Der Naturwissenschaftler Dr. Dr. Hans Penner wendet sich in einem Offenen Brief an den Landesbischof und Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm. Der hatte sich zuvor für einen Islam-Religionsunterricht an deutschen Schulen ausgesprochen. 

Penner mahnt ihn, dass eine solche Forderung nicht nur mit dem Grundgesetz unvereinbar ist, sondern zugleich der Zerstörung unserer europäischen Kultur Tür und Tor öffnet. Wir geben hier den Brief wieder:
Herr Professor Bedford-Strohm,

Sie fordern, dass in Deutschland flächendeckend in den Schulen die totalitäre Ideologie des Islam gelehrt werden soll, die mit unserem Grundgesetz unvereinbar ist. Mit dieser Forderung treiben Sie die Zerstörung unserer Kultur voran. Islam ist die Lehre des Mohammed, die im Koran unabänderlich festgelegt ist und göttliche Autorität beansprucht. Jedes Jahr wird im Ramadan die Herabsendung des Koran vom Himmel gefeiert.

Wesentliche Forderungen des Koran, die den jungen Menschen nach Ihrem Willen eingeimpft werden sollen, sind:

– Das Grundgesetz muss durch die islamische Scharia ersetzt werden.
– Muslime dürfen sich nicht integrieren.
– Die Freiheit der Religionswahl muss verboten werden.
– Dieben müssen die Hände abgehackt werden.
– Staat und Religion dürfen nicht getrennt werden.
– Nichtmuslime müssen mit Gewalt bekämpft werden.
– Der christliche Glaube muss verboten und bestraft werden.
– Frauen dürfen rechtlich nicht Männern gleichgestellt werden.

In Sorge um die Zukunft der jungen Generation

Hans Penner

© Foto: Screenshot youtube

8 Kommentare

  1. Bedford Strohm wie Margot Käßmann sind Mitglieder der Scharia, ähm sorry SPD Partei, also ganz linke Ideologen die wie Brutus mit dem Dolch lauern, um dem Christentum den Todes Stoß zu versetzen. Ihr Auftrag ist die Entchristlichung Deutschlands, ihr Talar, Tarnkappe und sie vergiften das Christentum jeden Tag ein wenig mehr, um dem angestrebten Islam in Deutschland zum Sieg zu verhelfen. Auf dem Bild trägt Bedford Strohm wieder kein Kreuz, Marx scheint noch am Grübeln zu sein, ob er es ablegt. Beide, Bedford Strohm, wie Käßmann sind Anhänger von Papst Franziskus, der für seine Welteinheitsreligion kräftig an der Wurzel des Christentums sägt und zur Entchristlichung beiträgt. In das SPD Trio der Wölfe mit Schafspelz passt auch Aydan Özögüz, die als Mohammedanerin das Christentum ausrotten will. Kirchenaustritt ist zu einfach, wir müssen die Höllenbrut aus ihren Ämtern katapultieren und sie für den Christusverrat zur Rechenschaft ziehen.

  2. Was für ein widerlicher Speichellecker und Schleimer! Eine Kirche die von solchen Leuten repräsentiert wird braucht wahrlich keine Feinde mehr. Kein Rückgrat, kein Stolz, einfach nur zum schämen!Er sollte umgehend abtreten!

  3. Mir ist das Ziel dieses seltsamen Bischofs
    nicht klar!!Hat er den realen Islam ausgeklammert und beschäftigt er sich nur mit der Interpretation der angeblich friedlichen Muslime? Ist diesem Traumtänzer schon mal eingefallen, daß mit der immer stärker werdenden Zahl der Islamanhänger immer mehr kriminelles und terroristischen Gesindel importiert wurde? Das diese „Kultur“ nur zu ihren Bedingungen integrationsfähig sind? Ich lege keinen Wert auf die weitere Islamisierung Deutschlands und fordere die Verantwortlichen auf, eindeutig gegenzusteuern!! Alles andere wird die Kultur die Identität und die Zukunft Deutschlands zerstören!!

  4. Das sind keine Forderungen des Korans, die allgemeingültig sind, sondern Auslegungen extremistischer Fundamentalisten. Ich bin überzeugt, dass nkende Muslime diese Auslegungen verabscheuen.
    Aw

  5. Die sind sowas von durch, diese Herren. Und bei der evangelischen Kirche ist es besonders ausgeprägt. Aber die katholische Kirche holt ja dank Franz auch ganz kräftig nach, wenn es darum geht sich an den Zeitgeist ranzuwerfen und sich dadurch überflüssig zu machen. Wozu brauchen wir einen Bischof, wenn er uns das gleiche erzählt wie eine Claudia Roth?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here