Ein Gastbeitrag von Ricardo Lola Sara Korf, Zürich

Ich bin fassungslos!

Nachdem der deutsche Justizminister Heiko Maas (SPD) sich gegenüber Dr. Gauland (AfD) auf das PEINLICHSTE in seiner letzten „Talkshow“ (Mybrit Illner, 6. Oktober 2016, Zweites Deutsches Fernsehen- ZDF) blamiert hat- begleitet von gefährlichem Halbwissen und Pöbeleien, deprimierend für aufgeklärte und denkende Bürger außerhalb des Entourage-Publikums im Fernsehstudio, bringt er nun den „WERTEKANON“ in „seinem“ Justizministerium ins Spiel. Gemeint ist der Kanon an Werten einer Kultur, eines Landes, einer Gruppe von Personen. In diesem Fall von Juristen.

Abgeleitet aus dem lateinischen Wort „Canon“, welches Regeln oder eine Richtschnur bedeutet, will Polit-Zampano Maas nun mit der „Akte Rosenburg“ das Wirken von Juristen nach dem 2.Weltkrieg genauestens unter die Lupe nehmen, aber auch künftige „Vorsorge“ tragen.

Im Zentrum des Untersuchungsberichts „Akte Rosenburg“ (abgeleitet aus der Justizministeriums-Villa Rosenburg in der Bonner Republik) stehen die „Juristen-Nazis“.

Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt! Denn gemeint ist wohl eher eine linke Neuausrichtung, bei gleichzeitiger Gehirnwäsche für künftige deutsche Juristen. Man fragt sich: Warum gerade jetzt?!

Die SPD sitzt seit 1998 durchgehend in der Berliner Regierung. Das sind inzwischen 18 endlose Jahre – fast ein Drittel eines Menschenlebens! Man gönnt sich ja sonst nichts, und Opportunismus ist bekanntlich eine erträgliche Tugend der SPD. Zum eigenen Machterhalt wurde in der SPD schon oft das Brautkleid gewechselt: CDU, FDP, sogenannte Linke und die sogenannten Bündnis90/DIE Grünen.

Es liegt auf der Hand, dass aus Angst vor der aufstrebenden AfD und einer steten, „beängstigenden“ Erhöhung der Wahlbeteiligung des deutschen, gedemütigten Bürgervolkes, der letzte Akt einer peinlichen Berliner Seifenoper – pünktlich vor der gesamtdeutschen Bundestagswahl im September 2017 – eingeleitet wird.

Während sich derzeit die deutsche Kanzlerin und EU-Sparbüchse, Angela Merkel (CDU), im sonnigen Afrika um „Flüchtlings-Prävention“ bemüht, Millionen Euro deutscher Steuergelder an fragwürdige afrikanische Politmonarchen – im Gepäck – verschenkt, sorgt der saarländische Polit-Zampano und extrem gutaussehende, optisch taugliche Heiko Maas  zuhause für Ablenkung von den eigentlichen Problemen Deutschlands und der EU.

Derweil ziehen sich seine SPD-Intimfreunde, gestresst durch wohl zu voluminöse Apéro (Anlass)-Empfänge, diskret zurück und lassen dem noch sportlichen Schöngeist Heiko Maas derzeit den Vortritt. Voluminöse, aufgepolsterte Parteikolleg/innen, Sigmar Gabriel und Andrea Nahles, verstecken sich diskret hinter den Vorhang. Nicht ohne Grund- zu unser aller Glück.

In der verlotterten, dekadenten Berliner-Politmonarchen-Republik ist kein Nadelöhr zu schmal und peinlich, um sich als Ablenkungsthema zu eignen. Nun also die „Akte Rosenburg“.

Schäm dich Heiko Maas, schäme dich Angela Merkel, schäme dich Joachim Gauck, schämt EUCH, ihr eitlen, selbstherrlichen Berliner Politmonarchen!

Ein souveränes, freies Volk kann NUR von & MIT freien und mündigen Bürgern ATMEN und LEBEN.

Jede Indoktrinierung, jede Form der Neuauflage des ehemaligen DDR-Pflicht-Unterricht-Lehr-Fach „Staatsbürgerkunde“, nun für Studierende, kommende, deutsche Rechtswissenschaftler & wohl auch alle anderen Studierenden, frisch geschult anhand der „wissenschaftlichen“ Ausarbeitung der „Akte Rosenburg“, wird die endgültige Bankrotterklärung der politischen Neutralität und gesellschaftlichen Vielfalt der Jurisprudenz.

Der seit Jahrzehnten währende Politschacher um die Richterposten im sogenannten „Bundesverfassungsgericht“ (BVG) ist begleitet patriotischen Tränen und Trauer um Deutschland. Seit knapp zehn Jahren in der neutralen Schweiz hüte ich mich davor zu bevormunden. Und dennoch habe auch ich eine Meinung.

Was es in Deutschland ausschlaggebend braucht:

Direkte Demokratie, die Abschaffung von permanenter Volksverdummung via nahezu „gleichgeschalteter Presse“, die Beendigung des Genderwahns als Ablenkungsmanöver zur verfehlten Familienpolitik, das Ende von Volksverdummung über von Steuergeldern bezahlten „Staatsmedien“, Ruhestand für Berliner-Polit-Vereins-Soldaten und deren Monarchen!

Schlichtweg: Die Rückkehr zur Wahrheit! Denn eines ist klar: Hochmut schafft Unzufriedenheit! Inzucht schafft gesundheitliche, auch politische Probleme!
Die Moral bedient sich nur der Tugendhaftigkeit der Liebe!

Menschen brauchen Liebe und Hoffnung! Vor dem Hintergrund der Geschichte braucht es vor allem das deutsche Volk und keine bis auf das Knochenmark nekrotische (sterbende) Europäische Union (EU).

korf

Zu unserem Autor: -> Portrait und Interview

Vorschaufoto: © Screnshot youtube