Der Naturwissenschaftler Dr. Dr. Hans Penner wendet sich in einem Offenen Brief an den Landesbischof und Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm. Der hatte sich zuvor für einen Islam-Religionsunterricht an deutschen Schulen ausgesprochen. 

Penner mahnt ihn, dass eine solche Forderung nicht nur mit dem Grundgesetz unvereinbar ist, sondern zugleich der Zerstörung unserer europäischen Kultur Tür und Tor öffnet. Wir geben hier den Brief wieder:
Herr Professor Bedford-Strohm,

Sie fordern, dass in Deutschland flächendeckend in den Schulen die totalitäre Ideologie des Islam gelehrt werden soll, die mit unserem Grundgesetz unvereinbar ist. Mit dieser Forderung treiben Sie die Zerstörung unserer Kultur voran. Islam ist die Lehre des Mohammed, die im Koran unabänderlich festgelegt ist und göttliche Autorität beansprucht. Jedes Jahr wird im Ramadan die Herabsendung des Koran vom Himmel gefeiert.

Wesentliche Forderungen des Koran, die den jungen Menschen nach Ihrem Willen eingeimpft werden sollen, sind:

– Das Grundgesetz muss durch die islamische Scharia ersetzt werden.
– Muslime dürfen sich nicht integrieren.
– Die Freiheit der Religionswahl muss verboten werden.
– Dieben müssen die Hände abgehackt werden.
– Staat und Religion dürfen nicht getrennt werden.
– Nichtmuslime müssen mit Gewalt bekämpft werden.
– Der christliche Glaube muss verboten und bestraft werden.
– Frauen dürfen rechtlich nicht Männern gleichgestellt werden.

In Sorge um die Zukunft der jungen Generation

Hans Penner

© Foto: Screenshot youtube