Dienstag, 28. Mai 2024

Pfizer-Report zu Comirnaty®: Über 1.000 relevante Nebenwirkungen in den ersten drei Monaten

Die Daten sind streng geheim und sollten 55 Jahre unter Verschluss bleiben. Ein amerikanisches Gericht forderte Pfizer am 04. Februar 2021 auf die Daten zu veröffentlichen. Ein Jahr später (!) liegen sie der Öffentlichkeit vor und zeigen das gravierende Ausmaß der Nebenwirkungen des mRNA-Impfstoffes. Ein Gastbeitrag von Mario Buchner

Der Bericht der dokumentierten Nebenwirkungen des Pfizer-mRNA-Impfstoffes Comirnaty® bezieht sich auf einen Zeitraum zwischen dem 01. Dezember 2020 und dem 28. Februar 2021, also der ersten 90 Tage der weltweiten Impfkampagne.

Beachtlich: in dieser kurzen Zeit wurden bereits 42.086 Fallberichte eingereicht.

448 Fallberichte pro Tag

Das entspricht (gerundet) durchschnittlich 448 Fallberichten pro Tag, respektive 19 Fallberichten jede Stunde oder einem Fallbericht, alle drei Minuten, rund um die Uhr.

Hinter jedem dieser Fallberichte steht ein Patient (Fall = Patient). Insgesamt wurden jedoch 158.893 Ereignisse gemeldet. Das heißt, durchschnittlich hatte jeder dieser Patienten vier Nebenwirkungsereignisse (3,77).

Besonders ins Auge fällt, dass Frauen mit 71,07% deutliche mehr Nebenwirkungen zeigten als Männer 21,81% (Rest: keine Angabe zum Geschlecht).

Hier lesen Sie kostenlos weiter: COMMUNITAS BONORUM

Pommes Leibowitz
Pommes Leibowitzhttps://pommes-leibowitz.com
Studium der Wirtschaftswissenschaften, danach als Analyst im Marketing eines globalen Konzerns tätig gewesen. Inzwischen selbständig. Zeitweise bei den Piraten und als Internet-Aktivist unterwegs, dabei diverse Kampagnen entwickelt. - Er sieht sich heute als Kolumnisten in Wort und Bild (Photoshop), der sich eher Fragen des Zeitgeistes als konkreten, aktuellen Ereignissen widmet.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL