von gaystream.

gaystream

In der arabischen Welt war teilweise der Jubel über das Orlando-Massaker groß: Ausdruck für eine homophobe Grundstimmung in den durch den Islam geprägten Ländern, die ihre Fernwirkung auch in Orlando entfaltete.

Ganz im Gegensatz dazu hat sich Papst Benedikt angesichts der Schreckensnacht von Orlando dafür ausgesprochen, dass sich die katholische Kirche bei Homosexuellen für diskriminierende Akte entschuldigen soll.

Spannend ist dabei zu beobachten, wie perfide der linksgrün-populistische „Lesben- und Schwulenverband Deutschland“ (LSVD) darauf reagiert:

Während man nach Orlando auf jede Kritik am real existierenden Islam vergeblich wartete, ja sogar in Berlin noch demonstrativ an einer Feier zum Ramadan teilnahm, giftet der Homoverein nun gegen Papst Franziskus

Seine Forderung sei nicht genug, Worte allein reichten nicht aus. Unter der Überschrift „LSVD fordert vom Vatikan aktive Reue“ lässt ein Henny Engels als Sprecher des Vereins wissen:

„Worte allen reichen nicht. Wenn Papst Franziskus es ernst meint mit einer Entschuldigung, dann muss der…

Ursprünglichen Post anzeigen 198 weitere Wörter