Sonntag, 21. Juli 2024

Wir sollten uns alle angewöhnen, viel mehr querzudenken

Beim Querdenken geht es primär um das In-Frage-stellen und um das Hinterfragen vermeintlich gesicherter Erkenntnisse. Auch im Hinblick darauf, wem nützen diese Erkenntnisse oder die angewandten Methoden ganz besonders und liegt nicht sogar ein Missbrauch vor. Ein Gastbeitrag von Frank Helbig

Vorab… ich bin so alt, ich komme aus einer Zeit, da genossen Querdenker ein großes Ansehen. Sie waren es, die versuchten, aus der Linie des gesellschaftlichen Gleichschritts und des Gleichdenkens auszubrechen. Sie waren, zumindest für mich, die stetigen und kritischen Motoren der gesellschaftlichen Entwicklung.

Unabhängig davon, ob man immer ihre Meinung teilte. Darum geht es beim Querdenken nicht. Beim Querdenken geht es primär um das In-Frage-stellen und um das Hinterfragen vermeintlich gesicherter Erkenntnisse. Auch im Hinblick darauf, wem nützen diese Erkenntnisse oder die angewandten Methoden ganz besonders und liegt nicht sogar ein Missbrauch vor.

Dann kam Corona…

Insbesondere diejenigen, die uns drei Jahre lang belogen haben, uns drangsaliert haben, uns mit kriminellen Machenschaften zugelassene Genpräparate zwangsweise verabreichen wollten, haben jeden, der Kritik geäußert hat, jeden, der sich zur Wehr setzte, jeden der die Einhaltung der Grundrechte und der Verfassung einforderte, kriminalisiert und mittels Staatsgewalt und Medien in den Würgegriff genommen. Häufig auch unter völliger Missachtung der Gesetze.

Eine völlig entfesselte Politik, flankiert von einer, ich muss es so sagen, korrumpierten Justiz und einer gekauften Presse, stempelten kritische Menschen mit unwahren Behauptungen, gefälschten Statistiken, Angst- und Panikkampagnen sowie Zwangsmaßnahmen aller Art, zu Verschwörern, Leugnern und eben Querdenkern, im negativen Sinne, ab.

Sogenannte Prominente erklärten Menschen, die sich dem Unrecht entgegenstellten, zu asozialen Blinddärmen der Gesellschaft. Zu Mördern von Oma und Opa und noch vielen anderen sprachlichen Bösartigkeiten, die an die dunkelsten Zeiten Deutschlands erinnerten.

Was ist die Wahrheit und wer ist im Besitz derselben…

Selbst wenn diese so abgekanzelten Leute nicht, wie wir heute wissen, recht gehabt hätten, wäre alles, was sie gesagt haben, immer von der Meinungsfreiheit gedeckt gewesen. Die Politik und der pharmazeutische Komplex, handelten nach dem ersten Schreck der Ungewissheit, mit einer täglich stärker werdenden kriminellen Energie. Hemmungslos wie rechtswidrig getrieben in ihrem ebenfalls wachsenden Machtrausch.

Sagen wir es, wie es ist. Es sind verantwortungslose Kriminelle, die uns die Hölle beschert haben. Wie wir heute wissen, praktisch ohne substanzielle Grundlage. Die Behauptung, niemand konnte wissen, was da geschieht mit der Krankheit, war so gelogen wie alles Andere auch. Es gab zu jeder Zeit kluge und erfahrene Spezialisten, die darauf hingewiesen haben, dass Gefahr nicht annähernd so groß ist, wie behauptet wurde.

Wir erinnern uns. Diese Leute wurden, so wie alle anderen, die sich widersetzten, radikal, brutal und widerrechtlich aus dem Weg geräumt. Diese Politiker, die uns das angetan haben, uns unserer Lebenszeit und häufig unserer existenziellen Grundlagen beraubt haben, uns mit Zwang zu einer medizinischen Behandlung mit einer, unter fragwürdigen Umständen zusammengerührten und zugelassenen Chemikalie genötigt haben, stehen immer noch da und beschimpfen konsequenzlos ihre Kritiker. Noch immer behaupten sie, dass ihre Maßnahmen nötig waren. Noch immer werden Menschen die Aufklärung und Konsequenzen verlangen, diffamiert und verfolgt. Noch immer werden seriöse Kritiker als Querdenker, Verschwörer und Schwurbler beschimpft.

Noch immer bestraft eine willkürliche, politisch gesteuerte Justiz Abweichler und Ärzte, die sich dem kriminellen Tun verweigerten. Die Täter versuchen mit allen Mitteln, auch dem des Machtmissbrauchs, die Aufklärung der Machenschaften um Beschaffung der Chemikalien, Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen, insbesondere die permanenten Rechtsbrüche, sowie die Missachtung der Zulassungsbestimmungen für Medikamente, zu verhindern.

Dich stören Querdenker?

Und was machen die Menschen dieses Landes? Was machen sie in den sozialen Netzwerken? Sie entblöden sich tatsächlich dazu, mit in das Framing der Politik und der korrumpierten Medien einzusteigen, indem sie dabei mitmachen, die Menschen. die verzweifelt versuchen. die Täter dieser Straftaten zur Rechenschaft zu ziehen, ebenfalls diffamieren.

Dich stören Querdenker? Tatsächlich? Ehrlich, du machst dich lächerlich. Du gehst genau denen auf den Leim, die dich drei lange Jahre lang von Hacke bis Nacke beschissen haben. Die dieses Land mit einer noch nie dagewesenen Konsequenz in den Abgrund führten und das noch immer täglich tun. Die uns weiterhin jeden Tag belügen und betrügen und jeden, der das in Frage stellt, an den Pranger stellen.

Kein einziger Querdenker, Verschwörer oder Schwurbler hat dir je etwas getan oder dir irgendeinen Schaden zugefügt.

Das waren und sind Politiker, Konzerne und dubiose Interessengruppen.

Wir sollten uns alle angewöhnen, viel mehr querzudenken. Allen ein schönes und nachdenkliches Wochenende…

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL