Mittwoch, 5. Oktober 2022

Energiemangel: Hessen kann Schließung von Universitäten und Hochschulen nicht ausschließen

Die heutige Beratung eines Dringlichen Berichtsantrags der AfD-Fraktion zur „Möglichen vorübergehenden Schließung der Goethe-Universität Frankfurt wegen Energiemangels“ förderte zutage, dass die Landesregierung nur unzureichend auf die zu erwartenden Versorgungsengpässe und damit die Aufrechterhaltung des Präsenzbetriebs der hessischen Universitäten und Hochschulen vorbereitet ist.

Hintergrund des Berichtsantrags ist ein offizielles Rundschreiben des Prüfungsamtes des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Goethe-Universität, welche in den letzten Jahren immer wieder Negativschlagzeilen machte, wonach eine „Verlängerung der Weihnachtsferien zur Einsparung beim Energieverbrauch vom 21. Oktober 2022 bis einschließlich 23. Januar 2023“ abzusehen sei und in dieser Zeit „die Hörsäle, Büros und Bibliotheken nicht beheizt und daher geschlossen werden“ müssen.

Unglaubliche grüne Arroganz

Frank Grobe, wissenschaftspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, äußert sich entsetzt: „Mit bemerkenswerter Arroganz hat Staatssekretärin Ayse Asar versucht, die Öffentlichkeit und damit sämtliche Studenten, Dozenten und Mitarbeiter der hessischen Hochschulen hinters Licht zu führen, indem sie zunächst behauptete, besagten Rundbrief nicht zu kennen, um schließlich doch seine Echtheit einzuräumen und ihn als Fehler zu bewerten, der momentan korrigiert werde. Letztlich offenbarte sich in der nicht einmal einstündigen Debatte, dass die Landesregierung nicht über praktikable Lösungsansätze für einen möglichen Ausfall der Gasversorgung und damit letztlich auch der Fernwärme – die im bundesdeutschen Durchschnitt zu knapp 50 Prozent durch Erdgas erzeugt wird – in einer Hochrisikosituation während der Herbst- und Wintermonate verfügt.

Dass die Landesregierung nur die ‚Entwicklung beobachten‘ werde, wie Asar ankündigt, dokumentiert die Hilflosigkeit der grünen Politiker und deren Abgehobenheit gegenüber den 262.000 hessischen Studenten, die erneut um ihre Abschlüsse fürchten müssen.“

Studenten steht ein kaum bezahlbarer Winter bevor

Heiko Scholz, der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, sieht insgesamt enorme Probleme auf die Studenten zukommen: Es sei erstaunlich, dass auch von den anderen Oppositionsparteien keinerlei politische Initiativen erkennbar seien, den Hochschulen und Studenten in dieser instabilen Situation unter die Arme zu greifen: „Während Hessen ohnehin schon überdurchschnittliche Semestergebühren verlangt, schnellen auch die Wohnheimkosten um weitere 17 Prozent in die Höhe. Auf mögliche Abfederungen angesprochen, weicht die Staatssekretärin aus und kann keine konkreten Antworten geben. Unseren Studenten steht nicht nur ein kalter und dunkler Winter bevor, sondern auch noch ein besonders teurer, zumal angesichts der Entwicklung zu befürchten steht, dass sie über Monate hinweg weder beheizte Hörsäle noch die Bibliotheken benutzen können.“

Die AfD fordere daher die Landesregierung auf, sofort Nägel mit Köpfen zu machen und ein angemessenes Hilfsprogramm für die Studenten aufzulegen, anstatt dieses immens wichtige Thema weiter in internen Koalitions-Stuhlkreisen zu zerreden und die Hochschulen am Ende im Regen stehen zu lassen.

***

Als regierungs-kritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit auf besonders hinterhältig-perfidem Wege schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL