Montag, 22. Juli 2024

„Schlafness“: Viele Deutsche haben schon längst innerlich gekündigt

„Spürt ihr zurzeit auch die Schlafness, die überall vorherrschend ist? Irgendwie hat keiner mehr Bock. Spüre es im Büro ganz extrem, auch bei den Mandanten, es tut sich nichts, alle scheinen nur vor sich hinzusiechen. Dann geht man raus, da liegt es auch in der Luft. Es ist eine ganz eigenartige Stimmung. In allen Bereichen.“

In unserem Tweet des Tages und unzähligen Antworten darauf wird die derzeitige
negative Stimmung in Deutschland sehr gut ausgedrückt. Sehr lesenswert, was das Volk so denkt!

Spürt ihr zur Zeit auch die Schlafness, die überall vorherrschend ist?
Irgendwie hat keiner mehr Bock.

Spüre es im Büro ganz extrem, auch bei den Mandanten, es tut sich nichts, alle scheinen nur vor sich hinzusiechen. Dann geht man raus, da liegt es auch in der Luft. Es ist…

— Monique (@babymohouseman) June 25, 2024

Erinnert an die Endzeit der DDR: Nichts hatte mehr Zweck, nichts machte mehr Spaß, keine Aussicht auf Besserung. Also Rückzug in die innere Kündigung und nur nicht auffallen, um Sanktionen zu vermeiden.

Ein Teil rennt Gehirngewaschen herum, ein Teil hat resigniert, ein Teil wartet auf den Knall und ein Teil wetzt die Messer…

Ausgenommen wie die Weihnachtsgans

Die meisten Deutschen wissen mittlerweile, dass sie von der politischen Klasse ausgenommen werden wie die Weihnachtsgans und passen sich an durch innere Kündigung und Rückzug ins Private! Leistungswille, Risikobereitschaft, Freude an der Arbeit schwinden!

Ich würde das als Volksdepression betiteln, arbeiten lohnt sich kaum, immer mehr Abgaben. Gleichzeitig eine EM für die man sich irgendwie schämen muss (außerhalb der Stadien) und das ungute Gefühl an jeder Ecke abgestochen zu werden.

Die Leute merken, man steckt in einem Hamsterrad. Nichts verbessert sich, überall ist Blockade oder Stillstand und man wird nur noch immer stärker geschröpft. Wenn man dann noch hört, wohin die Gelder fließen und dass es immer noch nicht reicht, ist das demotivierend.

Der Weg des Wassers

Ich persönlich nehme meine Energie aus den für mich nicht beeinflussbaren Bereichen raus & stecke sie in Familie, eigenes Grundstück, Dorfgemeinschaft. Tatsächlich habe ich aufgehört, mich über alles aufzuregen. Ist es Resignation? Für mich eher sowas wie „der Weg des Wassers“.

Die Zeit der Corona-Verbrechen hat ja nun auch den Vorhang vor allem weggezogen, was man so an Illusionen mit sich herumgetragen hat. Es wurde vieles entwertet, was man in Jahrzehnten als solide Gewissheiten und damit als Lebensgrundierung genoss. Was hat noch Sinn in dieser Welt?

100% richtig erkannt. Alle haben nur noch Stress, Zeitdruck, Sorgen und werden täglich von den Medien mit negativen News zugemüllt. Freiheit und Freizeit finden faktisch nicht mehr statt. Monatelang keine Sonne und Politiker, die einem das Leben schwer machen.

Autor: Dieter Volkerts

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL