Dienstag, 25. Juni 2024

Kirchensteuer: 220 Mio. € monatlich für die Feinde der AfD

(Meinrad Müller) Brave Christenmenschen zahlen Kirchensteuer. Rund 1.100 (elfhundert) Millionen Euro Kirchensteuer werden monatlich zwangsweise mit den Sozialabgaben ans Finanzamt abgeführt. Dieses leitet die Summe dann an die Kirchen weiter.

20 % AfD-Wähler zahlen 220 Mio. € mtl. an Kirchensteuer: Wir gehen bei dieser Berechnung nur von 20 % AfD-Wählern aus. Gleichzeitig aber werden sie von den Kirchen ausgegrenzt. Selbst eine Mitarbeit in ehrenamtlichen kirchlichen Hilfsdiensten ist nicht mehr möglich.

Die Nazis und die Kirchensteuer

Im Jahr 1934 führten die Nationalsozialisten den Kirchensteuereinzug durch den Arbeitgeber als staatliche Aufgabe zum 1. Januar 1935 ein. Es war ja nicht alles schlecht……?

99 % zahlen keine Kirchensteuer

Von den 1,39 Milliarden Katholiken weltweit sind etwa 99 % der Gläubigen zu keiner Kirchensteuer verpflichtet. Und sie sind dennoch katholisch und auch nicht mit „r.k.“ inoffiziellen Dokumenten gekennzeichnet.

Beispiel: Katholisch in Frankreich

Seit dem Gesetz zur Trennung von Kirche und Staat von 1905 ist Frankreich ein laizistischer Staat. Das bedeutet, dass es eine strikte Trennung zwischen religiösen Institutionen und dem Staat existiert. Die Teilnahme an kirchlichen Aktivitäten und Sakramenten ist nicht abhängig von Ihren finanziellen Beiträgen.

(Exkurs: Wie authentisch katholisch und lebendig eine Kirche ohne Kirchensteuer sein kann, zeigt sich an der extremen Zunahme der traditionalistischen Katholiken in Frankreich: Am vergangenen Pfingstfest pilgerten mehr als 20.000 v.a. junge Katholiken 3 Tage lang von Paris nach Chartres:

Katholische Folklore

Selbst Kirchenmänner beklagen, dass Katholiken nur noch zu Weihnachten zur Kirche gingen. In der Kindheit erfahrene Traditionen, die ans Gemüt gehen, wirken nach. Zudem  berichtet die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) für das Jahr 2022, dass nur noch 5,7 Prozent sonntags zur Kirche gingen.

Keine Steuer: Keine Taufe, keine Hochzeit, kein Begräbnis

Das ist wohl die Gründe, weshalb an einer Institution festgehalten wird, welche die Werte der AfD-Wähler missachtet und sich in der Migration voll auf die Seite der Regierenden geschlagen hat. Wes Brot ich ess‘, gilt demzufolge auch für die Kirchen an sich. Aber der von den Nazis eingeführte „völkische“ Kirchensteuereinzug ist ja so praktisch. Wer jedoch aufseiten des Volkes steht, dessen Schutz befürwortet und auf die Gefahren der Migration hinweist, gilt als unchristlich und als „völkisch“. Welch ein doppelter Maßstab!

Der Katholikentag wird immer mehr zu einer politischen Veranstaltung!

Zur Ausladung der AfD vom #Katholikentag in Erfurt teilt @Nicole_Hoechst mit:

„Wieder einmal muss die AfD-Fraktion beim Katholikentag draußen bleiben. Das kommt nicht von ungefähr, denn es handelt sich hier… pic.twitter.com/3NS9PsbRXX

— AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag 🇩🇪 (@AfDimBundestag) June 3, 2024

Lesen Sie auch:

Nach bischöflicher Anti-AfD-Hetze: Kirchensteuer stoppen, trotzdem Kirchenmitglied bleiben!

Meinrad Müller
Meinrad Müllerhttps://www.amazon.de/-/e/B07SX8HQLK
Meinrad Müller (68), Unternehmer im Ruhestand, kommentiert mit einem zwinkernden Auge Themen der Innen-, Wirtschafts- und Außenpolitik für Blogs in Deutschland. Seine humorvollen und satirischen Taschenbücher sind auf Amazon zu finden.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL