Mittwoch, 30. November 2022

Impf-Apartheidssystem: Kinderarztpraxis behandelt nur noch geimpfte Kinder und Säuglinge

(David Berger) Die kunterbunte Gestaltung einer Praxis in einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein und die zahlreichen POC-Kinder, die auf der Internetseite der Praxis als Werbeträger benutzt werden, können nicht darüber hinwegtäuschen, dass es einem an einem zentralen ethischen Punkt dieser Institution auf einmal nur noch ganz braun vor Augen wird.

Das Magazin „Unser Mitteleuropa“ berichtet heute: „Wie weit es mittlerweile mit dem, nicht zuletzt durch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach getriebenen Impf-Wahn gediehen ist, zeigt in erschreckender Weise, eine Kinderarzt-Praxis in der knapp 34.000 Einwohner zählenden Gemeinde Wedel.

Selbst ungeimpfte Babys werden nicht behandelt

Die Kinderarzt-Praxis, im westlich von Hamburg gelegenen Städtchen Wedel in Schleswig-Holstein, zeigt offenbar nun eine neue Dimension von „medizin-politischem“ Gehorsam auf. Zu erwarten bleibt allerdings, wie viele Praxen diesem „unrühmlichen Beispiel“ Folge leisten werden.

Besonders erschrecken ist dabei wohl, dass es sich hierbei um eine Kinderarzt-Praxis handelt, die selbst Säuglingen (ab 6 Monaten) die Behandlung verwehrt, sofern diese ungeimpft sind.

„Erschütterndes Dokument der Linientreue“

Anbei bringen wir den, auf der Webseite der Kinderarzt-Praxis Wedel, unter der Rubrik „Aktuelles“ zu entnehmenden Informationstext für Patienten:

Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern,

Ab dem 1. Oktober werden wir uns in der Praxis gemeinsam neu aufstellen, um unserer Ansicht nach noch besser für Ihre und Eure Gesundheit zu sorgen.

Wir halten Impfungen für sinnvoll, um viele schwere Krankheiten mit möglichen bleibenden Schäden für die Gesundheit zu verhindern.

Eine Beratung erfolgt von uns allen gemäß den wissenschaftlich begründeten Empfehlungen der STIK0.

In Zukunft sind die Impfungen der Kinder, beginnend spätestens im 6. Lebensmonat, die Voraussetzung für die Behandlung in unserer Praxis und für die ärztliche Begleitung der Kinder und Jugendlichen. Es werden nur Impfstoffe verwendet, die für die jeweilige Anwendung zugelassen sind (Grundimmunisierung oder Auffrischung).

Wir bieten für alle nicht altersgerecht geimpften Kinder Nachholimpfungen an.

Es werden ab sofort keine Masernimpftiter mehr bestimmt, auch nicht als IGEL-Leistung.

Impfbescheinigungen werden nur noch nach 2 x liger Masernimpfung erteilt. Maskenatteste stellen wir nicht aus.

Wir freuen uns auf Euch und Sie alle!

Babyimpfpflicht durch die Hintertüre

(Addendum, DB) Der letzte Satz liest sich angesichts der vorherigen Aussage wie blanker Hohn. Anlass für die Regelung der Kinderarztpraxis dürfte die Tatsache sein, dass die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) am 19. Oktober Corona-„Impfungen“ mit den Stoffen von Biontech und Moderna für Kinder im Säuglings- und Kleinkindalter genehmigt hat.

Dass damit das perfide Treiben der Corona Impfstoff-Mafia einen neuen widerlichen Höhepunkt erreicht, zeigt sich genau an diesen praktischen Punkten: Bislang wird man den Kritikern der Impfdiktatoren immer wieder entgegnen: Kein Vater oder Mutter wird gezwungen, sein Kind zu impfen.

Dass aber auch perfide Weise durch Hintertüren dann doch eine Art Zwangsimpfung existiert, ist freilich offensichtlich. Wir haben es auch hier mit jener üblen Argumentationsweise zu tun, die man seit Jahren im Zusammenhang mit der sukzessiven Abschaffung der Meinungsfreiheit einsetzt: „Du darfst schon sagen, was Du denkst, aber musst dafür auch die Konsequenzen tragen.“ Wie hart diese inzwischen ausfallen, muss ich den Lesern hier nicht vor Augen führen.

Bis zur Vernichtung der wirtschaftlichen Existenz

Einer meiner letzten Beiträge zeigt das ebenfalls sehr anschaulich:

Etikettenschwindel – oder wenn Profit wichtiger ist als Menschlichkeit

***

Als coronakritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit auf besonders hinterhältig-perfidem Wege schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL