(David Berger) Posierend als nett lachende Fisterin möchte die Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Svenja Schulze (SPD) zusammen mit ihrer parlamentarischen Staatsekretärin ein Zeichen zum „Internationalen Tag der Menstruation“ setzen. Männer fragen nun: Wann kommt endlich der „Internationale Tag der Morgenlatte“?

In dem Text der Ministerin zu dem Foto, das bei den wenigsten eine Morgenlatte auslösen dürfte, heißt es:

„Zum internationalen Tag der Menstruation rufen meine parlamentarische Staatsekretärin im @BMZ_Bund @BaerbelKofler und ich mit dem Bracelet dazu auf, die Stigmatisierung rund um das Thema zu durchbrechen. Menstruation darf kein Tabu sein! #MHDay2022 #WeAreCommitted“

Unser Tweet des Tages:

Welche Drogen nehmt Ihr morgens?

Die Kommentare, die die Ministerin dafür auf Twitter erntet sind eindeutig:

  • „Was seid Ihr doch für nutzlose Fresser. Gut dass es sonst KEINERLEI Probleme sonstiger Art im Lande hat.“
  • „Als fast 60 jährige Frau bin niemals für meine Periode stigmatisiert worden, und ich bin heilfroh das ich diesen, und entschuldigen Sie meine Ausdrucksweise, „Rotz“ nicht mehr bekomme, ich finde Sie persönlich & ihre Staatssekretärin sehr peinlich. Pfui Teufel…und das sage ich als Frau“
  • „Dinge die seit Menschengedenken für jeden vollkommen normal sind, werden uns jetzt als woke Neuerrungenschaft ständig vor die Birne gehauen und in den Vordergrund gestellt. Wäre dafür, dass wir bald einen Tag der Ejakulation einführen, damit Männer nicht diskriminiert werden…“
  • „Ich möchte mal anregen, einen internationalen Tag zum wasserlassen und/oder schei**en zu zelebrieren. Man sollte die Stigmatisierung und die Tabus zum Thema durchbrechen.“
  • „Ähm! Wann ist der internationale Tag der Morgenlatte? Soll für meinen Mann fragen? Er hofft, dass der nicht auf den Tag der Menstruation fällt…“
  • „Ohne Ihnen beiden zu nahe treten zu wollen, wäre es glaubwürdiger, wenn Sie sich mit einem weiteren, Ihrem Alter eher entsprechenden Stigma, den Wechseljahren, zu beschäftigen. Mit hilfreichen Informationen, ohne kindischen Tand. Dankeschön.“
  • „Ich bin eine Frau u frage mich ernsthaft was man euch für Drogen morgens verabreicht um so einen Schwachsinn raus zu hauen Noch nie im Leben wurde ich stigmatisiert, weil ich eine Regelblutung hatte Ihr erfindet Dinge, die würden normalen Menschen nicht im Traum einfallen“

***

Hier können Sie PP unterstützen:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP