Dienstag, 6. Dezember 2022

Erzbischof Viganò: Pandemievertrag der WHO in jedem Land Hochverrat

„Auch wenn (Papst) Bergoglio und seine Kabale bisher den Wahnvorstellungen von Gates, Schwab und Soros nachgegeben haben, so ist es nun an der Zeit, dass die katholische Kirche die Schwächsten, die wehrlosen Ungeborenen, Kinder und Alten verteidigt“ – so Erzbischof Viganò in seinem jüngsten Schreiben

Gestern berichteten wir, dass der globale WHO-Pandemievertrag, der von Kritikern als Ausdruck einer Gesundheitsdiktatur über dem Verfassungsrang souveräner Nationalstaaten bezeichnet wird, nicht nur bei den US-Republikanern, sondern auch in Lateinamerika und v.a. Afrika auf heftigen Widerstand stößt. Aber auch in der katholischen Welt erheben sich Stimmen, die deutlich vor diesem Vertrag warnen. Besonders klar hat sich erneut Erzbischof Viganò geäußert. Wir dokumentieren hier sein Schreiben in deutscher Übersetzung (übernommen von „Mein Mitteleuropa“)

*

In den kommenden Tagen werden die Mitgliedsstaaten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) über Resolutionen abstimmen, die das Management von Pandemien durch die WHO betreffen. Mit diesen Resolutionen wird die Souveränität über die Gesundheit der Bürger an eine supranationale Einrichtung übertragen, die größtenteils von der Pharmaindustrie und der Bill & Melinda Gates Foundation finanziert wird. Wenn diese Entschließungen mehrheitlich angenommen werden, wird die WHO im Falle einer Pandemie die alleinige internationale Befugnis haben, alle Vorschriften zu erlassen, einschließlich Quarantänen, Abriegelungen, Pflichtimpfungen und Impfpässen.

Zu bedenken ist auch, dass diese Organisation Immunität genießt, so dass ihre Mitglieder weder vor Gericht gestellt noch verurteilt werden können, wenn sie Straftaten begehen. Nicht gewählte Technokraten werden paradoxerweise mehr Macht haben als die, die die Bürger ihren Vertretern durch ihr demokratisches Votum zugestehen.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Aufgabe der Souveränität nach den Gesetzen jeder Nation als Hochverrat gilt und dass die Parlamente keine Gesetze gegen die Interessen der Nation erlassen dürfen, geschweige denn die natürlichen Freiheiten und Grundrechte der Bürger, die sie vertreten, verletzen dürfen. Ich glaube, es wird niemandem entgehen, dass dieser Versuch der WHO, sich eine Befugnis anzueignen, die eigentlich den einzelnen Nationen zusteht, darauf abzielt, jede Art von Widerstand gegen die Agenda 2030 zu verhindern, die im Bereich des Gesundheitswesens auch die drastische Reduzierung der medizinischen und krankenhäuslichen Leistungen, die Privatisierung der Gesundheitsindustrie und die Krankheitsvorbeugung durch Impfstoffe anstrebt.

Die Psychopandemie hat die Versklavung der Herrschenden, des politischen Systems, der Medien, der Justiz, der gesamten medizinischen Industrie und sogar des Heiligen Stuhls selbst an das Diktat einer Gruppe von Funktionären einer supranationalen Einrichtung mit einem eklatanten Interessenkonflikt gezeigt. Die katastrophalen Nebenwirkungen des experimentellen mRNA-Serums werden erst jetzt erkannt, während viele zu Recht erwarten, dass die Verantwortlichen für diese Entscheidungen vor einem unabhängigen Gericht zur Rechenschaft gezogen werden müssen.

Es mutet daher gelinde gesagt absurd an, dass man der WHO nun verbindliche Entscheidungsbefugnisse übertragen will, wo sie doch bei der Verwaltung der jüngsten Pandemie und der Impfkampagne den größten Schaden angerichtet hat, was die Zahl der Todesopfer und der Patienten mit bleibenden Gesundheitsschäden angeht.

Abgesehen von der Straffreiheit, die sie dank des Schweigens der Mainstream-Medien für die von ihr begangenen Verbrechen genießt, hat die WHO auch völlige Entscheidungsfreiheit darüber, wie sie auf die kommenden Notfälle reagiert, die offensichtlich von der Pharmalobby geplant werden. Die Ausgrenzung von Gesundheitspersonal, das sich auf den hippokratischen Eid beruft, droht zur Norm zu werden, mit der jede abweichende Stimme ausgeschaltet wird.

In diesem Zusammenhang ist es bezeichnend, dass die Nationen, die gegen die neue Weltordnung sind – wie Russland und Brasilien – sich der sehr ernsten Konsequenzen bewusst sind, die die Ratifizierung dieser Resolutionen nach sich ziehen würde, und sich deshalb gegen ihre Annahme aussprechen. Während seiner Amtszeit hat Präsident Trump auch ein unmissverständliches Signal gesetzt, indem er die Finanzierung der WHO durch das US-Finanzministerium gestoppt hat.

Dies war einer der Gründe, warum der tiefe Staat seine Wiederwahl im Jahr 2020 blockierte und eine kompromittierte und korrupte Person unterstützte, deren Sohn Hunter an der Finanzierung amerikanischer Biolabore in der Ukraine beteiligt ist. Ich spreche daher meine volle Unterstützung für die Bürgerinnen und Bürger – insbesondere Wissenschaftler, Ärzte und Juristen – aus, die diese Bedrohung der nationalen Souveränität der angeschlossenen Nationen anprangern und verlangen, dass die vergangenen Ereignisse und die Folgen, die die Entscheidungen der WHO für die Gesundheit der Weltbevölkerung haben, aufgeklärt werden. Ich fordere die Staats- und Regierungschefs, die aufgerufen sind, sich zur Ratifizierung dieser Resolutionen zu äußern, auf, diese abzulehnen, da sie dem Gemeinwohl zuwiderlaufen und darauf abzielen, den globalen Putsch durchzuführen, den die WHO und das WEF seit Jahren unter den Namen Agenda 2030 und Great Reset planen.

Die globale Gesundheitssteuerung ist eines der grundlegenden Elemente der neuen Weltordnung, wie von maßgeblichen Experten, die mit dem System nicht in Konflikt geraten sind, deutlich gemacht wurde, und als solches muss sie abgelehnt und bekämpft werden. Die Logik der Kontrolle, des Profits und der Massenpathologisierung muss durch eine öffentliche Gesundheitspolitik ersetzt werden, deren oberstes Ziel die Gesundheit der Bürger und der Schutz ihrer unveräußerlichen Rechte ist. Der Heilige Stuhl – der seit einem Jahr ständiger Beobachter bei den Vereinten Nationen und auch bei der WHO ist – hat die Pflicht, das Recht des Einzelnen zu bekräftigen, Gesundheitsbehandlungen zu akzeptieren oder abzulehnen, insbesondere angesichts der konkreten Gefahr von zum Teil noch unbekannten negativen Auswirkungen dieser experimentellen genetischen Behandlung.

Und wenn (Papst) Bergoglio und seine Kabale bisher den Wahnvorstellungen von Gates, Schwab und Soros nachgegeben haben, so ist es nun an der Zeit, dass die katholische Kirche die Schwächsten, die wehrlosen Ungeborenen, Kinder und Alten verteidigt, ebenso wie diejenigen, die durch den Zynismus von Geschäftsleuten und Verschwörern erpresst wurden, um sie zu zwingen, sich mit einem Serum impfen zu lassen, das mit abgetriebenen fötalen Zelllinien kontaminiert ist. Das gegenwärtige verschwörerische Schweigen des Vatikans nach seinen übereilten Erklärungen zu Beginn der Pandemie und seiner schändlichen Unterstützung von BigPharma wird der Verurteilung des römischen Sanhedrins zugeschrieben werden, der sich zum Komplizen eines Verbrechens gegen Gott und die Menschen gemacht hat.

Niemals zuvor in der Geschichte hat sich die Hierarchie auf eine so niederträchtige und erbärmliche Weise für die weltliche Macht prostituiert. Beten wir, dass einige Bischöfe den Mut finden, sich von Bergoglios kollaborativer Linie zu distanzieren und die Worte zu finden, die den guten Menschen, die bisher von der globalistischen Propaganda getäuscht wurden, die Augen öffnen.

+ Carlo Maria Viganò, Erzbischof, 21. Mai 2022 

***

Als einem Portal, das den traditionellen Katholizismus und seine Vertreter hochschätzt, wird auch PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL