(David Berger) Nach der EMA hat nun auch des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) seinen aktuellen Sicherheitsbericht zu den bislang verabreichten Covid-19-„Impfungen“ vorgelegt – und der hat es in sich: Im Vergleich mit anderen klassischen Impfstoffen schneiden diese mit einem katastrophalen Nebenwirkungsbericht ab.

Gegenüber allen anderen Impfstoffen aus dem Zeitraum 2000-2020 gibt es bei Moderna, Johnson & Co 19-fache Meldungen von mutmaßlichen Nebenwirkungen, und sogar 21-fache von Todesfällen.

Eindrucksvoll zeigt das die folgende Tabelle aus dem Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts vom 07.02.2022, die aus der Datenbank mit Verdachtsfällen von Impfkomplikationen (DB-UAW) gewonnen wurde:

Keine Überlastung des Gesundheitssystems weit und breit

Interessant in diesme Zusammenhang auch die aktuellen Zahlen zur Belastung des Gesundheitssystems. Transparenztest schreibt dazu:

„Am 27.01.22 liegen laut DIVI Intensivregister 2.244 Covid Patienten auf ITS:

  • 44 symptomatische Omikronfälle (ungeimpft / vollständig immunisiert) entsprechen 2% der ITS Covid Patienten.

Am 27.01.22 liegen laut DIVI Intensivregister insgesamt 19.101 ITS Patienten:

  • 44 symptomatische Omikronfälle (ungeimpft / vollständig immunisiert) entsprechen genau 0,23% davon.
  • -99,7% aller ITS Patienten in deutschen Krankenhäusern sind somit nach RKI/DIVI Daten keine nachgewiesenen Omikronfälle mit Symptomen, die ungeimpfte / immunisiert sind.

Die Werte sind unglaublich niedrig. Expertenrat, Medien und Politik warnen jedoch permanent vor der Gefahr von überlasteten Intensivstationen aufgrund der Omikron-Variante.

Auch nur wenige symptomatische Covidfälle

631 symptomatische Covidfälle (ungeimpft / immunisiert) auf ITS nennt der RKI Wochenbericht (S.28) vom 27.01.22. Die symptomatischen Covidfälle machen somit nur 3,3% aller ITS Patienten aus. Alle 2.244 „Covidfälle“ (einschließlich ohne Symptome, unklaren Impfstatus und teilimmunisiert) machen von 19.101 ITS Patienten nur 11,8% aus.

Symptomatische Covid- und vor allem Omikronfälle spielen anzahlmäßig kaum eine Rolle auf Intensivstationen in Deutschland – ganz entgegen der medialen Darstellungen.“(Quelle)

Typisch dafür ein ZDF-Interview mit dem wissenschaftlichen Leiter des DIVI Intensivregisters, Christian Karagiannidis:

Öffentlich-Rechtliche: Panikmache statt Journalismus

Typisch für den Propaganda-Stil der Öffentlich-Rechtlichen ist es, dass hier Katastrophen-Szenarien benutzt werden – Aussagen eingeblendet werden, die nicht direkt flasch, aber irreführend und oft auch manipulativ sind. Konkrete Zahlen, wie sie hier aufgearbeitet wurden, werden den Zuschauern ganz bewusst vorenthalten.

Mehr aktuelle Zahlen und Statistiken finden Sie hier.

***

Als corona-kritischem Portal wird auch PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP