(David Berger) Wie bereits befürchtet, liefert Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock eine Peinlichkeit nach der anderen. Ihren Österreichischen Kollegen Schallenberg (ÖVP) soll sie auf einem bilateralen Treffen mit dem seit 2019 nicht mehr in der Politik tätigen Strache (FPÖ) verwechselt haben. Als deutlichen Seitenhieb auf Baerbocks Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache schenkte ihr Schallenberg öffentlich ein Wörterbuch.

Es waren Szenen, wie wir sie eigentlich nur von US-Präsident Biden aus den Vereinigten Staaten kennen, der auf einer Wahlkampfveranstaltung seinen seit Jahren verstorbenen Sohn herzlich begrüßte.

Strache oder Sprache?

Annalena Baerbock soll bei dem bilateralen Treffen Deutschland-Österreich am 16. Februar ihren Österreichischen Kollegen, Außenminister Schallenberg von der ÖVP mit dem seit 2019 in der Politik nicht mehr tätigen, damaligen FPÖ-Politiker Strache (Ibiza-Affäre) verwechselt haben.

Eventuell geht diese Nachricht von Report 24 allerdings auf die Probleme Baerbocks mit der Aussprache sinnvoller Sätze zurück. Andere Beobachter des Treffens behaupten, Baerbock habe gesagt: „Ja Sprache, das ist sehr wichtig…”; und nicht: „…Herr Strache, das ist sehr wichtig, das erlebe ich auf jeder Pressegolferenz”.

Anekdote, die in Geschichte eingehen wird

Offensichtlich hatte Schallenberg schon mit schweren Faux-pas der „Völkerrechtlerin“ Baerbocks gerechnet, denn er brachte zu dem Treffen ein Wörterbuch mit, dass er ihr mit den Worten überreichte:

„Und ich habe als kleine Anekdote, damit es nie zu Missverständnissen zwischen uns kommt, ein kleines Wörterbuch Österreichisch-Deutsch mitgebracht.“

Report24, das als erstes und bislang einziges größeres Medium über den Skandal berichtet., schriebt dazu: „Auch wenn die intellektuelle Glanzleistung der Grünen Baerbock in einer Reihe ähnlicher Leistungen nicht wesentlich überrascht, ist es ein Tiefpunkt deutscher Politik und deutscher Diplomatie. Heinz Christian Strache war im Zuge der so genannten Ibiza-Affäre, in welche auch deutsche Medien verwickelt sind, im Mai 2019 zurückgetreten. Er war auch nie Außenminister, zur Zeit seines Ausscheidens bekleidete er das Amt des Vizepräsidenten und Ministers für öffentlichen Dienst und Sport.

Bekannt für Entgleisungen

Der österreichische Politiker Alexander Schallenberg wurde auch für kurze Zeit als Platzhalter für Sebastian Kurz eingesetzt. Während dieser Zeit traf er sich mit Alexander Soros und steigerte in Folge die Corona Maßnahmen bei zeitgleicher massiver Spaltung der Bevölkerung. Schallenbergs Entgleisungen gegenüber Ungeimpften zählen zu den beschämendsten Zeugnissen österreichischer Politik inmitten der so genannten Corona-Krise. Unter anderem verglich er Ungeimpfte mit Tieren, indem er deklarierte, man müsse ihnen die Zügel straffer ziehen.

Die deutsche Zensurplattform Correctiv, die unter anderem von George Soros finanziert wird, hat im Zuge des für die deutschen Grünen nicht so erfolgreichen Bundestags-Wahlkampfs festgestellt, dass unter anderem Report24 dafür verantwortlich wäre, dass Baerbock nicht deutsche Kanzlerin wurde. Wir hätten dazu beigetragen, dass die Debatte um Baerbocks Lebenslauf in Deutschland eskalierte. Das tut uns wirklich leid.“ (Quelle)

***

Als regierungskritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP