Freitag, 19. Juli 2024

„Europäischen Selbstmord stoppen“: Elon Musk wirbt für Wahl der AfD

(David Berger) Elon Musk überrascht immer wieder neu durch seine unkonventionellen Aktionen: Nun hat er auf seinem Netzwerk X (Twitter) einen Post geteilt, der zur Wahl der AfD aufruft.

Eine Woche vor den Landtagswahlen in Bayern und Hessen zittern die Altparteien vor dem anstehenden Erfolg der AfD, die in beiden Bundesländern die größten Zugewinne verbuchen dürfte. Dieses Zittern dürfte noch etwas größer werden angesichts der Tatsache, dass der Tesla-Gründer und Milliardär Musk gestern ein Videoclip des seit der Lampedsua-Krise besonderes Aufsehen erregenden X-Accounts „Radio Genoa“ geteilt hat, in dem zur Stimmabgabe für die AfD aufgerufen wird.

„Hoffen wir, dass die AfD die Wahlen gewinnt“

„Ist die deutsche Öffentlichkeit sich dessen bewusst?“, schreibt Musk angesichts der Tatsache, dass derzeit 8 deutsche NGO-Schiffe im Mittelmeer unterwegs sind, „um illegale Einwanderer einzusammeln, die in Italien ausgeladen werden sollen. Diese NGOs werden von der deutschen Regierung subventioniert“ – und weiter: „Hoffen wir, dass die AfD die Wahlen gewinnt, um diesen europäischen Selbstmord zu stoppen.“

Unser Tweet des Tages:

Is the German public aware of this? https://t.co/CMlRPRn4Z5

— Elon Musk (@elonmusk) September 29, 2023

Baerbocks Ministerium mit schnippisch-arroganter Antwort

In der üblichen moralinsauer arroganten Weise, die alle Welt an dem Deutschland Baerbocks so hasst, antwortet ihr Ministerium: „Yes. And it’s called saving lives.“

Und Musk passend darauf:

„Sie sind also tatsächlich stolz darauf. Das ist interessant. Ehrlich gesagt, bezweifle ich, dass die Mehrheit der deutschen Öffentlichkeit dies unterstützt. Haben Sie eine Umfrage durchgeführt?

Ist es nicht eine Verletzung der Souveränität Italiens, wenn Deutschland eine große Zahl illegaler Einwanderer auf italienischen Boden bringt?

Das hat Invasionscharakter“

Profitable Invasion

Zu guter Letzt sei angemerkt: Musk legt hier nicht nur offen, wie sich ein völlig woke irregeleitetes Außenministerium offen für Schlepperei einsetzt, sondern verwendet auch für die Migrationswelle den Begriff „Invasion“ – vor nicht allzu langer Zeit wurde man dafür noch auf Twitter gesperrt.“

Zum Hintergrund muss man wissen: Die Bundesregierung fördert mit jährlich zwei Millionen Euro selbsternannte Seenotretter im Mittelmeer. Davon profitieren Antifa-Aktivisten oder auch der Mann von Katrin Göring-Eckardt (Grüne) – so Nius.

Bei vielen Politikern der Altparteien herrscht noch Schockstarre, bei zahllosen X-Usern dagegen Begeisterung: „Es tut so dermaßen gut zu sehen, wie sämtliche Medien und die Regierung versuchen Elon Musk zu diffamieren und die Schlepperindustrie als Rettung zu verkaufen und alles auf X einfach nur komplett scheitert. Das ist die Wende.“ – so einer von vielen.

***

PP hat es mit seiner entschiedenen Kritik an der deutschen Migrationspolitik nicht leicht. Wenn Sie meine Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL (Schenkung)

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL