Dienstag, 5. März 2024

Barbe - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Bärbel Bohley: „Das ständige Denunzieren wird wiederkommen“

Das ständige Denunzieren wird wiederkommen. Das ständige Lügen wird wiederkommen. Man wird sie in der Bundesrepublik ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir.

CDU: Parteiausschlussverfahren gegen Bürgerrechtlerin Angelika Barbe

Was unterscheidet die einstige "Insel der Freiheit im Meer der Gewalt" (Horckheimer) denn noch von einstigen kommunistischen Diktaturen? fragt Angelika Barbe am Ende ihrer Stellungnahme zu ihrem Parteiausschluss verfahren mit falschen Tatsachenbehauptungen ohne Anhörung. Von einer CDU, die in unseliger Erinnerung auch Blockpartei genannt werden sollte.

Bärbel Bohley: „Das ständige Denunzieren wird wiederkommen“

Das ständige Denunzieren wird wiederkommen. Das ständige Lügen wird wiederkommen. Man wird sie in der Bundesrepublik ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir.

Bärbel Bohley: „Das ständige Denunzieren wird wiederkommen“

Das ständige Denunzieren wird wiederkommen. Das ständige Lügen wird wiederkommen. Man wird sie in der Bundesrepublik ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir.

Angelika Barbe: „Noch schlimmer als die erlittene kommunistische SED- Diktatur“

"Das zur Zeit ablaufende absurde politische Programm ist leider kein Theater, sondern die geplante und bewusste Zerstörung der offenen Gesellschaft mit dem Ziel, eine Diktatur zu errichten. Dabei sind selbstbewusste Bürger hinderlich." So die langjährige SPD-Politikerin und bekannte Bürgerrechtlerin Angelika Barbe.

Angelika Barbe zu Demoverbot: „Das ist antidemokratischer Gesinnungsterror!“

Die für Demonstrationen zuständige Berliner Versammlungsbehörde hat heute Vormittag die für den kommenden Samstag geplanten Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung verboten. Wir veröffentlichen zu dem Vorgang einen Diskussionsbeitrag der bekannten Ex-DDR-Bürgerrechtlerin Angelika Barbe.

Angelika Barbe: Damals gegen DDR, heute Anzeige wegen angeblichem Widerstand gegen Staatsgewalt

Am 16. Mai wurde die prominente DDR-Widerstandskämpferin und Bürgerrechtlerin Angelika Barbe auf einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen von der Berliner Polizei festgenommen und in wenige rücksichtsvoller Weise von der Polizei abgeführt.

Kuratorium des Deutschen Instituts für Menschenrechte: Angelika Barbe abgelehnt

Heute hat der Bundestag Angelika Barbe als Kuratoriumsmitglied des Deutschen Instituts für Menschenrechte (DIMR) abgelehnt. Sie war Kandidatin der AfD. Die fünf anderen Fraktionen...

DDR-Dissidentin Angelika Barbe für Kuratorium des „Deutschen Instituts für Menschenrechte“ nominiert

Die einstige SPD-Politikerin Barbe wurde bei einer friedlichen Corona-Demonstration in Berlin mit Polizeigewalt abgeführt. Morgen steht sie im Plenum des Bundestags als Kuratoriumsmitglied des DIMR zur Wahl – auf Vorschlag der AfD-Fraktion.

Brutal verhaftet: DDR-Bürgerrechtlerin Angelika Barbe packt aus

DDR-Bürgerrechtlerin Angelika Barbe (68) wurde letzten Samstag auf der Berlin-Demo am Alexanderplatz verhaftet. Im Gespräch mit Michael Mross erläutert sie die Hintergründe. 

Blogger Jürgen Fritz beschimpft Angelika Barbe und andere Opfer der Polizeigewalt als „Spinner“

Der von einigen Liberalkonservativen noch immer für Ernst genommene Blogger Jürgen Fritz hat sich heute Morgen endgültig aus dem Diskurs der liberalen Kämpfer für Rechtsstaat und Grundrechte verabschiedet:

Angelika Barbe: Schockierende Aggressivität und Gewalt der Polizei

In einer Mail an Freunde und Bekannte hat sich gestern Nacht Angelika Barbe über ihre gestrige Verhaftung durch die Berliner Polizei geäußert. Wir dokumentieren hier hier Schreiben: