Dienstag, 6. Dezember 2022

Schule in Steglitz: Aufnahme nur für Kinder mit vollständigem Impfschutz

(David Berger) „Wir können nur Kinder aufnehmen, die einen vollständigen Impfschutz entsprechend der Empfehlungen der Stiko (Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts) nachweisen können.“ – so die „Evangelische Schule Steglitz“ (Berlin) auf ihrer Internetseite.

Während die Impfpflicht – aufgrund der nun selbst von dem Corona-Fanatiker und Angst-Minister Lauterbach eingeräumten Unwirksamkeit der mRNA-„Impfung im Hinblick auf den Schutz anderer – nun selbst für Pflegeberufe hinfällig wird; während die schockierenden Nebenwirkungen der Injektionen jetzt schon von zahlreichen Berichten in den großen Medien thematisiert werden; während sich die ersten Politiker für die üble Diskriminierung Ungeimpfter entschuldigen, geht diese in einigen zurück gebliebenen Milieus munter weiter, als hätten die Verantwortlichen die letzten 12 Monate komplett verschlafen.

„Vollständiger Impfschutz entsprechend der Empfehlungen der Stiko“

So offensichtlich auch in einer Grund- und Sekundarschule in Steglitz, die zur evangelischen Kirchengemeinde gehört, aber deren Lehrer nicht von der Kirche oder der Kirchensteuer, sondern aus allgemeinen Steuergeldern bezahlt werden. Auf der Internseite heißt es zu den Zulassung-Bedingungen: „Wir können nur Kinder aufnehmen, die einen vollständigen Impfschutz entsprechend der Empfehlungen der Stiko (Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts) nachweisen können.“

Dabei ist bereits das Wort „können“ bereits ein Verstoß gegen eines der 10 Gebote (Du sollst nicht lügen). Denn nirgends wird der Schule vorgeschrieben, dass sie nur geimpfte Kinder aufnehmen darf. Aber selbst wenn dies so wäre, wäre ein Befolgen dieser Weisung des Unrechts, eine schwere Verletzung des Schulprogramms, in dem es großspurig heißt:

Respekt, Toleranz, christliche Werte?

„Die Evangelische Schule ist ein Haus des Lebens und Lernens, in dem eine Orientierung an christlichen Werten im Mittelpunkt steht. Die Schulgemeinschaft ist geprägt von wechselseitigem Respekt, Toleranz und Akzeptanz im Umgang miteinander.“

Kann man sein eigenes Programm besser konterkarieren als mit solchen bigotten Worten?

***

 Wenn Sie meine Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

 

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL