Dienstag, 21. Mai 2024

Belgische Polizei stürmt „National Conservatism“-Konferenz

Heute waren Vorträge des Chefs der Brexit-Partei, Nigel Farage, und des französischen Politikers Éric Zemmour angesagt. Morgen wollen Viktor Orban und Hans-Georg Maaßen dort auftreten. Auch hochrangige Kirchenmänner sind vertreten: bei der Konferenz „National Conservatism“ in Brüssel. Doch linke belgische Politiker benutzen derzeit die Polizei, um die Konferenz – zusammen mit der Antifa und linksextremen NGOs – zu stören bzw. einen normalen Verlauf unmöglich zu machen.

Hungary Today berichtet: „Die belgische Polizei ist in den Konferenzsaal eingedrungen, in dem derzeit die jährliche Nationale Konferenz abgehalten wird. Die Beamten haben die Organisatoren aufgefordert, die Veranstaltung wegen Ruhestörung zu beenden. Gerade als der britische Politiker Nigel Farage seine Rede beendet hatte und die ehemalige britische Innenministerin Suella Braverman die Bühne betrat, betraten drei Beamte das Gelände.

UPDATE: The entrance of the venue is still under a police barricade. Delegates can leave, but they cannot return. #NatConBrussels2 pic.twitter.com/kTQzvHW4TI

— National Conservatism (@NatConTalk) April 16, 2024

Das Ende der Meinungsfreiheit

Die Konferenz musste aufgrund von Drohungen anarchistischer Gruppen und des Brüsseler Bürgermeisters zweimal den Tagungsort wechseln, aber laut einer gut informierten Person aus dem Organisationsteam kommt der Druck von viel höherer Stelle.

Kinga Gál, Europaabgeordnete des Fidesz, sagte gegenüber Hungary Today, dass diese Methoden sie an das kommunistische Regime in den 80er Jahren erinnere. Die Linken seien verzweifelt und versuchten, ihre Gegner zum Schweigen zu bringen, sagte die ungarische Abgeordnete. Ihrer Meinung nach gerät die Linke in Brüssel in Panik angesichts der Herausforderung, die die Konservativen mit ihrer Darstellung der Demokratie darstellen. Sie nutzen die europäischen Institutionen, um Andersdenkende zum Schweigen zu bringen. Sie schwärmen von der Presse- und Meinungsfreiheit, aber sie sind nicht in der Lage, Meinungen außerhalb ihrer ideologischen Blase zu hören, geschweige denn zu akzeptieren, so Kinga Gál.

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán soll morgen bei der Veranstaltung zu Gast sein, aber aufgrund der beispiellosen Einmischung der Behörden ist die Fortsetzung der Konferenz noch ungewiss.“

David Engels live

Live von der Konferenz berichtet David Engels:

Kurze Stellungnahme zur Situation. pic.twitter.com/xj0YWnVghB

— David Engels (@DavidEngels12) April 16, 2024

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL