Mittwoch, 1. Februar 2023

„Wie ein Lauffeuer“ – Top-Onkologe: Turbokrebs nach mRNA-Covid19-Spritzen

(David Berger) Ein britischer Top-Onkologe berichtet im British Medical Journal von einer besorgniserregenden Explosion sich rasch entwickelnder Krebserkrankungen, die nach Covid-19-Auffrischungsimpfungen „explodieren“. Einer der profiliertesten Pathologen des Landes, Dr. Ryan Cole, bestätigt seine Beobachtungen.

Der Zusammenhang zwischen den COVID-19-mRNA-Impfungen und Blutgerinnseln, Herzmuskelentzündungen, Herzinfarkten und Schlaganfällen ist hinreichend nachgewiesen und sei Grund genug, das Impfprogramm zu stoppen, so der bekannte Londoner Onkologe Dr. Angus Dalgleish, Professor für Onkologie an der St. George’s University of London.

Ruhende Krebserkrankungen schreiten auf einmal rasch voran

Zudem liege das Durchschnittsalter bei Todesfällen durch COVID-19 im Vereinigten Königreich bei 82 Jahren und damit höher als bei allen anderen Todesursachen (81 Jahre).

Aber es gibt noch einen weiteren Grund, die Impfungen zu stoppen, schreibt Dr. Angus Dalgleish, Professor für Onkologie an der St. George’s University of London, in einem Brief an das British Medical Journal:

„Als praktizierender Onkologe erlebe ich, wie bei Menschen eine ruhende, stabile Krankheit rasch fortschreitet, nachdem diese zu einer Auffrischungsimpfung gezwungen wurden, meist um reisen zu können“, so an den Chefredakteur des BMJ, Dr. Kamran Abbasi.

„Sogar in meinem persönlichen Bekanntenkreis erlebe ich nach den Auffrischungsimpfungen eine auf B-Zellen basierende Erkrankung … Sie beschreiben, dass sie sich einige Tage bis Wochen nach der Auffrischungsimpfung deutlich unwohl fühlen – einer entwickelt Leukämie, zwei Arbeitskollegen Non-Hodgkin-Lymphome und ein alter Freund, der sich seit der Auffrischungsimpfung wie ein Long Covid fühlt und bei dem nach starken Knochenschmerzen multiple Metastasen einer seltenen B-Zell-Erkrankung diagnostiziert wurden.“

Dalgleish sagt, er habe genug Erfahrung auf dem Gebiet, „um zu wissen, dass dies nicht die zufälligen Anekdoten sind, wie viele vermuten, zumal das gleiche Muster in Deutschland, Australien und den USA zu beobachten ist.“

Unterdrückung des Immunsystems

Vielmehr ist er der Überzeugung,  dass seine Beobachtungen zu dem weltweit beobachteten Muster der Unterdrückung des angeborenen Immunsystems über mehrere Wochen nach der mRNA-Impfung passen: „Alle diese Patienten haben bisher Melanome oder B-Zellen-basierte Krebsarten, die sehr anfällig für eine Immunkontrolle sind – und das war vor den Berichten über die Unterdrückung von Suppressor-Genen durch mRNA in Laborexperimenten.“

Dalgleish fordert daher: „Dies muss sofort an die Öffentlichkeit gebracht und diskutiert werden.“

Ryan Cole: Krebserkrankungen berginnen sich wie ein Lauffeuer zu entwickeln

Dalgleish Beobachtungen werden durch eine kürzlich durchgeführte Studie bestätigt; in dieser wurde ein starker Anstieg von Krebserkrankungen bei Menschen unter 50 Jahren festgestellt. Forscher des Brigham and Women’s Hospital verwiesen auf die weltweite Zunahme von Brust-, Dickdarm-, Speiseröhren-, Nieren-, Leber- und Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Einer der profiliertesten Pathologen des Landes, Dr. Ryan Cole, hat in seinem Labor in Boise, Idaho, einen erheblichen Anstieg der Krebsfälle festgestellt. Er hat Daten von Onkologen gesammelt uns ausgewertet, die darauf hindeuten, dass die mRNA-Impfstoffe das Immunsystem stören. In einem Interview sagte er, dass Ärzte berichten, dass „die seltsamsten Krebsarten und Krebsarten, die wir in Schach halten und behandeln konnten, sich wie ein Lauffeuer ausbreiten – in Stadium 2, Stadium 3, Stadium 4, einfach so“.

Schwedische Forscherin: Turboladung der Krebse durch mRNA-Spritzen

Während in Deutschland bezahlte Faktencheker versuchen alle neueren Erkenntnisse zu unterdrücken und die Nachrichten darüber zu unterdrücken, kommen ähnliche besorgniserregende Erkenntnisse auch aus Schweden:

„Für die schwedische Pathologin und Oberärztin an der Universität Lund, Dr. Ute Kruger, ist die Faktenlage nach Corona-Impfungen bei Krebspatienten klar: Diese werden jünger, vor allem 30- bis 50-Jährige, Tumore sind um bis das Vierfache größer. Dr. Turner spricht von „Turbokrebs“.

Was sie zudem sieht: Zunehmend multiple Tumore in mehreren Organen, ebenso unkontrollierbar Rückfälle (Rezidive) und Metastasen. Turner glaubt, die Krebserkrankungen werden durch die mRNA-Spritzen „turbogeladen“. (Quelle)

***

Aktion: Meine Adventsgabe für „Philosophia Perennis“

 

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL