um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen, organisierten sie auf eigene Faust innerhalb kürzester Zeit eine Mahnwache. Sie […]

thombar
Gast
thombar

ich würde ja gerne dem maaslosen heiko und seinen stasinetten einen direkten linkt zu den kommentaren hier schicken.

wären diese leute auch nur mittelmäßig mit intelligenz und neutralität begabt, müssten sie einsehen das argumentationsarmer hate -speech nicht (nur) ein phänomen der sogenannten rechten ist, sonder eher der linken aus der antifantenecke.

selten hab ich so dämliche, erbärmliche und intelligenz- bzw logikfreie schmähkommentare gelesen wie hier zu diesem thema aus der linken ecke…….

Madlen
Gast
Madlen

Ganz toll. Man ist nirgends mehr sicher. Hab angst um meine Kinder das ist doch so krank. Dank Frau Merkel und ihren westlichen verbündeten! !!

trackback

[…] Lichterketten, Proteste gegen Extremismus sind offenbar exklusiv nur bestimmten Gruppierungen ideologisch vorbehalten. […]

Antibalanceist
Gast
Antibalanceist

Gibt es genau Fakten, Bilder und vielleicht auch Filme über diesen Fall?

Dana
Gast
Dana

Es wird eine Lichterkette geben.Wir treffen uns am Sonntag23.10.2016 um 18 Uhr vor Ort…..

Ilario
Gast
Ilario

Antifa sind doch auch ganz normale Nazis, sie sprechen nur DEUTSCH, sie sind weißer als der Rest, sie sind verbotsgeil wie die Nazis damals, sie sind intolerant, aggressiv und gewaltbereit wie die SA und SS früher. Ich sehe keine Unterschiede, damals wurden SA und SS vom Staat gefüttert, heute wird die Antifa vom Staat gefüttert. Sowohl SA und SS als auch Antifa dienen letztlich den gleichen Zielen und sind gleichermaßen intolerant, faschistisch und leben in ihrer eigenen, kleinen Welt ohne Fenster Ich als Weltbürger stehe meilenweit sowohl über den ewiggestrigen Nazis von früher, als auch gegenüber den ewiggestrigen Antifa Hinterwäldlern.… Mehr lesen »

Monarchist
Gast
Monarchist

Ob ein Nazi einen Migranten oder ein Migrant einen Deutschen erschlägt, ist gleichermaßen schlimm und zu verachten.

Aha, und wenn ein Migrant einen „Nazi“ erschlägt ist nach der Logik OK??

GesehenGelachtGestrichen
Gast
GesehenGelachtGestrichen

Nur weil man den Mist wiederholt den sich irgendjemand ausgedacht hat werden daraus noch keine Fakten. Man sollte sich lieber mal mit Tatsachen befassen als irgendwelche politische Stimmung zu machen und sich dann noch als Heiland hinzustellen.
Deutschland schafft sich nur ab weil immer mehr Leute aus Bequemlichkeit glauben was sie lesen, von Leuten die keine Ahnung haben ohne sich selbst mit den Tatsachen auseinander zu setzen.
Jammern und motzen ist eben einfacher.

trackback

[…] Lichterketten, Proteste gegen Extremismus sind offenbar exklusiv nur bestimmten Gruppierungen ideologisch vorbehalten. […]

Brokili
Gast
Brokili

1. Stimmt schon die Grundaussage nicht. Der Mord wird nicht totgeschwiegen. Sogar in der Bildzeitung kann man einen reisserischen Titel darüber lesen, wenn man nur „Mord, Alster, Hamburg“ bei google eingibt. Insofern ist schon die Grundbehauptung falsch, niemand würde sich um tote Deutsche kümmern. Hingegen bin ich sicher, dass von den 118 (bekannten+gemeldeten) Gewalttaten die bereits im laufenden Jahr gegen Flüchtlinge verübt wurde, kaum einer irgendeine größere Aufmerksamkeit verschenkt wurde. Mag sein, dass mal ein Mord hergenommen wurde, um nach außen ein gutes Image von Deutschland zu wahren. Aber daraus gleich abzuleiten, dem deutschen Staat wären die Flüchtlinge lieber als… Mehr lesen »

gegen Rechts!
Gast
gegen Rechts!

Eine rechte Sülze ist das hier!

Jan Favre
Gast

Wenn nicht einen Migrant getötet wird aber nur einen Deutscher ist das für die Antifa mit Herz kein Thema

Jupp
Gast
Jupp

Asylrecht ist Menschenrecht, hat unser Landrat kürzlich gewußt. Endlich sind wieder alle gleich, habe ich ihm geschrieben.

Sim.La.
Gast
Sim.La.

Ist schon raus, dass es ein Migrant war? Kann mich nicht entsinnen.. es wird gefahndet. Egal wer der Täter war, da hast Du natürlich recht..

Max
Gast
Max

Kerzen sind doch ein rein christliches Symbol und wir wollen doch niemanden provuzieren ^^

trackback

[…] Mord an 16-Jährigem in Hamburg: Wo bleiben eure Lichterketten? +++ […]

kerstin
Gast
kerstin

mein Beileid,obwohl ich den Jungen nicht kannte tut es mir so leid- für die Kinder,meine sind schon groß ich zu alt um Kinder zu kriegen,ich würde es auch nicht mehr wollen,es denkt eh keiner an die Kidis.

lichterwald2013
Gast

Hat dies auf lichterwaldblog rebloggt.

Bernhard
Gast
Bernhard

Schön wie Ihr Euch hier echauffiert,über eine Tatsache,die Sarazin schon vor Jahren auf den Punkt gebracht har: „Deutschland schafft sich ab“ Hat einer von Euch schon mal der Lügenpresse, seinem Volksverbrecher oder sonstigen „Experten“ mal seine Meinung argumentativ und sachlich per Mehl oder Brief mitgeteilt, oder einem Menschen mit Arsch in der Hose den Rücken gestärkt ??? Diese „Mischpoke“(frei nach Özdemier) hat Angst um seinen Fressnapf,den Ihr füllt.Nur wenn die Angst um diesen Fressnapf Realität werden könnte, wird diese Mischpoke sich vieleicht daran erinnern wer sie ernennt,bezahlt und wem gegenüber sie verantwortlich sind. Auch wenn ich häufig den Eidruck habe… Mehr lesen »

P.Reinike
Gast
P.Reinike

Im Prinzip passt dieser scheinbar willkürliche Mord zum Aufruf des IS, Jugendliche aus den europäischen Staaten im alltäglichen Umgang zu ermorden. Dieser Aufruf wurde im letzten IS „Magazin“ laut ausländischen Medien so publiziert. Ob da etwas dran ist, wird man wohl nie erfahren. Denn die erste Sorge der politisch-medialen Kartelle gilt dem Image der Zuwanderer und der Frage, ob solche Details den „Falschen“ nutzen könnten. Da ist die Manipulation der Wirklichkeit ein quasi moralischer Imperativ.

hannes
Gast
hannes

Ach mensch, hört auf zu meckern über die lieben Flüchtlinge. Ihr sitzt doch alle noch auf der Couch mit Bier und Chips, meckert und kriegt den Arsch nicht hoch um das zu ändern. Viele wollen ja, ich weiß, die die den Arsch in der Hose haben haben aber kein Geld. Nur leider um sich auf der Couch zu besaufen und dann zu meckern, geht immer gelle.

keddy1992
Gast
keddy1992

Hat dies auf Udos Blog rebloggt.

trackback

[…] Quelle: Mord an 16-Jäh­ri­gem in Ham­burg: Wo blei­ben eure Lich­ter­ket­ten? – phi­lo­so­phia … […]

Helmut Baier
Gast
Helmut Baier

Das Problem ist ganz einfach; Die Deutschen mögen die Deutschen nicht.

Alle die hier schreiben sind Mitschuld, weil wir es zulassen, weil immer noch 80% das Ganze gutheissen.

Die Deutschen haben keine RECHTE die haben sie mit ihrer Unterschrift ihres PERSONAL-
ausweis abgegeben, beider GmbH BRD. wir sind alle Sklaven und Staatenlos, die Menschen die zu uns kommen haben mehr Rechte als wir, denn sie haben eine Staatsangehörigkeit, wir nicht.

Wir uns jetzt wehren sonst gibt es eine gewollte Grausamkeit.

WEISSE WÖLFE
Gast

Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

trackback

[…] Quelle: Mord an 16-Jährigem in Hamburg: Wo bleiben eure Lichterketten? […]

Der Blogwart 2.0
Gast

Jeder, der selbst Kinder hat, sollte sich hierüber mal ein paar Gedanken machen. NATÜRLICH gab es auch früher Gewalttaten. Aber doch überwiegend mit Fäusten und mit Gründen, seien sie auch noch so lächerlich gewesen. Wir begegnen hier einer neue Art von importierter Brutalität, die „anderswo“ wohl leider alltäglich ist, hier aber keiner braucht UND AUCH NICHT DANACH VERLANGT HAT! Die Menschheit ist nicht überall gleich und das gilt es zu respektieren. Und sich nicht durch unüberlegtes „Umtopfen“ über Sitten und Gebräuche anderer Völker arrogant hinweg zu setzten. Die Herkunft des Täters ist bislang ungeklärt, allerdings weißt alles auf einen anderen… Mehr lesen »

Hans
Gast
Hans

Man hat nicht nur das Gefühl, dass es Opfer erster und zweiter Klasse gibt. Es ist tatsächlich so! Vorbilder? Schande!

trackback

[…] Berger) Gestern berichteten die Medien von einem gruseligen Vorfall an der Hamburger Außenalster: ein 16-jähriger junger Mann, der dort mir seiner 15-jährigen […]

hubert ichler
Gast
hubert ichler

Traurig aber wahr. Danke Frau Merkel Ihres Zeichens Kanzlerin der Flüchtlinge und Sonnengöttin, bewaffnet mit den links grünen himmlischen Horden, die Ihrerseits unterstützt werden von sämtlichen „Fachkräften“ dieser Welt. Welche sich auf die Fahnen geschrieben haben den dummen, steuerzahlenden Michel in Gettos zu verbannen, an deren Toren zu lesen steht..
-Bitte nicht mehr füttern-!

Axel Günther
Gast
Axel Günther

Merkels Flüchtlngspolitik geht weiter. Mord, Vergewaltigung ist an der Tagesordnung. Innere Sicherheit ist null, uns hat niemand gefragt, wir wollen das alles nicht, wir brauchen unser Land für unsere Kinder und dafür käpfen wir. Wir wurden von unseren eigenen Politikern mißbraucht.

Martin Bene
Gast
Martin Bene

Nein, für Deutsche die von einem Migranten ermordet werden gibt es keine Lichterketten. Wäre ja auch noch schöner. Sind ja nur tumbe Deutsche. (Satire).

Ulrich Siering
Gast
Ulrich Siering

Aber es geht ja nicht nur immer um Gerechtigkeit, letztendlich geht es darum, aber das Klima im Land spielt auch eine Rolle. Gerne wäre ich einverstanden ein er Lichterkette dabei, zu der auch unter allen Asylanten aufgerufen werden muss, sich zu beteiligen. Wenn das geschieht, wenn wir es schaffen an einem Strang zu trauern, dann geschieht Integration…Der Mord darf sich nicht gegen andere Asylanten richten, sondern sollte uns eigentlich näher zueinander bringen…peu à peu in angemessenem Tempo…Es geht dabei um uns alle, dass do etwas nicht sich wiederholt…

medforth
Gast

Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.