Donnerstag, 11. Juli 2024

Offizielle Warnung der Gesundheitsbehörde Floridas vor Booster-Impfung

Das „Florida Department of Health“ (FDOH) hat per 13. September eine offizielle Warnung herausgegeben, in der ausdrücklich vor weiteren Booster-Impfungen für unter 65-Jährige eindringlich gewarnt wird.

„Der Direktor des öffentlichen Gesundheitsdienstes des Bundesstaates Florida rät nun Menschen unter 65 Jahren von einer Auffrischung-Impfung gegen Covid-19 ab“ heißt es ausdrücklich im jüngst veröffentlichten „Leitfaden für Covid-19-Booster“ des Bundesstaates Florida.

Das FDOH spricht darin deutliche Zweifel an der Sicherheit und Wirksamkeit der neuen Impfstoffe aus. Als Begründung heißt es dazu, die letzten „Zulassungen seien ohne aussagekräftige klinische Booster-Studien“ und ohne Tests am menschlichen Organismus erteilt worden.

Warnung ergeht auch an „Impfärzte“

Das FDOH warnt, Anbieter und Patienten sollten sich außerordentlicher Sicherheits- und Verträglichkeits-Bedenken bewusst sein.

So habe sich während der Pandemie gezeigt, dass mRNA-Impfstoffe gegen Covid-19 bis zu sechs Monate nach der Verabreichung des Vakzins Nebenwirkungen verursachen. Außerdem, so das FDOH, hätten „Studien ergeben, dass gegen Covid-19 geimpfte Personen ein erhöhtes Risiko entwickelten, infiziert zu werden.“

Noch viel drastischer äußerst sich das FDOH im folgenden Punkt. „Die mRNA-Impfstoffe gegen Covid-19 weisen das Risiko für subklinische und klinische Myokarditis oder andere kardiovaskuläre Erkrankungen bei gesunden Personen auf.“

Damit beruft sich die Behörde auf einige Studien, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen häufiger bei geimpften Personen festgestellt hatten.

Berufung auf „nicht staatlich beauftragte“ Studien

Außerdem warnt das FDOH vor unerwünschten Nebenwirkungen, deren Risiko sich nach jeder weiteren Booster-Impfung vergrößern würde. Es wird auch erwähnt, dass möglicherweise von Covid-Vakzinen produzierte Spike-Proteine über einen längeren Zeitraum im menschlichen Körper verbleiben und sich dadurch eventuelle Gesundheitsrisiken erhöhen würden.

Damit ist also Florida, dessen gesundheitliches Motto „To be the Healthiest State in the Nation“ (zu dt. „um der gesündeste Staat der Nation zu sein“) lautet, der erste Bundesstaat, der offiziell vor der Impfung warnt.

Auf dem offiziellen Schreiben finden sich nebst ausführlicher Warnungen auch zahlreiche beigefügte Studien, die die Warnsignale des „mutigen“ Bundes-Staates untermauern.

Beitrag erschien zuerst bei „Unser Mitteleuropa“.

***

PP wurde auch wegen der Kritik an dem verantwortungslosen Impfwahn der Regierungen das Leben schwer gemacht. Daher bin ich auf Ihre Unterstützung angewiesen:

PAYPAL (Schenkung)

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL