Dienstag, 31. Januar 2023

Greta in Lützerath: Inszenierte Verarschung

Bei der Festnahme von „Klimaaktivistin Greta Thunberg in Lützerath wartet die Polizei geduldig, bis alle Fotos geschossen sind, Greta lächelt. Alles nur Show?“ fragt die „Berliner Zeitung – Peter Weber zeigt wie Greta Thunberg in Lützerath für ein Fotoshooting zur Verfügung steht. Mit dabei zwei Polizisten, die sie für die Kameras abführen …

Die Berliner Zeitung beschreibt den Vorgang ähnlich wie Weber: „Alle warten, stellen sich für das Foto auf und halten so lange still, bis alle Fotografen die Bilder im Kasten haben. Die Hauptdarstellerin lächelt dazu noch nett. Das ist nicht der rote Teppich der Berlinale, sondern die Festnahme der weltberühmten Klimaaktivistin Greta Thunberg, bei der die Polizisten offenbar besondere Geduld beweisen. Etliche Videos der skurrilen Aktion kursieren derzeit im Netz.“

Polizeisprecher: „Wir haben kein Interesse an einer Eskalation“

Hier ist der Ton des Greta-Videos besser hörbar:

Greta Thunberg: „Sácame así, como descojonándome de risa, luego me haces la foto detenida, así como que lo estoy pasando faltal, y ya luego me lleváis detenida, ¿entiendes?“. pic.twitter.com/PRfyC3Ep4q

— Agenda 2030 (@Agenda2030_) January 18, 2023

„Auf Anfrage der Kölnischen Rundschau wies die Aachener Polizei den Vorwurf einer Inszenierung zurück: „Es gab aus dieser Gruppe keine Widerstandshandlungen, deswegen gab es auch für die Beamten vor Ort keinen Grund, härter durchzugreifen. Es gibt keinen Promi-Bonus, es gibt aber auch keine Promi-Ungleichbehandlung“, so der Aachener Polizeisprecher. „Wir haben kein Interesse an einer Eskalation, genauso wie der erhebliche Teil der Menschen, die dort ihre Meinung kundtun.““ (Quelle)

Update 18.01.23 19.30 h: Demonstrantin verstorben

Eine unserer Leserinnen hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Dame, deren brutale Festnahme Peter Weber in dem Video zeigt, inzwischen verstorben ist. Ich habe darüber schon im vergangenen August berichtet…

Schon wieder Tote nach Polizei-Gewalt auf Berliner Corona-Demo: R.I.P.

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL