Gender-Mainstreaming, Refugees-welcome, Pseudo-Veganismus und natürlich AfD-Phobie. Das Niveau ist so niedrig, dass man meint im Kanal der „Grünen Jugend“ zu sein. Ist man aber nicht, sondern in einem Projekt von ARD und ZDF, das mit 45 Millionen pro Jahr von uns allen zwangsfinanziert wird.

Mitarbeiter der „Jungen Freiheit“ haben sich mal angeschaut, was mit Ihren Zwangsabgaben angestellt wird. JF-TV Im Fokus mit Dr. Martin Voigt: What the Funk?

8 Kommentare

  1. Ich finde es sehr gut, dass es diesen neuen Kanal von ARD und ZDF gibt, ich bin stolz auf das öffentlich-rechtliche TV. Und ich finde es schlimm, dass es so faschistoide Hass-Portale wie dieses hier gibt.

    • wieso sich selbst eine meinung bilden, wenn das öffentliche doch ne instantmeinung vorgibt?

      erinnert mich an: wieso soll ich mir selbst ne pizza backen wenn es doch welche im diskounter gibt.

      naja, manche kommen halt nie über das stadium mamma miraculi hinaus…..

  2. Dafür bekommen die Familien dann auch nur 2 Euro mehr Kindergeld im nächsten Jahr. Statt mehr Kinder, lieber „bessere“ Antifa-Kinder. Was für ein Irrenhaus mit einem linken Kindergarten-Fernsehen

  3. Man sollte die Jugend in der Hinsicht nicht unterschätzen. Jugendliche haben ein sicheres Gespür für derlei Zwangserziehung und neigen dazu solche Maßnahmen abzulehnen, wenn sie allzu penetrant von oben herab auf sie einwirken. Alles, was in diesem Kindergarten-TV zelebriert wird, wird durch den Absender (ARD & ZDF) nicht mehr als „Underdog“ oder „Abgrenzung von den Alten“ wahrgenommen, sondern als „feindliche Übernahme“ und verliert dadurch automatisch an Anziehungskraft. Ich prophezeie, dass dieses Format von Jugendlichen größtenteils gemieden werden wird, weil es zu sehr an die permanente Indoktrination in der Schule erinnert und keine Rücksicht auf die wirklichen Interessen und Bedürfnisse im Alltag der Teens nimmt.

  4. alles schon mal dagewesen….

    in den dreissiger und vierziger jahren! nannte sich damals nur anders. irgend was mit …jugend und …. ….. mädels. und in der ddr gab es das auch! allerdings war das life und nicht über glotze.

    ………..denn sie wissen ganz genau was sie tun!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here